Frage von xAx00x, 106

Was will die AfD gegen die Verschuldung Deutschlands machen?

Hallo ich stelle in EWG eine Präsentation über die AfD vor und ich wollte fragen sie gegen die Verschuldung Deutschlands machen wollen? Im Internet konnte ich keine Antwort darauf finden. Danke im Voraus.

Antwort
von valvaris,

Fakt ist, die AfD wil die Verschuldung gar nicht angreifen.
Vor nicht allzu langer Zeit habe ich im Rahmen eines Fernsehinterviews ein Zitat aus der Wahlzentrale in BaWü gehört, dass die AfD gar nicht regieren will, sondern sich derzeit lieber in der Opposition aufhält.

So hat der Mann versehentlich Stellung bezogen: Lieber gegen alles, als konstruktiv was schaffen. Danach war der Beitrag schnell zuende.

Die AfD wird keinerlei Aktionen unternehmen, um Geld daher zu holen, wo es ist, nämlich von den "oberen 10.000". Dazu sind sie viel zu sehr auf ihre Geldgeber dort angewiesen, und das wissen alle beteiligten genau.

Wenn du dafür Belege brauchst, kannst du das Wahlprogramm heranziehn. Entmachtung der Arbeitnehmervertretung, Rechteaufweichung für Arbeitnehmer,

"Stärkung der traditionellen Familie" ==> Entrechtung der Frauen,

Rückbau der staatlichen Renten, aka private Altersvorsorge, aka "spar dir selbst was, wenn du nicht mehr arbeiten willst"

Es mag Kampfpunkte geben, die die AfD glücklicher abgeschrieben hat, welche tatsächlich zum Schuldenabbau beitragen könnten, aber die werden sie ebenfalls nicht umsetzen, da das Geld ihren Geldgebern abgehen würde, weshalb sie dann weniger für die AfD spenden würden.

Antwort
von SarcasticSard, 54

Haushaltspolitik ist Sachpolitik. Das ist ein Feld, auf dem man schlechten hetzten, Ängste schüren und Stimmung machen kann. 

Folge: Die AfD hat hier nichts zu sagen. Warum denn auch? Als Populist macht man ja keine Sachpolitik, man macht Stimmung gegen Zuwanderer und Minderheiten. 

Kommentar von liheido ,

" Hetzen " und zwar gegen die AFD sehe ich hier bloß dich....

Kommentar von SarcasticSard ,

Wenn du nicht merkst, wie die AfD hetzt, dann bist du blind und taub. 

Kommentar von Crack ,

" Hetzen " und zwar gegen die AFD sehe ich hier bloß dich....

Wer der AfD Sachkompetenz abspricht der hetzt nicht - er benennt ganz einfach nur die unübersehbaren Fakten.

Du darfst uns aber gern eines besseren Belehren und aufzeigen welche Qualitäten die AfD diesbezüglich haben soll die wir bis jetzt wohl übersehen haben müssen...

Antwort
von dataways, 47

Wenn die AfD jemals an die Regierung kommen sollte, was Gott verhüten möge, werden sie sicher so gut wirtschaften, wie ihre heimlichen Vorbilder. Die Personen in dieser Partei, die etwas von Finanzen verstehen, wurden letztes Jahr aus der AfD rausgeekelt.

Wir erinnern uns: Das NS Regime benötigte ca. 6 Jahre, um Deutschland in den finanziellen Bankrott zu treiben,so dass es sich nach alternativen Geldquellen in der Tschecheslowakei, Polen, Frankreich, Belgien und den Nierlanden umsehen musste.

Kommentar von Maxieu ,

"Die Personen in dieser Partei, die etwas von Finanzen verstehen, wurden letztes Jahr aus der AfD rausgeekelt."

Aber die wirtschaftspolitischen Forderungen sind 2016 praktisch dieselben wie 2013 und wie die heutigen der "Rausgeekelten" (ALFA). Anscheinend kommt man ohne großes Verständnis für Dinge manchmal zu denselben Resultaten wie die Leute mit dem (angeblich) viel größeren Verständnis.

In der in der Frage angeschnittenen Thematik (Staatsverschuldung/ Haushalte/ und vielleicht auch Finanzierung der Sozialsysteme) scheinen mir die Antworten beider Parteien gleichermaßen dürftig.

Das liegt übrigens bei keiner Seite an fehlendem Sachverstand, denn darum geht es in der Politik erst in zweiter Linie. Zuerst werden in der Politik und in der Parteiprogrammatik Interessen artikuliert, und da zeigt sich, dass die AfD, wenn es ins finanzpolitische Detail geht, mehrheitlich dieselbe Klientel bedient wie die ALFA.

Von massenwirksamen (auch nur annähernd mehrheitsfähigen) sozialpolitischen Forderungen, wie sie die NS vor 1933 aufgestellt und danach teilweise auch umgesetzt haben, sind wir da weit entfernt und damit auch von eventuellen Beutezügen in Europa ("3. Weltkrieg"?), um die Ausgabenlast und die Verschuldung im Inland zu kompensieren und die (überlebenden) Deutschen weiter mit sozialen Wohltaten versorgen zu können.

Kommentar von dataways ,
Aber die wirtschaftspolitischen Forderungen sind 2016 praktisch dieselben wie 2013 und wie die heutigen...

Kein Wunder, es sind die Forderungen aus dem Jahr 2013.

und da zeigt sich, dass die AfD, wenn es ins finanzpolitische Detail geht, mehrheitlich dieselbe Klientel bedient wie die ALFA.

Auch kein Wunder, wenn es sich um die identischen Autoren handelt.

Von massenwirksamen (auch nur annähernd mehrheitsfähigen)
sozialpolitischen Forderungen, wie sie die NS vor 1933 aufgestellt und danach teilweise auch umgesetzt haben, sind wir da weit entfernt

Nein, die hat Deutschland nach 1945 übernommen, z.B. den 1. Mai als gesetzlichen Feiertag oder auch die Krankenversicherung für Rentner, aber wir können uns die NS Wohltaten leisten, weil wir wohlhabend geworden sind.

Antwort
von Crack, 66

Die AfD bearbeitet derzeit nur ein Thema, die Flüchtlingsproblematik.

Sollte die mal in geregelten Bahnen laufen hätte sie eventuell freie Kapazitäten für andere Aufgaben.
Aber halt - dann ist wahrscheinlich zuerst wieder der Euro oder Griechenland dran.

Du wirst Dich also gedulden müssen.
Ich denke aber das ein solch komplexes Thema die Kompetenzen überschreiten würde. Außer einfacher Lösungen die aber keine Substanz haben konnte die AfD noch nichts gewinnbringendes vorweisen.

Kommentar von Maxieu ,

"Die AfD bearbeitet derzeit nur ein Thema..."

Stimmt nicht.

Es läuft dort zur Zeit übers Internet eine Programmbefragung.
Nach dem, was ich davon höre, äußern die sich eher zu zuvielen Punkten. Offenbar werden dort Leute hochgespült, die jetzt ihr lang gehegtes persönliches politisches Steckenpferd  an den Mann und die Frau bringen wollen, ohne dass das alles auf die Schnelle an der Basis überhaupt diskutierbar wäre.

Kommentar von Crack ,

Stimmt nicht.


In der öffentlichen Wahrnehmung kommt jedenfalls nichts Anderes an. Sehr wahrscheinlich interessiert das einen Großteil der potentiellen AfD Wähler auch nicht.

Wenn man sich das Programm mal ansieht dann fällt auf das es eine ganze Reihe von heroischen Forderungen gibt, es wird aber kein Wort darüber verloren wie man das finanzieren könnte.
Gehört das nicht dazu?

Und damit sind wir wieder bei den einfachen Lösungen ohne Substanz...

Antwort
von Ontario,

Die AfD wird sich um einen Schuldenabbau nicht kümmern. Diese Partei wird, so sie in den Bundestag einzieht, ihren Platz auf den Bänken der Opposition einnehmen. Derzeit versucht diese Partei mit der Flüchtlingspolitik zu punkten,die ihr die Stimmen garantiert. Zwischen Wahlversprechen und deren Umsetzung klaffen Gräben. Austritt aus der NATO, Wiedereinführung der Wehrpflicht, EU Mitgliedschaft und der EURO stehen bei der AfD auf dem Prüfstand. Es gäbe noch andere Programmpunkte der AfD die nicht umzusetzen sind. Am besten lässt du dir mal von der AfD Unterlagen kommen und da siehst du, was die alles an Programmpunkten haben. 

Antwort
von jirri, 54

Die Arbeiten mehr mit polemik.

Es ist einfach Angst und Hass zu schüren und über das schlechte und Minderheiten sich herabzulassen.

Ursachen sind viel komplizierter zu beheben, was kontraproduktiv ist zum Stimmenfang. Als bestes Beispiel kann Frau Merkel herhalten. Seit Sie das erste mal eine Klare Stellung zeigt verliert Sie Wählerstimmen.

Antwort
von Maxieu, 40

"Im Internet konnte ich keine Antwort darauf finden."

Merkwürdig. Nach ein paar Sekunden googeln habe ich z. B. das Wahlprogramm der AfD von 2013 gefunden.

Da findet man immerhin etwas gegen eine noch höhere Verschuldung etwa durch die Rettung von Banken, die man lieber pleite gehen lassen solle, und gegen die europäische Rettungspolitik, die für uns alle noch sehr euer werden könnte.

Außerdem wird auf ein Steuermodell (Kirchhof-Modell) positiv Bezug genommen, das der CDU im Bundestagswahlkampf 2002 schon geschadet hat, weil es als sozial unausgewogen zu Lasten der ärmeren Bevölkerungsschichten galt. Ob das zutrifft, musst du selbst überprüfen.

Die AfD ist wohl auch gegen das Ehegattensplitting und möchte es durch ein Familiensplitting ersetzen. Ob das Einsparungen mit sich brächte oder den Staatshaushalt durch fehlende Einnahmen eher belasten würde, hinge  natürlich von der konkreten Ausgestaltung ab.

Ausgereift ist das alles natürlich nicht, und es ist nach meinem Kenntnisstand in unteren Parteigremien praktisch auch kaum oder gar nicht diskutiert worden.  Was nicht angegangen wird, aber m. E. unbedingt angegangen werden müsste, ist die üppige Pensionärsversorgung.
 

Kommentar von xAx00x ,

Die Internetseite hatte ich ja schon durchgelesen, aber mein Lehrer will wissen was sie dagegen machen und nicht was sie davon halten. Aber trotzdem danke

Antwort
von autmsen, 14

Einer der Gründer dieser Partei ist ein Professor der schon vor vielen Jahren in seinem Fachbereich sehr umstritten war. Seine wesentliche Forderung ist die Abschaffung des Euro und des Europäischen Binnenmarktes.

Es braucht absolut kein Fachwissen um sich in alten Statistiken belesen zu können welche wirtschaftlichen Folgen beide Maßnahmen auf die deutsche Wirtschaft hatten. Wenn ich recht erinnere kommen wir auf ein Plus von 15%. Dieses Plus will also die AfD abschaffen und träumt tatsächlich davon damit dann die Staatsverschuldung abschaffen zu können, mehr Arbeitsplätze zu schaffen. 

Schaue also einfach nach wer jener abstruse hamburger Professor ist und welche Wahnideen er vertritt. 

Du bist also herzlich eingeladen Artikel zu diesem Subjekt online zu suchen und seine abstrusen Vorstellungen mit den Fakten abzugleichen. 

Antwort
von ollikanns, 48

Die AFD hat gar keinen Plan, was sie überhaupt machen soll. Die können nur Hassparolen verkünden. Aber Politik können die, glaube ich, nicht mal richtig schreiben. Außerdem sind das alles Verbrecher.

http://www.welt.de/newsticker/dpa_nt/infoline_nt/brennpunkte_nt/article132867924...

Kommentar von Maxieu ,

"Außerdem sind das alles Verbrecher."

Du kennst sie alle?
Mensch, hast du einen Bekanntenkreis!

Kommentar von ollikanns ,

Es sind alles Verbrecher. Jeder, er dort jemals in Erscheinung getreten ist, hat nichts anderes drauf, als Hassparolen zu verbreiten. Gegen eine ganze Reihe dieser Extremisten liegen bereits Strafanzeigen vor, der Rest folgt. Dieses Gesindel gehört in die Löcher zurückgeschickt, aus denen sie rausgekrochen sind. 

Gehörst du wohl auch zu dem Pack?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community