Frage von grubenhirn, 125

Was wäre, wenn man statt einem Gesicht nur noch Gehirne zu sehen bekäme - an dem Augen und Ohren befestigt wären...?

würde man dann irgendwann, selbst bei einer so scheinbar homogenen Masse, Schönheitsideale erstellen, denen man nachträumen würde.

Ich gebe zu, eine sehr hypothetische Frage, aber nicht so unlogisch wie es scheint.

Hierzu zwei Zeichnungen:

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Seeteufel, 38

Das ist schon eine verrückte Frage.

Doch auch da würden sich irgendwelche Schönheitsideale bilden.

Du brauchst dich doch nur einmal damit beschäftigen, dann wirst du feststellen wie viele verschiedene Ideale es gibt.

Ureinwohner/Eingeborene nicht vergessen.au mal bei Youtube und suche nach Ureinwohnern.

Kommentar von Seeteufel ,

Danke für das Sternchen. Möge dein Gehirn immer im Kopf bleiben und immer funktionieren.

Antwort
von Eselspur, 50

Offensichtlich finden auch Seerobben einander sehr attraktiv, warum also sollen Gehirne nicht als anziehend wahrgenommen werden!

Antwort
von Lennister, 39

Das ist eine Frage, über die man eigentlich nicht nachdenken muss. Es ist ein absolut unrealistisches Szenario, dazu ein Gedankenexperiment, aus dem wir nichts über unsere Wirklichkeit lernen.

Es macht also wirklich keinen Sinn, sich darüber Gedanken zu machen. 

Kommentar von grubenhirn ,

Es ist ein absolut unrealistisches Szenario, dazu ein Gedankenexperiment, aus dem wir nichts über unsere Wirklichkeit lernen.

Doch, na klar.

Folgendes: Wenn man sich lange mit einer Sache beschäftigt, sieht man immer mehr Details und es entstehen mit der Zeit durch Erfahrung Präferenzen.

Viele europäische Menschen sagen z.B., dass sie die Gesichter von Asiaten nicht auseinanderhalten können, da sie alle so ähnlich aussehen würden. In Wirklichkeit ähneln sie sich nicht weniger, als die Gesichter der Europäer sich ähneln.

Letztendlich sehen Gehirne genauso wie Gesichter nicht identisch aus. Je länger und öfter man sie betrachten würde, würde man immer mehr Unterschiede ausmachen und je nach Erfahrung entstünden eben gewisse Präferenzen.

Daher meine Frage: Kann man dann analog zu Gesichtern auch von Schönheit der Formen von Gehirnen sprechen oder ist diese Masse aufgrund ihrer morphologischen Eigenschaft dafür nicht geeignet?

Oder anders: Kann man Schönheit absolut setzen?


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community