Frage von Strottensack, 145

Was war der Grund für die USA in den ersten Weltkrieg einzutreten?

Antwort
von Th32PaC, 28

Die amis schickten versorgungs schiffe denn engländer und der anderen seite(deutsche) doch da die engländer eine barikade um machten mit ihren schiffen versorgten die usa nur die engländer und co. daraufhin wollte die deutsche marina diese see blockade zerstören und bei dem beschuss schoß man ein schiff der amis ab und so hatten die einen grund ein zu treten.

Kommentar von DolphinPB ,

Mal abgesehen von Deinem katastrophalen Deutsch (schon mal was von Punkt und Komma gehört ?) und Deiner dadurch fast unlesbaren Antwort ist diese auch noch falsch weil die Zusammenhänge nicht korrekt und viel zu simplifiziert wiedergegeben werden.

Antwort
von ramay1418, 29

Das sogenannte "Zimmermann-Telegramm" war die Grundlage. Bisher waren die USA neutral und Präsident Woodrow Wilson wollte das auch weiterhin so handhaben. 

Das Versenken der "Lusitania" 1915 mit 1.198 Toten (davon 128 US-Amerikaner) hätte die USA wahrscheinlich in den Krieg hineingezogen, aber die Deutschen versicherten den Amerikanern, künftig "genauer hinzuschauen", um ein versehentliches Versenken ziviler Schiffe zu vermeiden.

Es gab beim deutschen Generalstab den Plan, Mexiko zum Angriff auf die USA zu überreden, um die texanischen Gebiete sowie Arizona und New Mexico zurückzuerobern. Zusätzlich wollte Deutschland am 1. Februar 1917 den uneingeschränkten U-Boot-Krieg beginnen. 

Der deutsche Botschafter in Mexiko hatte an das Auswärtige Amt von sich anbahnenden freundschaftlichen Beziehungen Mexikos zu Japan berichtet. Die USA sollten also von Japan, Mexiko und Deutschland in einen Krieg verwickelt werden, falls sie sich nicht neutral verhalten würden. 

Das Telegramm lief über eine schwedische und amerikanische ("Gentlemen lesen nicht anderer Leute Post" hatte Wilson gesagt) Leitung und wurde von den Engländern abgefangen, die es zum Teil entschlüsseln konnten. Sie leiteten es dann über Umwege und ein kleines Täuschungsmanöver (um Rückschlüsse auf das Abfangen zu vermeiden) an Präsident Wilson weiter. 

Trotz aller Verluste an Schiffstonnage war Wilson immer noch gegen einen Kriegseintritt der USA, zuletzt in einer Rede vor dem Kongress am 3. Februar, doch jetzt blieb ihm keine Wahl - und er bekam auch Unterstützung von Amerikanern deutscher Abstammung, die bisher noch mit dem Deutschen Reich sympathisiert hatten. Erst am 6. April 1917 erklärten die USA dem Deutschen Reich den Krieg. 

Dazu kam, dass Zimmermann, als Politiker so dumm wie Stroh - so wie unsere Politiker auch heute noch -, auf einer Pressekonferenz in Berlin ohne jeden Grund zugab, dass das Telegramm aus seinem Hause stammte. 

Antwort
von KUMAK, 80

Der am grössten Beigetragene Teil war wahrscheinlich das abschiessen eines zivilen Schiffes der Amerikaner,

Kommentar von Bestie10 ,

das verbotene Dinge an Bord hatte

Sprengstoffe Munition zum Beispiel

weshalb es auch so schnell sank

Antwort
von Modem1, 30

Typisch USA sich den vermeintlichen Siegern anzuschließen, erst mal abwarten .. dann kurz vor Ende des Krieges sich an der Beute zu beteiligen.. Clevere Burschen.

Kommentar von Steve3072000 ,

Träum weiter ohne die USA hätte Deutschland gewonnen

Kommentar von Steve3072000 ,

Zumindest den ww2

Antwort
von DolphinPB, 77

Maßgeblich waren wohl am Ende die Versenkung der Laconia und das sogenannte Zimmermann-Telegramm.

Antwort
von gnhtd, 102

Das grosse Ereigniss war das versenken eines US-amerikanischen Kreuzfahrtschiff bzw. Zivilen Kreuzer, der Lusitania.

Allerdings waren die USA schon lange an versorgungslinien usw. beteiligt und hatten so immerzu Gründe zum eintreten.

Kommentar von DolphinPB ,

Nein, die Lusitania wurde 1915 versenkt und der Protest der USA führte sogar zur Aufgabe des uneingeschränkten U-Boot-Krieges durch die Deutschen. Dieser wurde dann Anfang 1917 wieder aufgenommen und  bald danach wurde die Laconia versenkt, wiederum mit Amerikanern unter den Opfern. Dieser Vorfall und der geheime Versuch Deutschlands, Mexico im Falle einer Auseinandersetzung mit den USA auf die Seite Deutschlands zu ziehen (Stichwort: Zimmermann-Telegramm) , haben dann wohl die USA zum Kriegseintritt bewogen.

Kommentar von gnhtd ,

Stimmt - für solche Situationen sollte man eigentlich eigene Kommentare selber löschen können...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten