Frage von WhiteMike22, 93

Was war das erste digitale spichermedium?

Hey Leute ich muss ein Referat über digitale speichermedien machenn allerdings finde ich im internet nix was das erste digitale speichermdedium war die einen sagen es war die diskette und die anderen sagen es war die kasste für den c1 oder so. Vielleicht könnt ihr ja noch dazu schreiben wer es erfunden hat fals ihr es wisst danke ;)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von KingTamino, 66

Alles Bldösinn..
Die erste Möglichkeit zur Eingabe von Daten zur Datenverarbeitung in eine Maschine war die Lochkarte.

Wenn du mal in NRW bist, besuch mal das Computermuseum in Paderborn.
Sehr zu empfehlen.

http://blog.wiwo.de/look-at-it/2013/04/19/von-lochkarten-bis-zur-cloud-die-gesch...

https://de.wikipedia.org/wiki/Lochkarte

Antwort
von Spezialwidde, 45

Lochkarte bzw. Lochstreifen. Dann gabs Magnetbänder, dann Magnetwalzen und Magnetkarten die in abgewandelter Form zur Festplatte wurden. Dann gabs Speichermodule und erst dann Disketten. Danach ging es mit den bekannten optischen Medien weiter.


Antwort
von daCypher, 50

Das allererste, was mir grade einfällt, war das, was beim Zuse Z1 verwendet wurde. Dort wurden in einen Kleinbildfilm Löcher gestanzt, mit denen das Programm ausgeführt werden konnte. Also eine Art Lochstreifen. 

Bevor es Computer gab, wurden Lochstreifen auch schon bei automatischen Klavieren benutzt. Ich weiß nicht, ob es die lochkartengesteuerten Webstühle schon vorher gab. 

Hier geht es ja aber um das erste digitale Speichermedium und nicht um das erste binäre maschinenlesbare Speichermedium. Digital heißt ja nur, dass eindeutige ganze Zahlen irgendwie irgendwo gemerkt werden können. Da könnten also auch schon Strichlisten auf Höhlenmalereien oder Kerben im Kerbholz zählen.

Antwort
von qugart, 40

Definiere, was du unter "digital" verstehst.

Im DV-Bereich spricht man da von medien, die nur bestimmte Zustände kennen. Somit sind Lochstreifen die ersten Medien, auf denen Informationen digital gespeichert werden konnten.

Ach ja, die gab's schon im 18. Jahrhundert.

Antwort
von 716167, 70

Lochkarten und elektromagnetische Relais - damit hat es angefangen.

Antwort
von Maisbaer78, 24

http://www.medien.ifi.lmu.de/fileadmin/mimuc/mt\_ss05/mtA6a.pdf

Das erste digitale Speichermedium stammt von 1801, sofern du an eine praktische Anwendung denkst. Eine Lochplattensteuerung für einen Webstuhl.


Antwort
von Stephan665, 60

Ich würde sagen es war die Diskette.

Kommentar von Stephan665 ,

Klar die Lochkarte gab es früher aber für mich ist es kein Medium ich hatte nie eine in der Hand :)

Kommentar von Andreaslpz ,

Warum ist es dann kein Medium? Weil du noch nie eine in der Hand hattest? 

Kommentar von Stephan665 ,

Ich dachte nicht das der Computer sowas lesen kann, aber ok du hast recht.
Etwa im Jahr 1725 entwickelte der französischen Erfinder Basile Bouchon den Lochstreifen als Vorläufer der Lochkarte
Dann weißt ja was zuerst da war.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community