Frage von Gangzztacarl, 45

Was war die spanische Inquisition?

Ich hab´ nachgeschaut, hab´ jedoch nicht verstanden, wer da 'verfolgt' wurde.

Kann es mir jemand kurz und knapp erklären?

Dankeschön

Antwort
von JoJoPiMa, 12

Wurde von König Fernando eingerichtet. War ein Gericht, um die Häresie zu bekämpfen - amtlich.

Das Inquisitionsgericht war keine Erfindung von König Fernando. Entstanden ist es als Kircheninternes Gericht. Daher der Glaube, es sei auch in Spanien von Beginn an ein Instrument der Kirche gewesen. Dabei war der Papst gegen die spanische Inquisition. Er hinterließ auch warum. 

Hauptgruppe waren nicht die Juden oder Muslime, wie immer noch behauptet wird. Hauptziel war die Bekämpfung von Häresie. Richtig muss es lauten: Opfer waren auch Juden und Muslime, die pro forma konvertiert waren, aber heimlich dem Glaube weiter nachgingen. Was bis dahin toleriert worden war.

Die Inquisition wurde schnell ein Instrument, mit dem König Fernando auch politische Gegner eliminierte, andere christliche Glaubensbewegungen bekämpfte etc. Die "Hexen" waren kein Ziel. In der Regel wurden Hexen als wahnsinnig abgestempelt.

Alle Prozesse wurden zwar genau dokumentiert, aber erst "kürzlich" wurde beschlossen, alle Prozessunterlagen zu analysieren. Schon jetzt zeichnet sich ein ganz anderes Bild der span. Inquisition ab: bezüglich Rolle der Kirche und vor allem bezüglich Opfer.

Nur für den Fall, dass die Frage wieder für besondere Zwecke verwendet werden sollte: Die Absolute Mehrheit der Opfer stellten weder Juden noch Muslime.

Antwort
von Sturmwolke, 16

In der Spanischen Inquisition kam es zur systematischen Verfolgung von
Juden und Mauren. Über 300 Jahre wurden auf der iberischen Halbinsel
staatliche Zwangsmaßnahmen gegen Nicht-Katholiken ergriffen.

http://www.habsburger.net/de/kapitel/mit-der-caroja-zum-autodafe-die-spanische-i...

Antwort
von Poschinger, 22

Inquisitoren wurden von den Christen eingesetzt, folglich wurden Muslime , wenn von den Inquisitoren für schuldig gesprochen, verfolgt und getötet. Denn in Spanien vor 1100-1200 War die christliche Reconquista also die Eroberung der Christen vom muslimischen Iberien. Bis weit ins 14 Jhr. war der großteil der Spanier Muslime und das passte halt dem König nicht

Antwort
von Mignon2, 20

Hast du schon mal gegooglet? Es gibt viele Seiten und du wirst sicherlich eine der Seite verstehen!

Antwort
von kdd1945, 12

Hallo Gangzztacarl,

verfolgt haben die fanatisch katholischen Spanier vor allem die Muslime, das heißt, die Übriggebliebenen der Araber, die vorher 800 Jahre große Teile Spaniens erobert hatten. Obwohl zum Katholizismus konvertiert, misstraute man ihnen. Genauer:

http://www.wasistwas.de/archiv-geschichte-details/die-araber-in-spanien.html

sowie:

http://www.planet-wissen.de/geschichte/mittelalter/geschichte_der_inquisition/pw...

Grüße, kdd

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community