Frage von DieterSchade, 215

Was wäre wohl mit Böhmermann geschehen, wenn er eine entsprechende "Belehrung" über Merkel, Obama oder Schuster (Zentralrat der Juden) vorgetragen hätte?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von rotesand, Community-Experte für Kleidung, Auto, Mode, Schule, 76

Wahrscheinlich hätte man sich in der Bildzeitung & den Boulevardmagazinen drüber mokiert & Stimmungen generiert, aber viel wäre ansonsten nicht passiert. Zumindest bei Frau Merkel und Barack Obama. ANgela Merkel hätte sich wahrscheinlich öffentlich auch darüber amüsiert bzw. so getan als ob!

Herr Schuster bzw. der Zentralrat der Juden hätte das Ganze dafür eher nicht auf sich sitzen lassen/sich angegriffen gefühlt... da hätte ich eine Verhandlung/eine rechtliche Ahndung nicht ausgeschlossen. Kann's aber nicht beurteilen.

Antwort
von clemensw, 60

Gar nichts.

Die betreffenden Personen hätten sich evtl. "not amused" gefühlt, aber keiner wäre so dumm gewesen (Ui, ich habe Erdolf gerade "dumm" genannt!), deswegen ein Strafverfahren zu betreiben. 

Was Erdowahn offenbar nicht kennt, aber dafür  jeder andere, der Google bedienen kann, nennt sich

Streisand-Effekt

In Kurzform: Je heftiger man gegen die Verbreitung von etwas kämpft, desto mehr Leute bekommen davon mit.

Neo Magazin Royale hatte weniger als 200.000 Zuschauer - jetzt kennt jeder das Gedicht, der nicht unter einem Stein lebt. Sogar die WaPo berichtet inzwischen darüber...

Und so werden wir auch noch in ein paar Jahren darüber diskutieren, ob man den Möchtegern-Sultan des neu-osmanischen Reiches nun "Ziegenf**er" nennen darf oder nicht.

Kommentar von Abahatchi ,

nun, wäre er nur ein Ziegenbeglücker, das wär ja noch ertragbar. Schlimm ist vielmehr, wie er Leute mit anderen Meinungen wegprügeln läszt oder wie er lange den IS unterstützte. Wenn einer hinter Gitter gehört, dann dieser Ziegenbeglücker. 

Antwort
von Meandor, 23

Bei Merkel oder Obama wäre vermutlich gar nix passiert. Weder strafrechtlich noch in der gesellschaftlichen Achtung.

Bei Schuster hätten eventuell die Kollegen der Presse härter reagiert und Nazi-Vorwürfe in den Raum gestellt.

Strafrechtlich dürfte wohl nichts passiert sein, denn ich kann mir nicht vorstellen, dass wegen sowas jemand Anzeige erstattet.

Antwort
von Bitterkraut, 135

Nix wär passiert. Keiner von denen hätte sich entblödet, Anzeige zu erstatten.

Die amerikanische Presse versteht die Aufregung gar nicht, dort sind noch härtere Schmähungen an der Tagesordung, Generell versteht die internatiionale freie Presse den Wirbel nicht.

Kommentar von DieterSchade ,

Ich vermute, dass er ohne Gerichtsprozess nie wieder in Deutschland ein Bein auf die Erde bekommen hätte, bzw. entlassen worden wäre und nie wieder eine Anstellung gefunden hätte.

Kommentar von Bitterkraut ,

Lach... Niemand sonst hätte Anzeige erstattet. Das ist allein Erdogans Spezialgebiet, der hat über 2000 Anzeigen wegen Beleidigung allein in der Türkei gestartet.

Hast du schon mal gehört, daß Merkel oder Obama jemanden wegen Majestätsbeleidgung angezeigt haben?

Kommentar von DieterSchade ,

Nein, habe ich tatsächlich noch nicht gehört. Aber Gegenfrage: Hast du schon einmal gehört, dass Merkel oder Obama entsprechend beleidigt worden wären? Themen sehe ich da jede Menge ...

Nur traut sich wohl keiner, diese Anschuldigungen in Worte zu fassen.

Kommentar von BellaBoo ,

Lach...als ob man über beide nicht auch schon die derbsten Spässe getrieben hätte.

