Frage von toinia, 9

Was war an dem Schwarzmarkt so schlecht in Deutschland nach 1945?

Hallo,

würde gerne Nachteile wissen, warum es so schlecht war. Ich denke, dass es dort nicht ganz "fair" war und Betrug auch eine Rolle dort spielte. Stimmt das? Danke!

Expertenantwort
von Bswss, Community-Experte für Englisch & Schule, 4

Das Problem am Schwarzmarkt war, dass viele dieser  Händler die Not der Menschen(oft bestand die Gefahr des Verhungerns oder es bestand zumindest unglaubliche Armut )  skrupellos ausnutzten und überzogene Preise für ihre Ware nahmen. Vilee der Schwarzhändler waren üble Kriminelle.

Außerdem ging der Schwarzmarkt natürlich "an  der Steuer vorbei".

Siehe auch Tessa..

Kommentar von toinia ,

Vielen Dank!

Antwort
von Tessa1984, 1

kann man so sagen... vor allem hatte der kunde ja auch kaum bis keine möglichkeit preise zu vergleichen oder die qualität der waren zu prüfen...

abgesehen  davon, dass der staat natürlich keine steuereinahmen hatte.

lg, Tessa

Kommentar von toinia ,

Danke vielmals!

Antwort
von Kuestenflieger, 2

es gab wenigsten irgendwo etwas zum essen , ist das schlecht gewesen ?

da war kein lebensmittel im müll !!!!!!!

Antwort
von josef050153, 1

Erst einmal wurden dabei Steuern hinterzogen und zweitens waren die Preise (bei einer hungernden Bevölkerung) absolut überhöht. Viele Schwarzmarkthändler waren auch Kriminelle, die vor Betrügereien nicht zurückschreckten.


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community