Frage von PhilipBraun, 74

Was wäre wenn Príncipe Franz Ferdinand nicht getötet hätte?

Wie wurde unsere Umgebung heute Aussehen?
Welche Probleme oder Lösungen wären später aufgekommen? Wie würde Deutschland heute aussehen? Hätte der Kommunismus sich ausbreiten können?

Antwort
von PatrickLassan, 44

Ich fand den Roman 'Kaisertag' von Oliver Henkel ganz interessant. Der Roman spielt im Jahr 1988, es gibt noch ein Deutsches Reich, und es gab keinen Weltkrieg.

https://de.wikipedia.org/wiki/Oliver_Henkel

PS: Netter Gag: Der Roman spielt überwiegend in Lübeck, und der Oberbürgermeister ist ein gewisser Herbert Frahm ...

Kommentar von Sachsenbruch ,

Danke - das werde ich wohl lesen.

Antwort
von Jonas711, 23

Zum 1. Weltkrieg wäre es wahrscheinlich trotzdem gekommen. Das Attentat von Sarajevo war ja nur der Auslöser des Kriegs und nicht die Ursache.

Vielleicht wäre aber die Entstehungsgeschichte des Weltkriegs so anders gewesen, dass der Kriegsschuldartikel im Versailler Vertrag nicht so explizit von einer Alleinschuld Deutschlands am Krieg gesprochen hätte. Dies hätte dann möglicherweise den 2. Weltkrieg verhindert. Vielleicht hätte der Faschismus seinen Krieg aber auch auf andere Weise bekommen.

Hier sind wir in einem so hypothetischen Bereich, dass es schwer ist, wirklich wahrscheinliche Aussagen zu treffen.

Antwort
von 1988Ritter, 11

Der gute Franz war nur das endlich gefundene Alibi zum Startschuss.

Gekracht hätte es so oder so.

Antwort
von LienusMan, 4

Der 1. WK ist ja nicht aus heiterem Himmel gefallen, sondern über Jahre hinweg ist die Lage immer weiter hochgekocht.

Auch wenn es das Attentat nicht gegeben hätte, wäre der 1.WK ausgebrochen

Antwort
von aida99, 27

Es hätte vielleicht keinen Ersten und Zweiten Weltkrieg gegeben, Hitler hätte nicht so viel anrichten können... Es wäre ganz normal, dass deutsche Juden in fast allen Städten leben, jeder hätte jüdische oder jüdisch-stämmige Freunde.

Und Deutschland wäre das Wissenschaftsland Nr. 1 geblieben, das war es um 1920, alle Forscher (vor allem Physiker) kamen nach Berlin und Göttingen, sie lernten extra Deutsch dafür.

Man könnte hier endlos weitermachen...

Kommentar von Randler ,

Natürlich hätte es einen Krieg gegeben selbst Engels hatte 15 Jahre davor schon gewarnt. Und die Heere wurden so aufgerüstet wie es nur ging.

Meine Meinung. ;)

Kommentar von Jack98765 ,

In den einzelnen Staaten der österreichisch-ungarischen Monarchie hat es schon seit längerem geprodelt. Die wollten sich nichts mehr von Wien diktieren lassen. Es wäre also früher oder später zu einem Krieg gekommen zumal dieser bereits seit gut 15-20 Jahren "geplant" war. Man hat nur nach einem Grund gesucht.

Kommentar von aida99 ,

Kann gut sein. Aber wir wissen nicht, ob diese 'anderen' Kriege genau so verheerend gewesen wären wie die Weltkriege, die wir kennen.

Antwort
von Randler, 36

Dann hätte es einen anderen Vorfall gegeben, der den Krieg ausgelöst hätte. Europa war ein Pulverfass zu dieser Zeit und der Rest der Welt auch. Also es hätte sich nichts Verändert.

Kommentar von PhilipBraun ,

Und wo wäre der ausgebrochen ?

Kommentar von Randler ,

Das ist gleich, und kann eh keiner sagen, was für ein Verlauf der Krieg dann gehabt hätte. Aber der Ausgang wäre höchst wahrscheinlich der Selbe Gewesen und auch die Oktoberrevolution in Russland hätte es gegeben..

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community