Frage von FazimoV, 61

Was wenn.. Keine Ausbildung, keine weiterführende schule?

Hallo Leute,

Ich bin 16/m und in der 10ten Klasse, habe in den Hauptfächern im Halbjahr: Mathe 4 Deutsch (Gerade so an der 3 vorbei) 4 und Englisch 3

Ich will eventuell lieber die FOS in richtung Informatik besuchen und würde höchst wahrscheinlich zum Schuljahres Ende die Eignung dazu schaffen, und habe mich dennoch für einen Ausbildungsplatz beworben (ein wenig spät vllt ^^) ich Frage mich jedoch was ist wenn ich die Eignung nicht schaffe und auch keinen Ausbildungs Platz habe, Sitz ich dann 1 Jahr rumm oder was kann man in der Zeit so machen vllt sogar irgendwie Geld verdienen?

Danke im voraus für die antworten

Antwort
von 67zuhjnm, 36

Für Bewerbungen ist es noch lange nicht zu spät, manchmal findet man nach ausbildungsbeginn sogar noch eine Stelle. Geh doch mal zur Berufsberatung, die wissen das alles besser und können dir auch Stellenangebote zuschicken, wo du dich bewerben kannst. Ansonsten überleg doch mal, ob du ein fsj machen möchtest, meine beste Freundin hat auch eins gemacht, um Zeit zu überbrücken und Geld gibt es auch etwas. Sonst suche dir einen aushilfsjob und bewerbe dich für nächstes Jahr. Also dir stehen noch viele Möglichkeiten offen. Viel Glück!

Kommentar von FazimoV ,

danke darüber habe ich noch gar nicht nachgedacht, ich schau mal bei der berufsberatung vorbei ^^

Kommentar von 67zuhjnm ,

Genau(: und du kannst auch im Internet auf der Jobbörse selber nach stellen suchen. Ich schaue regelmäßig nach, ob was neues dazugekommen ist und manche Betriebe suchen sogar erst später und noch nicht so früh

Kommentar von FazimoV ,

Öle danke dir ^^

Expertenantwort
von judgehotfudge, Community-Experte für Ausbildung, 20

Hallo FazimoV,

wie 67zuhjnm bereits geschrieben hat, kannst Du Dich durchaus auch jetzt noch für dieses Jahr um einen Ausbildungsplatz bewerben. Ich empfehle Dir aber, in jedem Fall vorher in den Unternehmen anzurufen, da es keine einheitliche Bewerbungsfrist gibt. Der Anruf hat außerdem noch weitere Vorteile, nämlich

 - dass Du wertvolle Zeit sparst, weil Du sofort eine Rückmeldung bekommst,

 - dass Du den richtigen Ansprechpartner in Erfahrung bringen kannst,

 - dass Du Dich im Anschreiben auf das Telefonat beziehen kannst,

 - dass Du Deine Kontaktfreudigkeit bereits im Vorfeld unter Beweis stellst und

 - dass Du Zeit und Kosten für die schriftliche Bewerbung sparen kannst, wenn in einem Unternehmen die Bewerbungsfrist bereits abgelaufen ist.

Kleinere Unternehmen kannst Du auch persönlich besuchen, dann bekommst Du direkt einen Eindruck vom Arbeitsumfeld. Außerdem kannst Du durch diese Initiative und ein überzeugendes Auftreten das Problem mit Deinen nicht so tollen Zeugnisnoten umgehen.

Falls Du eine schriftliche Bewerbung brauchst, stellst Du am besten erstmal Deinen Entwurf hier ein und fragst nach Verbesserungsmöglichkeiten. Erfahrungsgemäß gibt es immer noch was zu verbessern. Anregungen findest Du z. B. hier: karrierebibel.de/bewerbung-fuer-ausbildung/

Antwort
von ThisIsGu, 26

Ein FSJ evtl? Siehst aufjedenfall besser aus als ne Lücke im Lebenslauf. Das soll jetzt nicht heißen, dass alle die FSJ machen nichts gefunden haben, und es nur als Nötlösung dient. Ich habe große Respekt vor denen die eins machen! Wäre halt nur mein Vorschlag, und wer weiß, vielleicht macht es dir Spaß und du gehst in den Bereich?


Antwort
von littlebiscuit, 27

Vielleicht kommt ja ein Freiwilliges soziales Jahr für dich in Frage :)

Dann hast du hinterher auch keine Lücken in deinem Lebenslauf:)

Antwort
von Quasselstripe11, 19

Vielleicht ein Fsj oder ein Jahr im Ausland (:

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community