Frage von luca911, 139

Was wäre wenn es das Universum und uns gar nicht gegeben hätte?

Hi, ich habe eine sehr ernst zunehmende Frage an euch. Mich würde so interessieren wie ihr dazu steht! Ich frage mich das deshalb, weil das eigentlich ziemlich schockierend ist. Was wäre mit uns gewesen? Wo wären unsere Gedanken geblieben? Ich freue mich auf die Antworten :)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von RevatiKKS, 13

Nach den Veden existieren all die Universen um uns eine Art "Spielplatz" zu bieten, auf dem wir unsere egoistischen Wünsche ausleben können. Vor unserer illusorischen Existenz hier befanden wir uns vorübergehend in einer Art "Heilschlaf" (also unser Bewusstsein war vorübergehend wie im Tiefschlaf "ausgeschaltet". Und davor befanden wir uns in der spirituellen Welt, wo wir von Natur aus hingehören. 

Aber aufgrund unserer eigenen Wünsche sind wir jetzt hier, auf dem "Spielplatz". So wie Kinder, die sich zuhause zu wild aufführen, nach draußen zum spielen geschickt werden, damit die mit ihrem Fußball nicht alles demolieren. Und wenn sie sich "ausgetobt" haben, dann dürfen sie wieder reinkommen :-)

Also mach dir keine Sorgen, du hast niemals nicht existiert und wirst auch niemals aufhören zu existieren. Wenn das auch für ein menschliches Gehirn unmöglich erscheinen mag, denn in dieser materiellen Welt ist absolut alles vergänglich.

Hier ein interessanter Artikel zu dem Thema:

http://www.stephen-knapp.com/why\_understand\_the\_creation\_of\_the\_universe.h...

Kommentar von nowka20 ,

die veden sprechen NIEMALS von spielplatz

da hast du die baghavad gita, dieses "lied von der gottheit",  völlig mißverstanden

Kommentar von RevatiKKS ,

Ja, man kann die materielle Welt auch als Gefängnis oder Besserungsanstalt bezeichnen, da hast du schon recht. Allerdings hinkt auch dieser Vergleich etwas, denn du wirst in unserer Welt keinen solchen Ort finden, an dem die Insassen so viele Freiheiten haben, wie wir sie genießen können. Allerdings sind auch nirgends die "Sicherheitsmaßnahmen" so ausgefeilt.

Niemandem, absolut niemandem wird es gelingen, die materielle Welt wieder zu verlassen, sofern er dafür nicht qualifiziert ist.

Ich persönlich finde den Vergleich mit einem Spielplatz nicht nur sympatischer (er wird auch von vielen fortgeschrittenen Gaudiya-Vaishnavas benutzt) sondern sehr passend. Denn letztendlich ist das nichts als ein "Spiel", eine "Simulation", was wir hier erleben. Wir befinden uns nur bewusstseinsmäßig hier, unser spiritueller Körper befindet sich während dieser Zeit (die in der spirituellen Welt nur einen sehr kurzen Augenblick ausmacht) in einem Zustand, den man mit kurzfristiger "Geistesabwesenheit" vergleichen könnte, und wir bilden uns hier ein, der materielle Körper zu sein und sehen das, was wir erleben, als die einzige Realität an.

Es gab mal, vor vielen Jahren, einen Film in dem es darum ging, dass Verbrecher ausgeschaltet wurden, indem ihr Bewusstsein mittels einer fortgeschrittenen Computertechnik in eine kollektive Scheinrealität versetzt wurden. Ein "virtuelles Gefängnis" gewissermaßen, aus dem es kein Entkommen gab. Diesen Film habe ich zwar nie ganz gesehen (diese Scheinrealität muss ziemlich brutal gewesen sein, weil all die Gefangenen völlig auf sich gestellt um ihre Existenz zu kämpfen hatten ohne dass seitens der "Justiz" regulierend eingegriffen wurde) aber ich denke, dass die dahintersteckende Idee unsere Existenz hier verständlich machen kann.

Der Film Matrix ist auch ein gutes Beispiel, allerdings mit umgekehrten Vorzeichen, denn die Realität, die wir im Moment gewissermaßen "verschlafen", ist millionenfach besser, als das, was wir in unserem "Traum" erleben.

Der gesamte Vorgang der materiellen Schöpfung wird in den Veden als ein "Traum" Lord Vishnus bezeichnet, der sich während dessen in einem "mystischen Schlummer" (yoga nidra) befindet. Auch wenn das Wort "Spielplatz" in den Veden nicht auftaucht erscheint es doch sehr passend, wenn man die Zusammenhänge kennt und verstanden hat. Und darauf kommt es letztendlich an.

Antwort
von Enzylexikon, 5

Was wäre wenn es das Universum und uns gar nicht gegeben hätte?

Dann würde es mich eben nicht geben - na und?

So wichtig ist unsere Existenz nicht

Ich denke, wir sollten uns nicht für bedeutender halten, als wir eigentlich sind.

Antwort
von MrRomanticGuy, 4

Es gäbe diese Frage dann nicht. ^^ Existenz und Nichtexistzenz hat Vor- und Nachteile. Ich hasse das Leben an sich mit diesem ganzen Überlebenssquatsch, liebe aber Musik, Computerspiele, Diskussionen und Co. ^^

Antwort
von Hamburger02, 4

Dann gäbe es auch niemanden, der die Frage stellt:

"Was wäre wenn es das Universum und uns gar nicht gegeben hätte?"

Antwort
von nowka20, 2

dann würden die götter sterben, denn stillstand ist immer rückschritt 

(der tod)

Antwort
von Suboptimierer, 3

Es gäbe kein Gefühl von, keine Analse, keine Beurteilung. Es wäre einfach nur ein Istzustand, so wie ein Stein einfach nur ist oder so, wie alles für dich sein wird, wenn du tot bist und gewesen war, bevor du geboren wurdest.

Antwort
von Christi88, 55

Ist die Frage nicht irgendwie selbsterklärend? Wir sind nicht so wichtig, wie unsere ganzen Probleme uns manchmal denken lassen.


Antwort
von AXOJenkins, 40

Die große Frage wie nach dem Tod! Das nichts/ der Himmel 

Kommentar von luca911 ,

Ja genau im Prinzip ist es das Selbe.

Antwort
von 3runex, 63

Dann würde es einfach nichts geben. Du würdest dich genau so fühlen, wie vor deiner Geburt. Ich finde es aber viel spannender über die Frage nachzudenken wie die Existenz zur Existenz kam. Oder wie es sich anfühlen würde mit der Faust gegen das Ende des Universums zu schlagen, wenn sie nicht mehr expandieren würde. (Mal davon abgesehen, dass es eigentlich unmöglich ist überhaupt in diese Situation zu kommen)

Kommentar von ghul666 ,

Gott ;)

Kommentar von 3runex ,

Und wer hat Gott...

Oo

Mindblown!!!

Nun ja. Daher ist diese Frage so spannend :))

Kommentar von luca911 ,

aber wenn man sich das genauer irgentwie überlegt, muss etwas höheres über uns stehen. Sonst würde das Leben kein Sinn machen!

Kommentar von 3runex ,

Dann müsste dieses etwas Höhere einen Ursprung haben und wenn es keinen hat, dann ist ihr Dasein so komplex, dass wir es niemals verstehen und begreifen würden, auch wenn es uns jemand erklären würde.

Kommentar von Maauz ,

das Leben gibt auch so wenig Sinn ;D

Kommentar von TobiasDerDecker ,

stimmt wir Leben und sterben wir kommen aus dem Nichts und gehen wieder ins nichts und die Show ist vorbei.

Kommentar von 3runex ,

Echt ne sche*** Show ist das! Echt miese Story! Wer hat sich das ausgedacht? Pffuj! 

Kommentar von TobiasDerDecker ,

was meinst du das ist der Lauf der Natur daran können wir nichts ändern

Kommentar von Maauz ,

na ja, ob wir ins nichts kommen ist ja noch reeelativ unklar ;)!

Kommentar von TobiasDerDecker ,

rein theoretisch gesehen ist es so gut wie sicher ich meine was hätte es den für einen sinn wenn wir sterben und sofort wieder an einem anderen Ort wieder Lebendig werden das passt nicht zusammen.

Kommentar von 3runex ,

Da stimme ich dir zu, auch wenn ich den "Sinn" aus der ganzen Sache rauslassen würde. Ich finde die ganze Welt macht mehr Sinn, ohne einen Sinn. Das wäre für mich in etwa so, als würde man das Ende eines Filmes sehen bevor man den ganzen Film gesehen hat.

Kommentar von TobiasDerDecker ,

es muss auch keinen sinn machen das Leben ist da um es zu Genießen

Kommentar von luca911 ,

Wahrscheinlich das Komplexeste Thema auf Erden, so wirklich kann es kein Lebender beantworten.

Kommentar von Maauz ,

ich würde schon sagen, dass das Leben einen Sinn hat. Aber der ist halt nicht für jeden universell gleich :) und das ist das was einige wohl nicht verstehen. Es gibt nicht DEN Sinn...

Kommentar von TobiasDerDecker ,

 dieses ganze Leben nach dem Tod gedusel Führt so wieso zu nichts wenn ich mal kurz ein Beispiel nennen Darf ich bin nicht gläubig meine Freundin würde Morgen sterben und das ist ein verdammt tiefer schmerz wenn ich jetzt an ein Leben nach dem Tod glaube das ich sie danach im Himmel wieder sehe und mit ihr wieder zusammen bin das würde mich wieder total aufbauen aber das ist nur ein glaube und ich glaube nicht daran und entscheide mich für den Tod weil ich ohne sie nicht Leben kann das währe dann egal wenn nach dem Tod nichts mehr ist würde es weiter gehen dann würde ich auch gegen diesen Schmerz Kämpfen.

Kommentar von luca911 ,

aber was bringt es mir? Jeder hat irgentwelche dummen Verpflichtungen und Regeln. Im grunde Leben wir für die Arbeit...

Kommentar von 3runex ,

Egal ob man es Arbeit nennt oder wie auch immer - Wir leben um zu überleben. Aber das macht dann auch wieder nicht viel Sinn :)

Kommentar von Maauz ,

Verpflichtungen kann man ja auch als Herausfoderungen sehen ;D! Ist halt so... das brauchen Menschen um als Persönlichkeit zu wachsen. Der Job ist dazu da, um mit den Gedanken allein nicht verrückt zu werden ;D!

Kommentar von 3runex ,

Oder der Job ist dafür da um den Strom zu bezahlen, den unser Kühlschrank braucht, indem unsere Nahrung aufbewahrt wird, damit wir nicht jeden Tag uns um frische Nahrung kümmern müssen, weil wir faul sind - anders als Tiere, die zwar nicht Arbeiten, aber sich jeden Tag um Nahrung kümmern müssen.

Wie war die Eingangsfrage noch gleich? :)

Kommentar von Maauz ,

der Sinn des Lebens: "Strom für Kühlschrank" ... hat was ;D! Aber joaa... aber genau DIESE Probleme halten uns davon ab verrückt zu werden :D ( oder machen uns erst verrückt ... jee nach dem)

Kommentar von TobiasDerDecker ,

Arbeit dient nur dazu seinen Lebensunterhalt zu bestreiten das Leben besteht nicht nur aus Arbeit es hat auch Private Seiten

Kommentar von TobiasDerDecker ,

ach ja wer nicht Arbeiten will der muss auch nicht siehe Arno Dübel

http://www.dailymotion.com/video/xh5qaw_arno-dubel-zu-gast-bei-britt-vermutlich-...

Kommentar von 3runex ,

Ich feier den Typ echt! Weil er einfach genial ist und 99% der Leute sich nur aufregen, weil sie selbst arbeiten müssen. :)))

Kommentar von TobiasDerDecker ,

dein ernst naja wo er recht hat hat er recht soll jetzt nicht schräg rüber kommen.

Kommentar von 3runex ,

Ich meine nur, dass ich sehr viel Hass gegenüber ihn lese, obwohl es den Leuten eigentlich egal sein könnte. Und das Argument, dass die Arbeiter seinen Unterhalt finanzieren zählt auch nicht, weil keiner es sich aussuchen kann, wofür das Geld verwendet wird.

Aber wir kommen vom Thema ab. :)

Kommentar von Maauz ,

aber auch fürs Privatleben braucht man Geld, beispielsweise um ausgehen zu können :?

Kommentar von 3runex ,

(Danke fürs Kompliment)

Ich gebe zu, meine Kühlschrank-Theorie hat noch gewissen Schwächen :)

Kommentar von Maauz ,

Gernö doch ;D immerhin hast du mein ganzes Weltbild zum Wanken gebracht xD... hast du dir verdient :))!

Kommentar von 3runex ,

Danke. Das höre ich öfters! :) Manchmal zwar statt "wanken" eher "Einsturz", aber ok :))

Kommentar von Maauz ,

ist halt noch nicht gaaanz ausgereift, aber nah dran am Einsturz ;D

Antwort
von gromio, 10

Dann würdest Du Deine Frage hier gar nicht gestellt haben.

Antwort
von 65matrix58, 8

Dann würde das empfinfen der Wahrheit und Lüge keinen Sinn ergeben

Antwort
von Nebelmaschiene, 91

Dan gäbe es nix und das nix kann man sich nicht vorstellen

Kommentar von luca911 ,

das ist ja das Schreckliche

Kommentar von ghul666 ,

Warum. Wenn es nix gibt, kann es auch niemand schrecklich finden

Kommentar von Nebelmaschiene ,

Dann könntest du da dran aber gar nicht denken wie schrecklich esswaäre

Kommentar von Nebelmaschiene ,

Sorry wegen der Rechtschreibung

Kommentar von luca911 ,

gute Argumente :D

Kommentar von 3runex ,

Wir können es nicht schrecklich finden, weil es nichts gibt? Aber wir können uns darüber unterhalten... :)) Hmm

Kommentar von Nebelmaschiene ,

Weil es das Universum gibt

Kommentar von Nebelmaschiene ,

Hmmmmmm

Antwort
von ghul666, 59

Dann hätte es das alles eben nicht gegeben. Vielleicht aber was anderes.

Antwort
von gottesanbeterin, 2

Wer kann schon wissen, was wäre, wenn was nicht wäre?

Brauchst du bestimmten Rat?

Das hier ist eine Ratgeber-, keine Spekulationsplattform.

Antwort
von achimhausg, 1

Dann könnten Sie keine Frage stellen.

Antwort
von RasThavas, 9

Das ist jetzt extrem schockierend, aber;: Es hätte uns nicht  gegeben!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten