Frage von cvcvcv1111, 394

Was war euer Einstiegsgehalt nach dem Studium ( meiner klingt nicht besonders gut irgendwie waren meiner Erwartungen anders)?

Ich mach gerade meinen Master in Wirtschaftsmathematik und arbeite nebenbei in einem Konzern und mache die Abrechnungen

Meine Chefin kann sich vorstellen nach dem Studium mich zu übernehmen mit einem Einstiegsgehalt von 60.000 im Jahr

Mein Bruder hat genau dasselbe studiert und bekam bei der Allianz 80.000 dazu meint er das er nach 3 , 5 und 10 Jahren jeweils 15 % mehr bekommt , ab dem 10 Jahr nicht mehr , also sozusagen 3 x 15 %

Von den 60.000 nach Abzügen bleiben evtl 40.000 im Jahr bei Steuerklasse 1 ... das sind etwas mehr als 3000 Netto im Jahr und dafür habe ich 5 Jahre studiert ? Sogar ein Bauarbeiter bekommt das

Was war euer Einstiegsgehalt ?

Antwort
von KoalaWombat, 299

Sei froh über so eine Möglichkeit! Es gibt Menschen die länger studieren, top qualifiziert sind und trotzdem keinen Job finden oder froh sind wenn sie 40.000 Brutto im Jahr bekommen. Die kannst dich echt glücklich schätzen.

Antwort
von Herb3472, 273

Wer oder was glaubst Du denn, als frischgebackener Master in Wirtschaftsmathematik zu sein?

Ich glaube, Du solltest einmal Deine phantasievollen Höhenflüge beenden und eine möglichst sanfte Landung auf dem Boden der Realität hinlegen.

€ 50.000,- brutto ist überdurchschnittliches Akademiker-Anfangsgehalt. Ich kenne auch Vollakademiker, die anfangs lediglich mit ca. 30.000,- brutto entlohnt werden.

Kein Bauarbeiter verdient monatlich € 3.000,- ohne Überstunden, Auslöse und Zulagen. Du darfst nicht Äpfel mit Birnen vergleichen. Und die wenigen Spezialisten, die das verdienen (Pipeline-Schweißer z. B.), müssen entsprechendes Know How vorweisen können, haben eine äußerst verantwortungsvolle Tätigkeit, keine 40-Stunden-Woche und müssen sich ihren Lohn im Schweiße ihres Angesichts verdienen.


Kommentar von cvcvcv1111 ,

Alles in einem ein Master hat gar kein Wert in diesem Land 

In USA nach dem College wirst du mit Geld beschmissen !

Kommentar von Herb3472 ,

@cvcvcv1111: Du träumst von warmen Eislutschern. Ein Master in Wirtschaftsmathematik ist nichts besonderes, die gibts wie Sand am Meer - auch und gerade in den USA. Und als frischgebackener Studienabgänger bist Du lediglich ein Azubi, der sich seine Sporen erst verdienen muss. Auch wenn Du ein Masterdiplom hast, bist Du noch keiner.

Profilier' Dich halt, mach den Doktor und habilitiere Dich (sofern Du die Möglichkeit dazu hast), dann brauchst Du Dich nicht mehr aufzuregen, dass Du unterbezahlt bist. Von niggs kommt niggs, mit Deinem Master bist Du ein Furz im Wind!

Antwort
von Hexe121967, 274

zeig mir den bauarbeiter der 3000 euro netto im monat verdient.

Kommentar von cvcvcv1111 ,

Wenn du schwarz beim Bau arbeitest bekommst du das locker raus 

Kommentar von Hexe121967 ,

wir reden hier nicht von scharzarbeit sondern von einem einstiegsgehalt nach studium.  60.000 jahresbrutto = 5000 euro brutto pro monat da träumen andere menschen von.

Kommentar von SuMe3016 ,

Wow, ein Kommentar unter aller Sau. Bildet die Universität nun kleine narzistische Soziopathen aus?

Kommentar von Hexe121967 ,

@ SuMe3016 - welchen kommentar genau meinst du?

Kommentar von SuMe3016 ,

cvcvcv's natürlich. Alle anderen sind ja vernünftig

Antwort
von SuMe3016, 270

Wow! Ich habe keine Worte.
5000 Brutto/Monat sind ca. 2800 Netto/Monat. Damit kann man gut leben und sollte dankbar sein, anstatt nach mehr zu gieren.

Kommentar von cvcvcv1111 ,

Wir leben nicht in einem Entwicklungsland das Leben hier ist teuer ! 

Damit kannst du dir weder ein Haus noch ein anständigen Wagen leisten ... angenommen deine Frau arbeitet nicht und du hast 2-3 Kinder reicht das Geld auch nicht aus ! 

Wegen solchen Leuten wie dir die mit dem Minimum zu frieden sind und keine Ansprüche haben leiden wir darunter mit solch ein Gehalt

Kommentar von Hexe121967 ,

lach aber natürlich kann man sich mit 3000 euro pro monat ein haus leisten oder ein auto. was meinst du, wie andere leute das hin bekommen? die haben weniger, teilen sioch das gut ein, rechnen und jammern nicht rum.   wenn man 2 bis 3 kinder nicht satt bekommt, schafft man sich keine 2 bis 3 kinder an - so einfach ist das.

Kommentar von Herb3472 ,

@cvcvcv1111:

Wir leben nicht in einem Entwicklungsland das Leben hier ist teuer ! 

Kommentar von hmmmm8652 ,

Wegen solchen Leuten wie dir die mit dem Minimum zu frieden sind und keine Ansprüche haben leiden wir darunter mit solch ein Gehalt"

ICH GEBE DIR 100%%%%%%%% RECHT !!!!!

Kommentar von Herb3472 ,

@hmmmm8652: wen meinst Du denn?

Kommentar von SuMe3016 ,

Dann kann man dir nur wünschen, dass du bald auf dem Boden der Tatsachen ankommst. Es gibt einen Unterschied zwischen einem sorglosen Leben und egoistischer Luxusgier.

Kommentar von cvcvcv1111 ,

Man lebt nicht lang und in dieser kurzen Zeit muss man das Beste daraus machen und das meiste geht nur mit Geld 

Kommentar von Herb3472 ,

@cvcvcv: naja, hier hast Du ja schon einmal damit angefangen, das Beste daraus zu machen. Hier hast Du dich als präpotentes AL profiliert, Du verhinderter Akademiker. Und das ganz ohne Geld. Wow!

Antwort
von FelixFoxx, 227

Setze Deine Erwartungen nicht zu hoch, je nach Branche kann das Einstiegsgehalt für Mathematiker sehr unterschiedlich sein. Und ein Bauarbeiter hat meist noch nicht einmal 3000€ brutto...

Mein Einstiegsgehalt als Diplommathematikerin in der klinischen Forschung lag bei 27000€/a (2002)...


Kommentar von cvcvcv1111 ,

W T F ... ich hättte mir ein anderen Job gesucht 

Kommentar von FelixFoxx ,

Ich habe drei Jahre suchen müssen....

Antwort
von Kirschkerze, 193

Äh nein das kriegt kein Bauarbeiter. Aber das ist ein normales, sogar relativ gutes Einstiegsgehalt für jemanden der ausm Studium raus ist und dessen Studium auf etwas wirtschaftlichen basiert.

Antwort
von kokomi, 225

das ist wohl nicht dein ernst - das ist super

Antwort
von KingTamino, 225

srsly? 3000 netto und du "heulst" rum?
Ich kenn genügend mit vernünftiger Ausbildung / Studium die 2000€ netto kriegen und teilweise weniger....

Kommentar von Kirschkerze ,

Wobei 2000 netto ja auch schon ein echt gutes Einstiegsgehalt ist XD

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community