Und glaub mal, in Amerika gibt es die übelsten Beleidigungen gegenüber Obama, gerade von Menschen, die von seiner Politik nichts halten.

Kommentar von LordFantleroy ,

Obama und Merkel dürfen sich noch weit schlimmeres anhören.

Kommentar von Bitterkraut ,

lies mal die amerikanische Presse oder befass dich mit Satire in denUSA und anderen Ländern der Pressefreiheit.

Kommentar von realsausi2 ,

dass Merkel oder Obama entsprechend beleidigt worden wären?

Ich habe von beiden schon Bilder gesehen, die sie mit Hitlerbärtchen gezeigt haben. Dagegen ist Böhmermanns Schmähung ja noch liebevoll.

Kommentar von clemensw ,

Google nach "Merkel Hitler" - da findest du Angela mit Hitlergruss, mit Hitlerbärtchen, in NS-Uniform... Alles schon dagewesen.

Kommentar von BellaBoo ,

Ach Obama oder Merkel...sogar Putin und der chinesische Staatschef Li Peng haben sich damals nicht beschwert, als sie bei Besuchen IN Deutschland angegriffen wurden. Von denen würde man das noch viel eher erwarten...

http://www.spiegel.de/fotostrecke/beleidigung-wer-sich-auf-paragraf-103-beruft-f...

Kommentar von BellaBoo ,

und nur ums nochmal zu erwähnen...der Prozess hat noch garnicht stattgefunden, der Satz in der Vergangenheitsform ist total unsinnig.

Kommentar von DieterSchade ,

das ist Präteritum Konjunktiv II

https://de.wiktionary.org/wiki/Flexion:sein

In Süddeutschland hätte man wohl gesagt (In Süddeutschland würde man wohl gesagt haben):

Was würde wohl mit Böhmermann geschehen, ..;-)

Kommentar von BellaBoo ,

dein dauerkopierter Satz *nerv*

Kommentar von BalTab ,

Nein, habe ich tatsächlich noch nicht gehört. Aber Gegenfrage: Hast du schon einmal gehört, dass Merkel oder Obama entsprechend beleidigt worden wären?



Permanent. Obama wird in den USA ständig beleidigt, insbesondere von politischen Gegnern, den Republikanern, und Merkel wird in Deutschland von den Rechten permanent beleidigt, im Internet, bei den Aufmärschen der Pegidioten, usw...

Kommentar von DieterSchade ,

dein dauerkopierter Satz *nerv*

Gesetzt den Fall B. hätte ... Ich vermute, dass dann kein Gerichtsprozess gegen B. stattgefunden haben würde, er aber trotzdem nie wieder in Deutschland ein Bein auf die Erde bekommen haben würde, bzw. B. entlassen worden wäre und nie wieder eine Anstellung gefunden haben würde. 

In korrektem Deutsch:

 Ich vermute, dass er ohne Gerichtsprozess nie wieder in Deutschland ein Bein auf die Erde bekommen hätte, bzw. entlassen worden wäre und nie wieder eine Anstellung gefunden hätte.

Übrigens: Der Prozess gegen B. läuft, das weißt du, oder? 

Kommentar von Bitterkraut ,

Nein, bisher läuft nix. Ob es einen Prozess geben wird, entscheidet jetzt das dafür zustänindige Gericht. Bisher ist nicht mal Anklage erhoben worden. Falls die erhoben wird, entcheidet das Gericht, ob sie zugelassen wird.  Informier dich mal, bevor du dir wirr machen läßt.

Kommentar von BellaBoo ,

Merkel hat sich erst NACH deinem Post geäußert, das nur mal so nebenbei und Anklage ist noch garnicht erhoben...liest du eigentlich auch die Nachrichten oder überfliegst du nur die Schlagzeilen ?

Und den Satz hast du aber schön geändert...ich hatte ja auch unten schon die Vorlage geliefert.

Antwort
von wfwbinder, 19

Merkel wurde in polnischer Zeitung in SA Uniform gezeigt, nur mal als Beispiel.

Kommentar von DieterSchade ,

Siehst du, selbst die Polen trauen sich nicht Merkel richtig zu beleidigen ;-)

Kommentar von wfwbinder ,

Nwein, nur lässt man den Polen fast alles durchgehen.

Antwort
von andre123, 94

Über Schuster , dann säße er bereits Haft !!!! 

