Frage von kaiiyeryomiin, 62

Was will dieses Gedicht bloß andeuten?

Schnurrdiburr, das Katertier, ist ein echter Kavalier. Hockt getreulich vor dem Garten, meine Heimkehr zu erwarten, schnurrt, wo ich auch geh und steh, weil ich Katzen-Deutsch versteh. Schwänzchen wedeln heißt: “Hurra!” Buckel krümmen aber: “Na!” Und was heißt wohl Pfötchen krallen? “Das lass ich mir nicht gefallen.” Schnurrt der Kater, dann ist’s gut. Knurrt er, das bedeutet: Wut.

Dieses Gedicht haben wir zum Thema Gedichtsanalyse in Deutsch als Hausaufgabe aufbekommen und im Hauptteil müssen wir die Interpretation davon erklären,und ich komme einfach nicht drauf klar was das Gedicht vermitteln will

Könntet ihr mir helfen?

Antwort
von Zischelmann, 26

Dieses Gedicht handelt von einem Kater namens Schnurrdiburr dessen Besitzer sehr gut an seiner Körpersprache seine Stimmungen erkennt.

Wenn der Kater einen Buckel macht ist das eine Warnung: "Halt ,gleich  wird ich sauer" Wenn er knurrt ist er ebenfalls sehr wütend

Und wenn er die Krallen ausfährt-Oh weh! Dann setzt es was!

Der Kater scheint seinen Besitzer sehr zu mögen

-er wartet vor dem Garten auf seine Heimkehr

-schnurrt immer wenn er in der Nähe seines Besitzers ist

Kommentar von Everklever ,

Das ist eine schöne Inhaltsangabe, aber doch keine Interpretation.

Antwort
von fragmichmal00, 33

Hey:)

Das Gedicht hatten wir auch in Deutsch. Ich denke es soll vermitteln, dass sich die Katze und das Herrchen gut verstehen und miteinander kommunizieren können. 

Kommentar von kaiiyeryomiin ,

Stimmt an diese Metapher hab ich gar nicht gedacht,vielen Dank ^^

Kommentar von Layup23 ,

Metapher, wo? 

Kommentar von Everklever ,

Das ist nur ein Teil des Themas. Viel entscheidender ist, warum sie sich verstehen und zu welchen bzw. wessen Konditionen. Oder auch, was man durch Sturheit, kombiniert mit dem Prinzip Zuckerbrot und Peitsche, so alles erreichen kann. Und wie man sich subtil zum Herrscher macht, von dessen Gnaden und Launen der aktuelle Grad der Freundschaft und der Freundlichkeit abhängt. Das Meisterstück ist dabei, dass man trotzdem noch geliebt wird, egal was man anstellt und dass der Andere sich wie ein hilfloser Depp unterordnet und alles tut, um in den Genuss auch nur kleiner Gunstbeweise zu kommen. Nix mit Metapher und so. Nein, harte und dennoch immer wieder beglückende Wirklichkeit. Ja, ja, unsere lieben Maunzerle......

Antwort
von Everklever, 16

Liebe(r) @kaiiyeryomiin, schau dir meinen Kommentar zu der Antwort von #fragmichmal00 an. Vielleicht geht dir dann ja das ersehnte Licht auf.

Antwort
von Layup23, 29

Na dass er seinen Kater versteht! Oder das lyrische Ich ist eine Katze...Es werden ja keine Hinweise gemacht, dass es menschlich sei.

Kommentar von Everklever ,

Eine sehr oberflächliche Betrachtung.

Oder das lyrische Ich ist eine Katze

Was soll das denn heißen? Thema verfehlt?

Kommentar von Layup23 ,

Es soll heißen, was dieser Satz eben heißen soll. Ich frage mich eher, was dieser Kommentar soll.

Antwort
von Everklever, 21

Das ist doch nun wirklich nicht schwierig.

Kommentar von Layup23 ,

Genau mein Gedanke. Wär ein Traum, sowas in der Klausur zu haben :-) Wird aber immer unerfüllt bleiben, stattdessen gibts Prometheus ...

Kommentar von Everklever ,

Ging mir seinerzeit nicht anders. Und dann auch noch - zu allem Unglück - voll analog, nur mit Büchern. Das Internet war noch viele Jahre entfernt.

Antwort
von lasdiLP, 22

Es will andeuten das es sich Reimt! :O

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten