Frage von darkmr, 18

Was war der grund für die dekolonisation in den 60er?

Hi leute ich informiere mich gerade über die dekolonisation in der 60er (also die kolonien von Groß britanien) aber ich kann nirgendwo den grund finden also warum es dazu gekommen ist dass die kolonien unabhängig wurden.

Antwort
von zehnvorzwei, 11

Hei, die rund hundert Jahre in der Zwangsknechtschaft gehaltenen Völker hatten die Schnauze voll davon und erkämpften zum Teil in blutigen Revolutionskriegen ihre Unabhängigkeit. Von den Kolonialkriegen hatten dann auch die Mutterländer nach und nach die Schnauze voll und zogen aus verschiedenen Gebieten ziemlich sang- und klanglos vondannen.

Hinzu kam, dass die 1945 gegründete UNO das Selbstbestimmungsrecht der Völker postuliert hatte. Auf dieser Basis war es für die Mutterländer nicht mehr möglich, die nach Freiheit strebenden Völker unter ihrer Herrschaft zu behalten. Und so. Grüße!

Antwort
von EduardIII, 7

Britannien hatte nur 250'000 Soldaten und das waren dann mal zu wenig.Und enstiend auch ein Nationalgefühl in den Ländern.Zudem brachte inhnen die Royal Navy nicht viel im eigenen Land und sie mussten alles in die Länder schleppen.

Antwort
von voayager, 4

Dafür gab es mehrere Gründe:

1. die Kolonialvölker hatten es satt in die Kriege der Kolonialmächte reingezogen zu werden, für diese Soldaten bereitzustellen

2. die Uneinigkeit der Kolonialmächte ermunterte die Kolonialvölker unabhängig werden zu wollen

3. die USA waren an keiner weiteren Kolonialherrschaft der Kolonialvölker interessiert, schließlich wollten sie im Welthandel noch mehr mitmischen

4. die Sowjetunion als auch China unterstützen zusehens die Kolonialvölker mit Waffen und Ideen sowie Sonstigem

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten