Frage von Mercedescls, 57

Was wäre vorteilhafter für selbständige, eine PKW oder in die Immobilie das Geld investieren um auch Steuern zu sparen?

Hallo,

was wäre besser um steuern zu sinken. Ein Pkw zulegen oder einen Immobilien kaufen und vermieten.

Expertenantwort
von wfwbinder, Community-Experte für Steuern, 26

Was braucht er denn?

Wenn ein Wagen gebraucht wird, um Kunden zu betreuen, dann muss der gekauft werden, weil er wichtig ist für das Geschäft.

Wenn nicht, lohnt es sich nicht, weil der ja nur Folgekostenauslöst.

Bei einer Immobilie kann es zumindest sein, dass sie Mieteinnahmen erzielt.

Antwort
von kevin1905, 19

Man kauft keine Sachen um Steuern zu senken, denn es gibt keine Steuersätze von über 45%.

Wenn ich also eine Betriebsausgabe von 1.000,- € tätige, zahle ich dadurch maximal 450,- € weniger Steuern, habe aber dennoch 550,- € weniger in der Tasche.

Einen PKW anzuschaffen macht nur dann Sinn, wenn du ihn für die Arbeit zwingend brauchst.

Vermietung fremdgenutzter Immobilien ist wieder etwas anderes. Hier müsste man auch schauen, wie viel Geld dir zur Verfügung steht und wo das Objekt liegen soll (falscher Standort negiert den Steuerspareffekt und wird zur gigantischen Kostenfalle!).

Antwort
von klausbacsi, 7

Bei diesem Thema sollte man auch darauf achten, dass alles, was für das Gewerbe gekauft wird, auch Gewerbevermögen ist. Das ist dann wichtig, wenn z.B. aus beliebigen Gründen das Gewerbe beendet wird auch diese Dinge aus dem Gewerbevermögen herausgenommen werden und dann steuerpflichtige Einkünfte darstellen. 

Die Risiken wurden bereits genannt, bei PKW Diebstahl oder Unfall und bei einer Immobilie reicht ein Mieter, der verschwindet nachdem er die Wohnung verwüstet hat....

Antwort
von pwohpwoh, 35

Zum Steuer absetzen ist der PKW besser. Bei der Immobilie kannst du nur die Renovierungskosten und die Bankzinsen absetzen, die allerdings auf die Mieteinnahmen angerechnet werden. Es kommt also ganz auf die Größe der Immobilie und dein Steueraufkommen an. Auf die Dauer hast du aber mehr von der Immobilie, weil sie wertbeständiger ist als der Erlös für ein abgeschriebenes Fahrzeu, bei dem du auch das Unfall-Risiko.bedenken musst.

Kommentar von kevin1905 ,

Bei der Immobilie kannst du nur die Renovierungskosten und die Bankzinsen absetzen

Alle Kosten, die nicht umlagefähig sind, sind Werbungskosten. Die Abschreibung hast du auch vergessen.

Keine Werbungskosten sind die Tilgungsraten, die sollte aber der Mieter mit seiner Miete bezahlen.

Antwort
von Mignon2, 33

Es macht nicht immer Sinn, bei Investitionen nur auf Steuerersparnisse zu schauen. Lasse dir von einem Steuerberater das Szenario beider Investitionen ausrechnen und vergleiche.

Aber:

Ein PKW verliert täglich an Wert. Er kostet (Versicherung, Benzin, Reparatur) Geld. Nach ein paar Jahren ist die Investitions aber aufgebraucht. Es bleibt kein Wert übrig, wenn das Fahrzeug abgeschrieben und/oder verschrottet ist. Du kannst die Fahrzeugkosten von der Steuer absetzen, möglicherweise auch Finanzierungskosten.

Der Wert einer Immobilie bleibt, wahrscheinlich steigt er (das hängt natürlich von der Lage ab usw). Du hast monatliche Mieteinnahmen. Auch eine Immobilie kostet Geld, das du steuerlich geltend machen kannst. Die Investition verschwindet nicht im Nirwana.

Wäge ab:

PKW - die Investition ist nach einigen Jahren komplett futsch!

Immobilie - wertbeständig, dir bleibt die Investition über Jahrzehnte erhalten und du verdienst sogar Geld damit (Mieteinnahmen).

Antwort
von schelm1, 18

Vorteilhafter wäre eine Investition in die Firma, die der Umsatzsteigerung des Unternehmens dient.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community