Frage von flyingtodie, 73

was waren, oder sind gründe für euch euch selbst zuverletzten?

ich weiß die frage ist seltsam, aber ich frage mich einfach was bei manchen dazu die vorgeschichte ist. da es bei mir eine ziemlch lange geschichte gab, bis ich mich selbst verletzt habe. also ich meine mit warum nicht sowas, wie um mich zu bestrafen, den körperlichen schmerz mit dem pysischen übertrumpfen, ich meine wie es überhaupt bei euch soweit kommen konnte, das ihr das gefühl bekommen habt so darauf zu reagieren. bitte schreibt tatsächlich nur ernst gemeinte kommentare. und es tut mir leid wegen s einer persönlichen frage, aber es intressiert mich einfach, sehr.

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von schokocrossie91, 23

Bei mir ist es ein ungesundes erlerntes Verhalten, mit Druck umzugehen. Jeder hat ein Drucklimit und meines ist ziemlich tief in Vergleich zu psychisch gesunden Menschen, deswegen ist sehr viel schneller ein Level erreicht, an dem ich nicht mehr klar denke und der Druck muss weg. Am schnellsten ist es eben mit dem Schneiden, aber inzwischen kann ich immer häufiger den Druck aushalten und damit auf gesunde Art den Druck versuchen abzulassen.

Antwort
von einfachichseinn, 11

Diese Frage gibt es hier schon 100mal. Ist es wirklich so schwer die Suchfunktion zu nutzen?

Bei mir war es lange so, dass ich mich verletzt habe, weil ich mich ablenken konnte, wenn nichts mehr geholfen hat. Mir ging es nie wirklich darum meinen Körper zu spüren oder mich zu bestrafen. Sobald ich mich geschnitten habe und mein eigenes Blut gesehen habe, musste ich handeln.
Irgendwann habe ich gemerkt, dass es mir auch hilft ganz viel Wut abzubauen. Es gab in meinem Leben eine Phase in der ich Dinge, die mich sehr belastet haben nicht ansprechen konnte. Durch das selbstverletzen konnte ich die Wut kanalisieren.

Antwort
von Mimi33394, 36

Bei mir kamen einige Sachen zusammen. Ich werde hier aber nicht alle erwähnen. Die Selbstverletzungen sind bei mir nur ein Symptom der Borderline-Persönlichkeitsstörung. Den größten Anteil macht mit großer Wharscheinlichkeit das Verhältnis zu meinem Vater aus. Es ist sehr schwierig. Wir ähneln uns in vielem; wir sind stur, ausdauernd, neigen zu geftigen Stimmungsschwankungen, Wutausbrüchen aus dem Nichts und sind Schwarz-Weiss-Denker. Wenn zwei solche Menschen aufeinander treffen wird es turbulent. Allerdings wäre das Problem nicht so groß, wenn wir nicht zwischendurch Phasen absoluter Harmonie hätten. Am einen Tag mache ich etwas, wofür er sich begeistert, ich zeige ihm später welche Fortschritte ich gemacht habe und plötzlich rastet er unerwartet aus. Das ist wie ein Messer in den Rücken gerammt zu bekommen. Ich vertraue ihm in solchen Fällen bedingungslos und dann sowas. Ich weiß, ich müsste daraus eigentlich lernen, aber das ist nicht der Fall.
Dann gab es noch viel Mobbing in der Schule und ich hatte schon früh große Probleme die verschiedenen Persönlichkeiten in mir (dissoziative Identitätsstörung) zu ordnen. Es herrschte immer ein heilloses Durcheinander und es half, wenn ich mich verletzt habe, da der Befehl dazu von einer recht dominanten Person kam, die sich durch das Befolgen der Handlung in den Vordergrund kämpfen konnte und die Kontrolle übernommen hat. Damit konnte ich die Verantwortung über das Chaos an jemand anderen abgeben.

Antwort
von sockenblume, 29

Mich hat meine "beste" Freundin verraten die ich mein Leben lang schon kenne. Das tat einfach so weh wenn man hört das man verarscht wird und ein einziger Mensch über einen Gerüchte und Lügen verbreiten kann das man von allen blöd abgeschaut wird und fertig gemacht wird. Noch dazu habe ich damals Gras, Alkohol und Nikotin konsumiert. Dazu kam noch der Stress vom Abschluss denn meine Eltern wollten das ich ihn bestehe und ich habe sie in allen Sachen enttäuscht (ihrer Meinung nach). Mein damaliger Freund hat mich auch nicht gerade unterstützt. Er hat einen falschen Freundeskreis und hat sehr viele Fehler gemacht weil er härtere Drogen genommen hat.

Ich habe mich Gottseidank verbessert in allem. Ich hole jetzt meinen Realschulabschluss nach konsumiere kein Gras oder Nikotin mehr (Alkohol nur ganz selten) und bin von den ganzen falschen Leuten weggekommen und habe mich in eine Therapie begeben. Im Moment bin ich sehr glücklich trotz mancher Rückfälle mit Ritzen oder selbstmordgedanken.

Antwort
von moriarty123, 29

Hallo,

zuerst einmal möchte ich klar stellen, dass ich das nie gemacht habe! Allerdings hat das eine gute Freundin von mir mal gemacht. Eigentlich wurde sie nie viel gemobbt oder so... Ab und zu kleine Sticheleien, wie sie jeder kennt. Dazu kam leider, dass sie in der Schule nie wirklich gut war und zu Hause enormer Stress herrschte.

Sich selbst verletzen kann die verschiedenste Gründe haben...

Ich hoffe ich konnte dir helfen, vG

Antwort
von Miepf, 30

Bei mir war es am Anfang einfach Wut, nach Streits oder ähnlichem, die ich nicht an anderen auslassen konnte, sondern an mir. Wo andere schreien, hab ich geschnitten. Nach einer Zeit war es einfach ein Akt der Verzweiflung, der kurze Besserung versprach. Es ist nicht so, dass ich eine schlimme Vergangenheit habe, es liegt einfach an mir und meinem Charakter und vielleicht waren Momente meiner Kindheit der Auslöser, aber eigentlich waren es meine Charaktereigenschaften und Denkweisen (die ich mir aber auch nicht ohne Grund angeeignet habe), die dafür gesorgt haben, dass es mir nicht gut geht.

Hoffe ich konnte helfen ;)

Antwort
von Hermine2060, 32

Ich habe es immer bei anderen Freundinin gesehen. Habe mich immer über die lächerlich gemacht, wie dumm man eigentlich sein kann.

Dann habe ich es zum Spaß mal selber ausprobiert. Ein Großer Fehler !

Immer wenn es mir jetzt schlecht geht, denke ich daran wie schön es wäre mir die Arme auf zu schneiden. Aber da es Narben gibt, die ich schonmal entfernen lassen habe, nutze ich andere Möglichkeiten um mir selbst schmerzen zu zu fügen.

Kommentar von TheTrueSherlock ,

Es ist schön, dass du die Lektion gelernt hast, allerdings tut es mir unendlich leid, dass du es so lernen musstest :/

Inwiefern "wenn es mir schlecht geht"? Weist du nun regelmäßig Selbstverletzendes Verhalten auf und/oder bist du dadurch depressiv geworden? Lasst du dich behandeln?

Antwort
von MuffinDx, 10

Selbsthass.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community