Frage von spargetti, 63

was wäre wenn die ganzen armen länder in afrika und asien auch reich wären wie wir wo würde dann die industrie billig produtzieren?

Antwort
von kami1a, 30

Hallo! Dann hätten wir ein Problem - sie würden ja ihre Arbeitskraft teurer verkaufen können - und ihre Produkte. Und schon könnte ein Kleinwagen 50.000 Euro kosten und das ist nur 1 Beispiel. 

Ich wünsche Dir alles Gute.

Antwort
von BeGa1, 50

Ich denke es würde trotzdem "Randgruppen" geben, wo Arbeitnehmer mit geringerem Standard zufrieden sind oder sich zumindest mit abgeben.

Antwort
von joduck, 12

Würde niemals passieren. Dafür wird gesorgt. Gerade im arabischen Raum oder auch in Afrika (siehe 'Arabischer Frühling') sorgt der Westen (gerade CIA) dafür, dass alles schön im Chaos bleibt. Kein stabiles System, indem die Wirtschaft aufgebaut werden kann.

Antwort
von Nobody2016, 32

Ne sehr gute frage. Aber die westlichen Ländern werden immer dafür sorgen das es ärmere Länder gibt. Afrika und Asien werden nicht von alleine reich. Dazu benötigen die Hilfe nd diese werden sie denke ich nicht bekommen. Irgendwer muss immer daran glauben leider sonst wäre es diese Welt zu einfach was eigentlich sehr schön wäre aber das ist nur in der Phantasie. In der Realität sieht es anders aus. Was glaubst du wieso die meisten Krankheiten in Afrika oder Asien vertreten sind?? Nicht nur aus Mangel an Hygiene da steckt viel mehr dahinter . Informieren dich mal.

Kommentar von energiefisch ,

Ja, der böse Westen hält alle arm...

Schau dir mal an wie reich z.B China ist. Und du glaubst nicht ernsthaft, dass der böse Westen Krankheiten dort mit Absicht verbreitet?

Kommentar von Nobody2016 ,

Es gibt immer Menschen wie du z.b was auch ok ist . Und das muss ja so sein sonst würde das System nicht funktionieren können. informieren dich mal richtig über alles dann wird dir was auffallen. Ich kann hier nicht zuviel Infos geben sonst würde das zu lange dauern.

Antwort
von FooBar1, 6

Südamerika?

Antwort
von Herb3472, 36

Da hätte zuerst die Industrie ein riesen Problem, und dann wir alle.

Kommentar von MrHilfestellung ,

Wieso wir alle?

Kommentar von Herb3472 ,

Weil die Wirtschaft einbrechen würde. Wir hätten eine Rezession und Rekordarbeitslosigkeit, die ärger wäre als in den 1920er Jahren, der Großteil der Bevölkerung würde verarmen.

Antwort
von Dea2010, 11

Oh, du kennst die Ausnahme vom Mindestlohn noch nicht?

Langzeitarbeitslose dürfen bis zu 6 Monate unter MiLo beschäftigt werden!

Langzeitarbeitslos bist du sobald du länger als 12 Monate keinen sozialversicherungspflichtigen Job hattest. Dazu zählen im Fall des Falles auch Eltern, die wegen Kindesbetreuung einige Zeit ausgesetzt haben und die Stelle wechseln...

Man stellt Langzeitarbeitslose ein mit 6 Monaten Probezeit. Zum Ende der Probezeit feuert man die (kein Grund erforderlioch) und stellt die nächsten ein. Kann man am Lebenslauf der Bewerbung selektieren, dass man nur diese Klientel für unter Mindestlohn einstellt!

Wird heute schon gerne gemacht...und die Firmen kassieren zusätzlich noch "Einarbeitungszuschüsse" von den Jobcentern, weil sie ja Hartzys eine Chance geben.

Wozu braucht man da noch "Entwicklungsländer"? Die Billig-Arbeiter hats hier auch schon.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten