Frage von LadyPackinpaw, 60

Was war da los mit uns?

Und zwar hat eine sehr gute Freundin von mir neulich Geburtstag gefeiert. Erst waren wir in der Stadt. Ein paar von uns haben jeweils einen Muffin mit etwas Gras gegessen. Als wir dann später mit der Bahn zu ihr gefahren sind hat das Gras langsam angefangen zu wirken. Bei ihr Zuhause haben wir dann ein wenig Kuchen gegessen und ich hab gemerkt, wie mein eines Bein als angefangen hat zu zucken. Dann wurde meine eine Hälfte vom Körper taub und hat sich wie wachs angefühlt. Noch etwas später dann habe ich ununterbrochen geweint. Immer abwechselnd zwischen traurigen weinen und weinen vor lachen. Ich hatte quasi keine Kontrolle über meine Emotionen. Wenn ich nicht geredet habe musste ich nicht weinen aber kaum habe ich etwas gesagt ging es wieder los. Eine andere Freundin von mir hatte leichte Halluzinationen und hat alles viel intensiver wahrgenommen. Also alle Geräusche waren lauter und manche Gegenstände haben sich vergrößert (war bei mir teilweise auch so). Und meine dritte Freundin hat sich fast ganz normal verhalten. Also eigentlich so wie immer. Zu dem Zeitpunkt hatte ich richtig viel Angst aber jetzt im Nachhinein lache ich eigentlich drüber. Als wir ´n paar Monate davor Gras geraucht hatten (es war genau die selbe Menge wie bei den Muffins aber wir haben es bei wem anders gekauft gehabt) ist nichts in der Art passiert. Meine Frage ist jetzt: Kann es sein, dass noch eine andere Droge zu dem Gras dazu gemischt wurde? Oder kann es auch sein, dass das alles "normale" Nebenwirkungen von Gras sein können?

Danke schon mal im Voraus <3

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von BubbleKush96, 32

Hallo LadyPackinpaw,

Verschiedene Gras-Sorten wirken natürlich auch unterschiedlich und da ihr das Gras nach längerer Zeit von einer anderen Person als beim letzten Mal erworben habt, hattet ihr sehr wahrscheinlich eine andere Gras-Sorte. Die Wirkung kommt aber nicht nur auf die Sorte und die Menge an, sondern auch auf die Häufigkeit des Konsums (Toleranz). Ebenso ist die Wirkung auch abhängig von der psychischen Verfassung. 


Ich habe sehr viel Erfahrung mit Gras, da ich täglich zwischen 1-3g konsumiere. Die Symptome, die du geschildert hast, können bei Gras auftreten, du musst dir aber keine Sorgen machen. 


Wenn du weitere Fragen hast dann nur zu, beim Thema Marihuana sollte ich dir größtenteils helfen können :-)


Gruß BubbleKush96

Antwort
von john201050, 7

brownies wirken wenn sie richtig gemacht sind (stichwort decarboxylierung) sehr viel stärker als das gleiche zeug geraucht.

wenn du was rauchst, kannst du froh sein, wenn 20% des THCs in deinem blut landen. beim essen hast du nahezu 100%.

ich vor ein paar jahren in holland im urlaub, hab dort ein stückchen brownie mit ~0,125g piece gegessen und war danach saumäßig breit.

ich glaube ihr wart einfach nur breit. aber so richtig.

PS: das waren keine halluzinationen. dass alles lauter und heller erscheint kann passieren, auch CEVs sind nicht selten, aber halluzionationen sind das nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten