Frage von SupremeJerk, 109

was wiegt schwerer, ein gutachten oder 7 zeugen?

sie wollen kollegen verknacken, mit einem gutachten über ein foto, ob er das auf dem foto ist

wenn der gutachter jetzt eine banane ist und ihn da auf den foto erkennt, er aber 7 zeugen hat, die aussagen, dass er zu der zeit woanders war

was wiegt für den richter schwerer?

die zeugen sind seine angestellten^^

Antwort
von uni1234, 21

Also eine Regel nach der ein Gutachter so viel wert ist wie X Zeugen oder derjenige, der mehr Beweise hat seiner Seite hat gewinnt, gibt es nicht! Jedes Beweismittel wird für sich selbst vom Richter gewürdigt.

Daher hängt sehr viel von der Glaubhaftigkeit der Zeugenaussagen ab. Wenn diese unabhängig voneinander ein ähnliches Ergebnis bestätigen, dann spricht viel dafür, dass das Gutachten zumindest in Frage gestellt wird. Wenn dagegen alle sieben Zeugen eine nahezu identische Antwort liefern, klingt das ganze recht abgesprochen und damit nicht glaubhaft. Erschwerend kann hinzu kommen, dass die Zeugen die Angestellten sind.

Es wird aber auch das Gutachten auf seine Plausibilität hin überprüft. Wenn der Richter mit der Methode oder den Schlussfolgerungen des Gutachtens nicht zufrieden ist, dann kann es auch sein, dass dieses im weiteren Verfahren nicht berücksichtigt wird.

Eine pauschale Antwort auf Deine Frage ist daher nicht möglich.

Antwort
von UnitatoIsLife, 66

kommt drauf an wie gut er zu erkennen ist aber eigentlich sollten die Zeugen mehr wiegen da diese aber seine Angestellten sind könnte man annehmen dass denen mit Maßnahmen gedroht wurde wenn sie gegen den Chef Aussagen. 

Kommentar von SupremeJerk ,

die würden sich auch vereidigen lassen, 7 mal eine gefälligkeitsaussage?

und es geht um 25€ bußgeld^^

Kommentar von UnitatoIsLife ,

wie zur Hölle kam das vor ein Gericht?

Dann ganz klar Zeugen

Kommentar von SupremeJerk ,

keine ahnung, ist ne tolle story

aber ich glaube ihm mal, die kosten sind jetzt 5 stellig, das würde niemand für 25€ riskieren, der es wirklich war

Kommentar von UnitatoIsLife ,

Wegen 25€ was wars den 15 km/h zu schnell?....

Kommentar von SupremeJerk ,

ja, jemand ist 15km/h zu schnell gefahren

hat angegeben jemand anderes wäre gefahen, der die adresse meines kupemls hat

aber einfach einen namen

polizei kommt mit dem bild, fragt nachbarn, die sagen, mein kumpel ist das auf dem bild

und dann ging es los

25€ zahlen, widerspruch, 400€ zahlen, gesichtserkennung, verhandlung jetzt

Kommentar von UnitatoIsLife ,

das ist doch extrem lächerlich... und ein wirklich sehr toller Kumpel....

Kommentar von SupremeJerk ,

ja, er war das nicht

der typ, mit dessen auto er gefahren sein soll, wohnt 300km von ihm entfernt

Kommentar von UnitatoIsLife ,

mit einem nicht komplett inkompetenten Anwalt kann das nur gut für ihn ausgehen 

Kommentar von SupremeJerk ,

ja, denkt er auch, aber zu putzig

seine anwältin meint, irgendeiner führt da einen kleinkrieg gegen ihn, warum auch immer

er fährt wohl öfter zu schnell und hatte letzt einen verschuldeten unfall mit personenschaden

Kommentar von AssassineConno2 ,

Außerdem können Bilder via Photoshop, etc. bearbeitet sein...

Antwort
von RasThavas, 33

Was soll der Gutachter machen? Um wen auf einem Foto zu erkennen, muss man kein Gutachter sein. Ein Gutachter könnte allenfalls feststellen, ob das Ding echt ist.

Wenn ja, dann haben die 7 oder 70 Zeugen echte Probleme, falls sie da vor Gericht ausgesagt haben sollten.

Das Erkennen einer Person kann nicht Sache eines Gutachters sein, vor allem, wenn er die Person nicht kennt.

Und zu Guter Letzt: WIE BITTE SCHÖN will ein Gutachter oder wer auch immer feststellen, das dieses Foto an dem Termin aufgenommen wurde, an dem der Chef da behauptet?

Gut bei Digital-Fotos lässt sich das raus  finden.

Aber ob sich ein Gericht diese Leid antut? Hier gehts es ja wohl kaum um Mord oder sowas in der Art!

Kommentar von SupremeJerk ,

ist so, morgen ist der termin

der gutachter hat das polizeifoto mit einem seiner fotos verglichen und das ist sein gutachten, ob er es ist oder nicht

mit biometrischer vermessung und so dingen, richtig wissenschaftlich

Kommentar von RasThavas ,

Da Datum ist nicht feststellbar, das "eingeprägte" Datum bei einem Digifoto kann falsch sein, Mach ich dir, ohne große Ahnung, in 10 Minuten. Also kann das die Person auf dem Foto sein, aber es ist einfach nicht feststellbar, WANN das entstanden ist.

Hält der ne Zeitung ins Bild? Wer sagt, das die an dem Tag gekauft wurde?

Biometrische Daten? dann müsste der zu identifizierende schon sehr gut getroffen sein, damit da ein gerichtsverwertbares Gutachten bei raus kommt. 

Und dann gibts immer noch den Unsicherheitsfaktor "Zwilling / Doppelgänger"

Klingst dünn, ist aber nicht abwegig. Ich ab oder hatte eine Doppelgänger, an eine KH. Hab ich bei einem Krankenbesuch raus gefunden. 

Eine Empfangsdame, die ich fragte, wo die und die Abteilung sei, hat mich völlig entgeistert angestarrt und gemeint "Willst du mich verarschen?" Sie hat sich strikt geweigert, mir zu sagen, wie ich diese Abteilung finden könnte, oder mich zu Siezen...

Meine Tante, die bei diesem Besuch mit mir dabei war, hat ihr unser Ziel entlocken können, nicht ohne das auch sie zu hören bekam, dass sie mein Verhalten nicht gut fand. Da Rätselraten über ihr Verhalten fand dann kurz drauf eine Lösung. Uns liefen auf dem Gang der Station 2 Pfleger über den Weg die mitten in Lauf erstarrten und mich anstarrten.

"Was machst DU denn hier? das ist doch gar nicht deine Station! Und außerdem bist du doch im Urlaub!"

Nach meinem verblüfften "Häh? wat?" herrschte erstauntes Schweigen, sie starrten mich fassungslos an, um  dann mit einem "Wow! Unfassbar!" weiter  zu laufen..

Kurz: Ein solches Gutachten wäre schwer haltbar, ein Einsruch (falls möglich) hätte, meines Erachtens, gute Aussichten.

Das ist aber nur meine persönliche Meinung,

Wobei aber, nach Lesen der übrigen Kommis dazu, da ganze nach einem Gefälligkeitsgutachten stinkt. 

Aber wie gesagt: Ist meine MEINUNG.

Kommentar von SupremeJerk ,

das eine foto ist von der polizei und das andere musste halt sein aktuelles sein

wir wissen auch noch gar nicht, ob das gutachten gegen ihn spricht

er sagt, alle, die ihn kennen, würden sagen, dass man sieht, dass er es nicht sei

aber mal so interesse halber vom schlechtesten ausgehen

er hat echt 7 richtige echte zeugen, die mit ihm gearbeitet haben

Antwort
von LuckySunnyLove, 26

Die Zeugen sind seine Angestellten... nicht unbedingt glaubwürdig, die wollen ja ihren Job behalten.Da ist ein Gutachten schon glaubhafter.

Antwort
von Justaguy1134, 68

wenn er das Eindeutig ist auf dem Foto das gutachten. + die anderen 7 werden auch eine Anzeige bekommen wegen falschaussage. 

Kommentar von SupremeJerk ,

das entscheidet eben das gutachten, ob er das war

das entscheidet, ob das eindeutig ist

ich glaube btw, dass du davon nichts weißt und nach gefühl antwortest...

Kommentar von Justaguy1134 ,

ich habe nur logisch Gedacht... Meinst du das Gericht ist so dumm und vertraut lieber 7 angestellte/freunde von einem angeklagten oder lieber einen Gutachter? und btw wenn du immer so antwortest wirst du irgendwann garkeine Hilfe mehr bekommen ;) 

Kommentar von SupremeJerk ,

und 7 leute schwören mal so nebenbei einen meineid?

für eine 25€ owi

bekommt er 7 angestellte dazu, einen meineid zu schwören?

Kommentar von Justaguy1134 ,

Das war garnicht das Thema. Wenn er auf dem Bild eindeutig zu erkennen ist wird das auch gewertet. ihr/sie bräuchten halt echt eine gute und plausible Erklärung wann er wo war. 

Kommentar von uni1234 ,

Das entscheidet nicht das Gutachten, sondern das entscheidet immer noch das Gericht...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten