Frage von Thiesiboy2001, 50

was wäre wenn die menschne nicht rasistisch und sexistisch und so wären, würdet ihr euch sowas wünschen und wie schaft man das ,(erziehung)?

42 not war

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von ThomasAral, 34

ja wäre klasse,  schafft man aber nicht weil schon kinder sich dauernd vergleichen ... wie will man das aberziehen.  Ab einen bestimmten Alter versuchen Kinder das Optimum zu definieren und so auszusehen und sich so zu verhalten wie sieses.   Unübersehbar ist dabei die Trennung der Geschlechter woraus sich automatisch der Sexismus ergibt, weil ja jeder (also die meisten, transexuelle ausgenommen) seine Gruppe für die "bessere" hält. 

rassismus sollte es eigentlich gar nicht geben, da es keine menschenrassen in dem sinn gibt.  Aber es gibt doch unterschiede im Aussehen, die mehr oder weniger regionalbedingt sind ... das wird auch gemerkt und je nach Zahl der Leute einer Region bzw. deren Macht wird die eine oder andere Aussehensform (meist mit Hautfarbe zusammenhängend) als Elite definiert. Alle die den Rangplatz streitig machen wollen werden bekämpft, das ist die Natur des Menschen. 

Erziehung: zuerst mal dürfte von der Politik das nicht vorgelebt werden, dass diese andersartigen (Ausländer) weniger wert sind.  Aber selbst das wäre noch kein Garant für ewigen Frieden.

Kommentar von Thiesiboy2001 ,

ich hab überlegt man könnte roboter nehmen jeden tag einen anderen 

Antwort
von lluisaT, 6

Natürlich wäre das wünschen Wert.

Bei der Erziehung ist es da denke ich einfach wichtig dem Kind von Anfang an die Richtigen Werte zu vermitteln, und zwar eingehend. Sowas darf auf keine Fall vorgelebt werden und das Kind muss über solche Themen ausreichend informiert werden, damit es nicht rasistische/sexistische/... Äusserungen glaubt da es nicht besser Bescheid weiß

Antwort
von Thiesiboy2001, 15

wär cool enn wir so wie schnecken wären, wo es nichtwirklich geschlechter gibt

Antwort
von Thiesiboy2001, 19

Comedie bronche würde untergehen 

Antwort
von Antifascist, 9

Natürlich würde ich das unterstützen.
Es ist schwer, da sich die Menschen dafür grundlegend in ihrem Denken und Handeln ändern müssten.. Aber wer keinen Anfang macht, kann auch keinen Erfolg erwarten. Also fang bei dir selbst an. :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten