Frage von MemoriaMemoria, 25

Was waren die schönsten, spontanen Momente von Menschlichkeit, die ihr mit wildfremden Personen hattet?

Es gibt sie manchmal im Leben - die magischen Momente, in denen man von einer fremden Person auf menschlicher Ebene überrascht wird. Sei es dass man Mitgefühl bekommt, getröstet oder zum Lachen gebracht wird. Wenn ihr euch daran erinnert, wisst ihr, welche Momente ich meine.

Antwort
von Dxmklvw, 6

Ich erinnere mich vor allem an zwei Begebenheiten,die ich als sehr gut empfinde.

Zur der Zeit, als es noch die Deutsche Mark gab, bemerkte ich auf einem Bahnhof einen Obdachlosen - total heruntergekommen, alt, gebrechlich, krank, vereinsamt, mit totem Gesichtsausdruck.

Es kam plötzlich über mich, und ich ging zu ihm hin und drückte ihm einfach so zwanzig Mark in die Hand, ohne ihn etwas zu fragen oder zu empfehlen oder etwas von ihm zu erwarten.

Der Mann brach vor aus ihm herausbrechender Emotionalität fast zusammen. Er konnte seine Tränen nicht zurückhalten und erzählte mir seine Lebensgeschichte. Ihm war anzumerken, daß er trotz aller widrigen Gegebenheiten ein schon längst verloren gegangenes Selbstwertgefühl plötzlich wiedergefunden hat.

Eine weitere Begebenheit war für mich ebenfalls von großer Bedeutung.

Wo ich wohnte, da wohnte im gleichen Mehrfamilienhaus eine schon sehr betagte Dame. Ihre Wesensart war absolut nicht mein Ding, weil sie es an sich hatte, jeden, der an ihrer Wohnungstür vorbei ging, abzufangen und ihn so lange wie möglich mit ihren Alltagsgeschichten zu nerven.

Eines Tages erlitt ich einen Herzinfarkt. Die Frau hat es irgendwie erfahren und bot meiner Frau spontan ihre Hilfe für Handreichungen diverser Art an, wobei deutlich erkannbar war, daß sie es auch genauso meinte, wie sie es sagte.

Diese Geste war späterhin für mich ausschlaggebend und alleinentscheidend, als die Frau zunehmend auf fremde Hilfe angewiesen war und sonst niemanden hatte, der sich brauchbar um sie kümmern konnte.

Sie bekam jedwede Hilfe, die sie brauchte, um noch ein paar Jahre weiterhin in ihrer vertrauten Umgebung bleiben zu können. Es entwickelte sich sehr schnell eine tiefe Freundschaft, und auch ihre Besonderheit, mit der sie mir zuvor auf die Nerven ging, war plötzlich komplett bedeutungslos.

Antwort
von mrHert, 15

Als ich mit den zug vor paar tagen zur schule gefahren bin um 6 uhr morgens. normalerweise war alles immer ruhig jeder war müde und hatte kein bock blick, bis aufeinmal ein mann in den zug kam und innerhalb 2 stationen den ganzen zug zum lachen gebracht hat durch seine freude und seine aura 😁

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten