Was wenn Kitten auch so unsozial wie Mutter werden?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Warum will dein Nachbar unter die Katzenvermehrer gehen, wenn die Tierheime vor Katzen überquellen?

Es könnte passieren, daß eine Katze, die schlecht sozialisiert ist, mit ihren Babys nichts anfangen kann. Solche Katzenmütter sind so verwirrt von dem Gepiepse und Gewusel der Kleinen, daß sie Reisaus nehmen, im schlimmsten Fall könnten sie ihre Babys sogar töten.
Das wäre dann aber nicht der Katze anzulasten, sondern dem Menschen, der eine ungeeignete Katze zur Mutterschaft gezwungen hat.

Keine gute Idee.

Ist es eine Edelkatze? Geht es um Geld?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Früher als man es eben nicht besser wusste wurden Katzen grundsätzlich mit etwa 8 Wochen abgegeben. Die Katzen meiner Oma haben ihre Jungen trotz allen  fast immer problemlos groß gekriegt, ja das ist nicht optimal und schön gewesen aber damals wurde noch nicht kastriert.

wird die Katze in der Wohnung alleine gehalten? Gewisse Verhaltensstörungen können auch davon kommen. 

Ich finde es eher bedenklich, dass dein Nachbar einfach vermehren will.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung