Frage von healey, 17

Was wäre wenn wir in einer Welt wie im Roman Vaterland von Robert Harris leben würden?

Antwort
von Rheinlandjunge, 4

Was wäre dann? Nicht viel anders wie jetzt auch, lediglich andere Gesetze aber wenn man da von Kleinkind an hinein Geboren wird spielt das keine große Rolle.

Man kann wie jetzt auch in Vereinen Mitglied werden zur Schule gehen eine Berufsausbildung machen und seinen Beruf dann auch ausüben. Wehrpflicht würde es noch geben da würden wir in dem fall halt in der Wehrmacht unseren Dienst ableisten für paar Jahre. Große Veränderungen würde es wohl für den "Bürgerlichen" nicht geben.

Lediglich das Weltgeschehen wäre wohl anders da Deutschland in dem Buch ja eine Großmacht ist und damit eine Zentrale Rolle im Weltgeschehen spielen würde. Sowjetunion und Deutschland befänden sich ja noch im Krieg wenn ich mich recht erinnere konnte im Buch Deutschland die Ostfront nicht für sich gewinnen. Und die USA wären als Demokratie natürlich misstrauisch gegenüber Sowjetunion und Deutschland würden aber in Frieden zu beiden Großmächten stehen. Afrika wäre wohl unter Kolonialverwaltung verschiedenster Nationen. Wie es aber nun mit Japan und China aussehen würde das weiß ich nicht glaube da wird auch kein Wort drüber verloren im Buch. Wenn man aber nun davon ausgeht das auch die Japaner den Krieg für sich entscheiden konnten wäre China wohl ein teil des Japanischen Reiches.

Eine Vergangenheitsbewältigung wie das man den Holocaust gedenkt würde es nicht geben, im Buch wird es ja so beschrieben das Deutschland darum bemüht ist die dunkle Vergangenheit unter dem Tisch zu kehren. Und wenn sie doch zum Thema würde dann wäre es wohl wie in allen anderen Ländern auch. Es wird zur Kenntnis genommen aber nun auch kein großer Staatsakt draus gemacht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community