Frage von XxKOZAxX, 3

Was wäre passiert wenn Amerika den 1. Weltkrieg gemieden hätte?

Antwort
von LordofDarkness, 2

Es hätte wahrscheinlich keinen Sieger gegeben, und die beteiligten Mächte hätten sich auf einen gesamteuropäischen Friedensvertrag einigen müssen. Wie lange das noch gedauert hätte, darüber kann man nur spekulieren.

Es besteht aber auch die Möglichkeit, dass Deutschland den Krieg gewonnen hätte. Russland war seit Ende 1917 nicht mehr am Krieg beteiligt, und die letzte deutsche Großoffensive im Frühjahr 1918 brachte Frankreich noch einmal an den Rand des Zusammenbruchs. Letzten Endes waren die amerikanischen Truppen maßgeblich mitverantwortlich dafür, dass die deutsche Offensive gestoppt und zurückgeworfen werden konnte.

Aber mit solchen Rückblicken ist es eben immer so eine Sache - man kann viel vermuten und davon auch noch so überzeugt sein, aber Gewissheit wird man nie haben.

Antwort
von adabei, 2

Wozu sind solche unnützen nachträglichen Planspiele gut?
Wahrscheinlich hätte sich der Krieg noch länger hingezogen.

Antwort
von KingofTiger, 3

Dann wäre der Krieg minimal anders ausgegangen.

Hätte Amerika jedoch keine Materialien und Waffen Verschifft, von anfang an nicht, wäre es ganz bestimmt zum Gunsten der Mittelmächte (Deutsches Reich, Österreich-Ungarn, Bulgarien und das Osmanische Reich) ausgegangen.

Das ist meine Ansicht.

Antwort
von luca1401, 1

Dann wären nich mehr gestorben jedoch würde die Amis sich nicht so schieben

Antwort
von Hawkeye1337, 2

Kann man nicht genau sagen, hier eine Möglichkeit.

--> Usa greift NICHT in den Krieg ein.

--> Deutschland seine Verbündeten gewinnen 1919 den Krieg.

--> Es kommt nie zu einem 2. Weltkrieg, wie wir ihn kennen da die Bevölkerung nicht soooo unglücklich ist, wie in unserer Zeit.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten