Frage von HansHans1, 28

Was war das zeil des Versailler Vertrags und wie wurde vorgegangen?

Antwort
von juli2august, 1

Als es Otto Fürst von Bismarck am 18.01. 1871 endlich schaffte, ein Deutsche Reich zu gründen und die ganzen kleinen deutschen Herzog-, Fürstentümer und Königreiche zu einem starken Staat zu vereinen, kurbelte er ebenfalls die Wirtschaft enorm an und machte das Deutsche Reich zum wichtigsten Exportland Europas. Das lag daran, dass die deutsche Qualität (made in Germany) und die deutsche Technik und Wissenschaft (in der Zeit wurden fast alle naturwissenschaftlichen Nobelpreise von Deutschen gewonnen). Das missfiel den Engländern gewaltig, die bis zu diesem Datum diese Rolle übernommen hatten. So setzten sie sich dafür ein, das Deutsche Reich wirtschaftlich komplett zu vernichten.

Frankreich hat das deutsche Volk schon immer gehasst und wollte das  Deutsche Reich auf dem Boden sehen.

Russland wollte ganz Europa kommunistisch machen, und da das Deutsche Reich ein führender Staat in Europa war, bot es sich zum Anfangen an. Da Armut ein sehr guter Nährboden für Kommunismus ist, versuchte Russland, das Deutsche Reich finanziell komplett zu zerstören.

Der amerikanische Staat hatte tausende Aktien von verschiedenen englischen Firmen gekauft, weshalb Amerika wie England wollte, dass England wieder die führende Rolle in Europa übernimmt.

Polen wollte große Teile des Deutschen Reichs haben, da vor dem Heiligen Römischen Reich Deutscher Nation irgendwann mal dort slawische Völker lebten, die mit der Zeit friedlich von den Deutschen verdrängt wurden. Deshalb war es Polens Ziel, das Deutsche Reich bis zur Weser hin zu  annektieren und slawisieren.

Und daraus entstand ein grausames, völkerrechtswidriges Diktat, welches heute als "Versailler Vertrag" bekannt ist.

Das Deutsche Reich musste alle deutschen Eigenmarken und Patente abgeben,    die Territorien Nordschleswig, Eupen-Malmedy, Elsass-Lothringen, Oberschlesien, Westpreußen und Posen,    das Deutsche Reich musste viel Nutzvieh und Rohstoffe abgeben,    alle Reparaturkosten des Kriegs im Deutschen Reich und in den verfeindeten Ländern allein bezahlen sowie die alleinige Kriegsschuld auf sich nehmen, obwohl das nicht stimmte.

Das Kaisertum Österreich wurde ungerecht unter den dort wohnenden nationalen Minderheiten aufgeteilt, obwohl diese Gebiete oft rein deutsch besiedelt waren.

Bestimmt gibt es noch mehr, doch das ist alles, was ich weiß.  

Antwort
von Altenberger, 21

Ziel war es Deutschland als wirtschaftlich und militärische Konkurenz auszuschalten. Da wurde auch nichts verhandelt sondern Deutschland gezwungen, daher auch das "Versailler Diktat"

Kommentar von Mastrodonato ,

Was bei einem verlorenen Krieg ja eigentlich normal ist. 1871 ging das Deutsche Reich gegen Frankreich genauso vor, auch 1940 und wäre im Falle eines Sieges im Ersten Weltkrieg genauso gekommen.

Kommentar von Altenberger ,

War nicht die Frage.

Kommentar von juli2august ,

Nein, Deutschland hat Frankreich mit verhandeln lassen und die Möglichkeit gegeben, zu protestieren. Nach dem ersten Weltkrieg aber war dies nicht der Fall; das Deutsche Reich musste entweder diesen grausamen Vertrag unterschreiben oder es gab Krieg!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community