Frage von BVBDortmund, 62

Was war drin im Staub von Moses?

Dann packte er das Kalb, das sie gemacht hatten, verbrannte es im Feuer und zerstampfte es zu Staub. Den Staub streute er in Wasser und gab es den Israeliten zu trinken.

http://www.bibleserver.com/text/EU/2.Mose32

Er sagte zu ihnen: So spricht der Herr, der Gott Israels: Jeder lege sein Schwert an. Zieht durch das Lager von Tor zu Tor! Jeder erschlage seinen Bruder, seinen Freund, seinen Nächsten.
Antwort
von THULSA, 38

Nun, was war die Voraussetzung der Vernichtung des Kalbes, dem Inbegriff des Bösen ? Die Zerschlagung der Tafeln mit den 10 Geboten , dem Inbegriff des Guten, am Berg Gottes !! Denn : In dem Mose, im Auftrag Gottes , die 10 Gebote vernichtete , nahm er die Ansicht vom Kalb d.h. die Ansicht vom Bösen die geistige Existenzgrundlage ! Darum : Asche zu Asche , Staub zu Staub . Und hier , in der  ( nach menschlichem Ermessen ) absoluten Nichtigkeit von Gut und Böse ( dem Kalb und den 10 Geboten ) liegt die Grenze der Erkenntnisfähigkeit des Menschen, die wir Singularität , das Nichts oder den Tod nennen . Auch und gerade Christus stand vor dieser Grenze ( Siehe seine Worte " Eli , Eli , lama asabthani ) ! Doch ebenso sagte er " Ich lege meinen Geist in deine Hände ! "  Und in dieser Fähigkeit , da , wo nichts mehr ist für mich als Mensch , dennoch etwas zu erwarten , liegt der wahre Glaube ? Gewiss, aus eigener Kraft kann ich ihn mir nicht " aus den Rippen schneiden " , wie man so spricht . Doch ändert es nichts an der Tatsache !!

Antwort
von NSchuder, 25

Wenn Du schon 2. Mose 32 zitierst, dann stell doch bitte keine Fragen die in 2. Mose 2-4 (also direkt davor) beantwortet werden.

Das Kalb war aus Gold!

2 Aaron antwortete: Nehmt euren Frauen, Söhnen und Töchtern die goldenen Ringe ab, die sie an den Ohren tragen, und bringt sie her! 3 Da nahm das ganze Volk die goldenen Ohrringe ab und brachte sie zu Aaron. 4 Er nahm sie von ihnen entgegen, zeichnete mit einem Griffel eine Skizze und goss danach ein Kalb. Da sagten sie: Das sind deine Götter, Israel, die dich aus Ägypten heraufgeführt haben
Kommentar von BVBDortmund ,

Das erKlärt nicht den Massenmord

Kommentar von Enzylexikon ,

Das erKlärt nicht den Massenmord

Was willst du denn hören? Das er die Asche mit halluzinogenen Substanzen vermischt hat, um das Volk Israel gefügig zu machen?

Das ist nun einmal eine religiöse Legende und daher nicht in allen Punkten rational nachvollziehbar.

Kommentar von NSchuder ,

Du hast gefragt was in dem Staub war und was den Massenmord erklärt. In dem Staub war Gold.

Der Massenmord ist logisch nicht zu erklären. Vermutlich sollte er als Sühne für den begangenen Frevel an Gott dienen. 

An der Stelle heißt es dass ein jeder losgehen soll und "Brüder, Freunde und "den nächsten" erschlagen soll. Weiter heißt es das 3000 an diesem Tag fielen, aber auch dass Moses am nächsten Tag zu dem Volk spricht.

30 Am folgenden Morgen sprach Mose zum Volk: Ihr habt eine große Sünde begangen. Jetzt will ich zum Herrn hinaufsteigen; vielleicht kann ich für eure Sünde Sühne erwirken

Wenn jeder genau das getan hätte was Moses verlangt, dann hätte es am nächsten Morgen überhaupt kein Volk mehr gegeben zu dem er hätte sprechen können, denn dann hätten sich alle gegenseitig abgeschlachtet.

Ja, das alte Testament - und die Bücher Moses im Besonderen - sind teilweise echt grausam und absoluter Horror. Man möchte sich dieses Blutbad nicht einmal vorstellen das Moses da fordert.

Für mich zeigt diese Stelle nur eindringlich wohin religiöser Wahn führt!

Wenn jemand mich im Namen irgendeines Gottes auffordern würde, meinen Nachbarn, meinen Bruder und jeden, der mir über den Weg läuft zu töten, dann würde ich denjenigen einweisen lassen!

Kommentar von AaronMose3 ,

Wenn jemand mich im Namen irgendeines Gottes auffordern würde, meinen Nachbarn, meinen Bruder und jeden, der mir über den Weg läuft zu töten, dann würde ich denjenigen einweisen lassen!

Die Denkweise der Menschen vor mehr als 2000 Jahren ist natürlich auch vergleichbar mit der heutigen... 

Kommentar von BVBDortmund ,

Es geht nicht um Wahrheit sondern um den Sinn dieser Geschichte,

mit dem Gold hätte er bezahlte Mörder anheuern können,

das tat er nicht,

Kommentar von NSchuder ,

Warum hätte er das tun sollen? 

Antwort
von Netie, 31

Dann nahm er das Kalb, das sie gemacht hatten, verbrannte es im Feuer und zermalmte es, bis (es) feiner (Staub) war, streute es auf die Oberfläche des Wassers und gab  es den Söhnen Israels zu trinken.

die eingeklammerten Wörter sind zum Verständnis hinzugefügt. Im Grundtext gibt es sie nicht. (Studienbibel mit Sprachschlüssel)

Sie tranken Goldwasser.

Antwort
von Andrastor, 34

Da er es offenbar am Boden zertreten hat, war höchstwahrscheinlich Tetanus drin. Möglicherweise auch ein paar Bandwürmer und andere Parasiten.

Was lernen wir daraus liebe Kinder? Richtig! Esst oder trinkt keine Erde!

Kommentar von BVBDortmund ,

Meist Du es ist eine es BeaBsichtigte Wirkung von Drogen

Der Risus sardonicus (lat. für Sardonisches Lachen, häufig ungenau als „Teufelsgrinsen“ übersetzt) ist ein Symptom der Infektion mit Clostridium tetani. Der Name leitet sich von der mythischen Droge Herba sardoni(c)a ab, die als Safranrebendolde gedeutet wurde

Kommentar von Andrastor ,

Wenn etwas auf Drogenmissbrauch in der Bibel zurückzuführen wäre, dann das Moses gemeint hätte in einem brennenden Busch Gott zu sehen.

Da es Moses aber niemals gegeben hat, erübrigen sich weitere Fragen und Gedankenspiele in diese Richtung.

Antwort
von life1998, 27

Ich begebe mich mit dieser Aussage wahrscheinlich in den Abgrund.. Aber ich sage, sowas wie Gott im Allgemeinen hat nie existiert...

Kommentar von Garfield0001 ,

Du meinst den Abgrund der fehlenden Beweisführung?

Kommentar von life1998 ,

Mitunter ja...Wer kann es mir beweisen? Richtig; Niemand. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community