Frage von Mausi234beere, 66

Was will ich wirklich und was tun?

Hii.

Ich bin jetzt seit Samstag mit meinem besten Freund, den ich schon 1,5 Jahre kenne zusammen und ich denke an ihn wenn er nicht da ist, eigentlich die ganze Zeit, ich sehe ihn jeden Tag an der Arbeit und diese plötzliche Anhänglichkeit und die ständige Aufmerksamkeit bin ich nicht gewöhnt und es nervt mich! Ich mag ihn echt richtig gerne und war irgendwie schon immer so in ihn verknallt, doch vielleicht war es auch mehr der Reitz, da ich dachte den bekomme ich eh nicht, und jetzt habe ich ihn und er wird langweilig, doch eigentlich sollte man doch dauerhaft zusammen sein wollen und alles oder?

Ich weiß einfach nicht was ich machen soll. Soll ich ihm sagen das ich mich unwohl fühle mit der ganzen Anhänglichkeit und Aufmerksamkeit oder soll ich wrten und gucken wie es weiter geht?

Danke :)

Antwort
von Lentschgi, 11

Du solltest mit ihm darüber reden. Du darfst in solchen Situationen nicht an seine Gefühle denken.. du musst an dich denken. Dir soll es gut gehen!

Er wird und muss es verstehen. Du kannst eben nichts für deine Gefühle...

Hoffe du kannst das klären und glücklich werden. Mit oder ohne ihm...

Viel Erfolg! :)


Antwort
von raynygirl, 6

Hey! Ich war mal in einer ähnlichen Situation. Anhänglichkeit kann ziemlich stören, ich weiß. Aber ich finde es immer schwierig und kompliziert Ratschläge über eine Plattform zu geben, die über die Liebe handeln. Immerhin könnte ein falscher Ratschlag von Menschen, die du nicht kennst, dein ganzes Leben verändern. Vielleicht liebst du ihn und musst nur mit ihm darüber reden. Vielleicht aber auch nicht.

Hör am besten auf dein Bauchgefühl und achte darauf wie du dich in seiner Umgebung fühlst. Dann müsstest du es eigentlich von selbst heraus finden. Ich hoffe es war nicht all zu irritierend und etwas hilfreich! LG😊

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community