Frage von LIv09, 51

Was wenn depressive Phasen immer schlimmer werden?

Hallo Vielleicht kennt ihr depressive Phasen, die bis zu einem bestimmten Bereich - vor allem in der Pubertät- eigentlich normal sind. Früher konnte ich ganz gut mit ihnen umgehen... Aber treten sie bei mir immer öfter auf ( schon bei Kleinigkeiten im Alltag und ohne richtigen Grund) bleiben länger und wenn ich in so einer Phase bin, denke ich nur an Suizid. Wisst ihr was man dagegen tun kann, bevor es noch schlimmer wird?

bitte nciht so etwas wie "geh zum Psychologen" sagen, denn ich bin außerhalb dieser Phasen nciht depressiv... im Gegenteil...

Danke für Eure Hilfe :)

Antwort
von lilamuffin15, 21

Ich hatte das auch und mir ging des zu den Zeiten auch immer richtig dreckig. Was mir geholfen hat ist einfach meine beste Freundin anzurufen. Ich musste nichtmal über meinen Kummer reden Hauptsache überhaupt reden. Danach ging es mir immer sehr viel besser. Als Jugendlicher mag man ja immer nichts von Psychologen wissen so geht es mir auch aber grade solche Phasen im Jungen Alter können solche Gedanken und die darauf folgenden taten, das Denken und handeln von uns als Erwachsenen beeinflussen.
Ich hoffe du hast das bald überwunden und wünsche dir ganz viel Glück für deine Zukunft:)

Kommentar von lilamuffin15 ,

Außerdem hilft es sich nicht immer reinzusteigern (hab ich selbst oft getan)

Antwort
von Mikey86, 25

Hallihallo

Da hast du völlig recht, das sehr viele jugendliche in der Pubertät durch die umstellung der Hormone an stimmungsschwankungen leiden können.

Du schreibst von früher.. wie alt bist du den aktuel?

Wie oft kommen dir den solche gedanken und momente welche du belastend empfindest?

Hast du eine gute freundin/freund mit der/dem du solche gespäche auch mal vertiefen kannst?

Ist dir eventuel schon irgendwie besonders aufgefallen, bei welchen alltäglichen dingen dir solche gedanken am meisten erscheinen?

Du darfst mich auch sehr gerne privat anschreiben, sollte es dir unangenehm sein hier darüber zu sprechen.

Liebe grüsse

Antwort
von letsjustbereal, 25

Sei keine Pussy. Ein Problem ist nur ein Problem, wenn Du es zu einem Problem machst. Du scheinst introvertiert orientiert zu sein. Deswegen empfehle ich dir das Gegenteil; Den Kontakt mit Menschen. Mit nem engen Freund oder einem Familienmitglied kannst du auch über deine Probleme sprechen.

Kommentar von LIv09 ,

Ich bin kein introvertierter Mensch und würde es zu keinem Problem machen, wenn es nicht eins wäre...aber okay :)

Kommentar von letsjustbereal ,

Dann sag doch mal dein Problem.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community