Bei Merkel und Obama . Nichts!

Kommentar von Bitterkraut ,

dazu müßte Schuster aber Anzeige erstatten, und das täte er nicht.

Antwort
von martinzuhause, 128

er wäre nicht so bekannt geworden. ansonsten wäre ihm da garnichts passiert.

Antwort
von PatrickLassan, 94

Nicht jeder ist so empfindlich wie Herr Erdogan.

Expertenantwort
von ArnoldBentheim, Community-Experte für Politik, 28

Wieso Merkel, Obama oder Schuster? Besitzen diese Leute denn Schafe oder Ziegen?

MfG

Arnold


Antwort
von BellaBoo, 93

Nichts, diese Menschen haben gelernt mit Satire und Kritik umzugehen.

Erdogan ist wie ein kleines Kind, das jammert, weil einer bubu gemacht hat.

Kommentar von DieterSchade ,

Ich vermute, dass er ohne Gerichtsprozess nie wieder in Deutschland ein Bein auf die Erde bekommen hätte, bzw. entlassen worden wäre und nie wieder eine Anstellung gefunden hätte.

Kommentar von BellaBoo ,

Nett kopiert, aber unsinnig. Erstens verwendest du schon mal die falsche Zeitform... da der Prozess noch nicht stattgefunden hat, müsste der Satz richtig lauten:

Ich vermute, dass er ohne Gerichtsprozess nie wieder in Deutschland ein Bein auf die Erde bekommen wird, bzw. entlassen werden würde und nie wieder eine Antellung finden würde.

Aber du liegst sowieso falsch...gerade deshalb wird er sicher wieder einen Arbeitsplatz bekommen, die Erdogankritik im Volk ist groß, nur Merkel kuscht...

Kommentar von DieterSchade ,

Ja, ja, den Erdogan darf man kritisieren, gewisse andere aber nicht. 

Volker Pispers hat mal über Merkel gesagt: "Ich zitiere sie immer am liebsten wörtlich, denn ich habe noch keine bessere Möglichkeit gefunden, um sie beleidigen zu können."   

Kommentar von BellaBoo ,

Auch Merkel und andere sind schon beleidigt worden, das ist totaler Unsinn. Hast du dich schon mal mit Satire beschäftigt ? Anscheinend nicht wirklich, auch wenn du Pispers zitierst.

Und der Satz ist in dem Zusammenhang auch unsinnig. Er findet keine bessere Möglichkeit und impliziert dadurch, das sie sich selbst schon am besten beleidigen kann...auch das ist eine Beleidigung, nur erheblich besser verpackt und feinsinniger als Böhmermanns.

Kommentar von Bitterkraut ,

Sag mal, kann es sein, daß du bisher noch nie mit Satire un Politerschmähung Kontakt hattest? Merkel wird ständig beleidigt und verspottes, im in- und Ausland. Obama ebenso. Und das seit sie an der Regierung sind, Merkel auch vorher schon, als sie noch Kohls "Mädchen" war. Du hast null Ahnung.

hat dich der Böhmermann-Wirbel aus einem Dornröschenschlaf geweckt?

Antwort
von realsausi2, 39

Die wären nicht so blöd gewesen wie Erdowie, Erdowo, Erdowann, eine solche Wellte zu schieben.

Diese Respektlosigkeit Erdogans ist in einem Maß an Größenwahn und Hybris gekoppelt, die die von Dir genannten Personen nicht zusammen aufbringen.

Kommentar von Abahatchi ,

Man musz sich das mal auf der Zunge zergehen lassen. Irgendwo auf der Welt, in einem kaum bekannten TV Programm, was zu einer Zeit gesendet wird, in der die Leute eh was besseres zu tun haben, macht irgendeine, ziemlich unbekannte Person einen miszlungenen Halbwitz in Gedichtform und ausgerechnet ein türkischer Präsident stöbert diese Belanglosigkeit aus den Untiefen millionenfacher TV-Stunden auf dem Erdenrund. 

Egal ob das nun eine Beleidigung war oder nicht, hat dieser Erdoğan Erdowahn nicht besseres zu Tun? Hat der sonst keine Probleme in seinem Land zu lösen, statt sich mit solchen Randerscheinungen in fernen Länder zu beschäftigen? Natürlich hat er keine Probleme, denn er läszt mögliche Probleme gleich mal in der Türkei wegsperren oder zusammenprügeln und in Syrien hatte er sein Kurden-Problem durch den IS erledigen lassen. Die Konzentration von Kriegsflüchtlingen in Lagern, läszt er sich nun auch noch mit 6 Milliarden Euro honorieren, obwohl er durch die Unterstützung des IS genau genommen Teil des Flüchtlingsproblemes ist. Er ist mit verantwortlich, dasz Flüchtlinge aus Syrien nach Europa wollen. 

Ja, Erdowahn hat keine Problem, er sorgt dafür, dasz die von ihm verursachten Probleme die anderen bekommen. 

Mich würde mal interessieren, nachdem nun mit der Kanzlerstimme von Frau Merkel die Strafverfolgung von Erdowahn.....ähhh... natürlich von Böhmermann ermöglicht wurde, ob sie nun vor dem internationalen Gerichtshof für Menschenrechte Erdowahn der Strafverfolgung zu führt. Immerhin ist er durch die Unterstützung des IS am Tot von tausenden Menschen direkt verantwortlich und von millionen Menschen, die flüchten müssen. 

Das Gedicht mag eine Beleidigung sein, steht aber in keinem Verhältnis zu den Verbrechen eines Erdowahn!

Übrigens, Erdowahn hat nun erreicht, dasz noch viel mehr Leute sich das Gedicht anhören und es nun erst recht richtig verbreitet wird und jeder kennt. Vor allem wird Erdowahn nun erst recht, auf der Zielscheibe der weltweiten Satire stehen. 

Werter Herr Recep Tayyip Erdoğan, wie blöd musz eigentlich ein Staatspräsident sein, sich selbst zur Zielscheibe von Spott, Hohn und Lästerei zu machen? 

Antwort
von Sansibar007, 59

Das mag man sich gar nicht vorstellen! Knast!

Kommentar von Bitterkraut ,

Quatsch, hast du noch nie Merkle mit Hitlerbärtchen gesehen oder Obama als Affe dargestellt?

Kommentar von Sansibar007 ,

Wo ist mein Fallschirmkommentar? Gelöscht worden? Wo ist den hier die Meinungsfreiheit??

Antwort
von 1988Ritter, 41

Man hätte sich hingesetzt und herzlich gelacht.

Antwort
von Blacklight030, 82

Gar nichts

Kommentar von DieterSchade ,

Ich vermute, dass er ohne Gerichtsprozess nie wieder in Deutschland ein Bein auf die Erde bekommen hätte, bzw. entlassen worden wäre und nie wieder eine Anstellung gefunden hätte.

Kommentar von Blacklight030 ,

Ja, ich vermute es anders...wir werden es nicht herausfinden

Kommentar von Abahatchi ,

@ DieterSchade, kannst Du uns vielleicht einmal darüber aufklären, was der von Dir zig mal kopierte Text, den Du hier fast hinter jeder Antwort eingestellt hast, im Kontext für einen Sinn ergeben soll? Der erschlieszt sich mir nicht, selbst wenn ich es hundert mal lese.

Antwort
von Kuppelwieser, 86

Im Falle von Herrn Schuster bin ich mir da nicht so sicher, ob das ohne Aufsehen abgehen würde!

Kommentar von Bitterkraut ,

auch Schuster hätte keine Anzeige erstattet.

Kommentar von Kuppelwieser ,

Das hatte ich auch nicht gemeint, sondern Reaktionen aus politischen oder konfessionellen Kreisen.

Kommentar von Bitterkraut ,

ja,klar, aber ne Anzeige gäbe es nicht. Außerdem gehört der ja nicht in die Reihe, der ist kein Staatsoberhaupt, Merkel übrigens auch nicht.

Kommentar von Kuppelwieser ,

Woher weißt Du das so genau das es keine Anzeige geben würde? Gehörst Du zu seinem Umfeld? Ob Staatsoberhaupt, Regierungschef oder Minister, ist im Prinzip egal. Jedenfalls könnte ich mir vorstellen, dass bei einer Beleidigung von Herrn Schuster, die Reaktionen besonders deutlich ausfallen würden - und das nicht nur seitens der Leute die er repräsentiert!

Antwort
von tapri, 21

dazu hat er nicht die Eier.....

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community