Frage von LadyBump20, 111

Was wäre in Syrien, wenn der Assad weg wäre?

...wie sich es die Merkel wünscht (oder resp. ihre linken Berater) Würde es den Frauen besser oder schlechter gehen? (Studieren, arbeiten, Kopftuch...)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von voayager, 44

Gegenfrage, ist die bekannt, was wurde, als Saddam Hussein gwehängt wurde, oder nachdem Gaddafi bestialisch ermordet wurde? Rat mal was in diesen Beiden Länmdern los iss und rat auch mal, woher all die Asylsuchenden kommen. Wenn du diese Rätselfrage geknackt hast, haste mir schon Einiges in Sachen Politik verstanden.

Kommentar von voayager ,

danke für den Stern!

längst müßte mir für Politik der Expertenstatus zuerkannt werden, aber nein, ich bin eben nicht artig genug, schon weil ich die Netiquette nicht penibel einhalte, schon weil ich nicht systemloyal bin. Nun, ich will mich nicht verbiegen, dann eben nicht, voila!

Antwort
von andre123, 19

wohl eher (wenn überhaupt)  ihren rechten Beratern .  Assads Baath Partei ist eher links ausgerichtet

Antwort
von Hugito, 69

Dann käme es darauf an, wer die Macht übernimmt.

Wenn es gelingen würde, eine Regierung unter Aufsicht der UN aufzubauen, bestünde die Chance zur Befriedung.

Kommentar von LadyBump20 ,

ich will aber keine ausweichende Antwort, du weißt doch wer die die Macht übernimmt - die Opposition (also die Terroristen, die das Land kaputt gemacht haben)

Kommentar von LadyBump20 ,

mir kommt es so vor, dass sie eigentlich gar keinen Regierungswechsel
wollten - sondern nur das Leid den Menschen zuzufügen, alles kaputt
machen und alle umbringen

Kommentar von Hugito ,

ich sehe, du hast eine gewisse Sympathie mit dem Assad - Regime. Dabei haben die unzählige Verbrechen begangen und das Land völlig zu Grunde gerichtet.

Kommentar von LadyBump20 ,

gesetzt den Fall, dass Assad alles kaputt gemacht hat wie du es sagst - fragt sich die ganze Welt: wieso wollte die Opposition es so?  Macht man sowas? Ging es den Menschen schlecht? - Also soll es denen viel schlechter gehen?  Du sagst also: "was gehen mich die Menschen an? Hauptsache Krieg!" ?



Kommentar von Hugito ,

Ja es ging den Menschen schlecht. Assad mißachtet systematisch die Menschenrechte. Er ließ wahllos Menschen in Gefängnisse sperren, foltert und bringt diese Menschen um. Das sagen alle internationalen Beobachter, insbesondere die UN. Wenn man seiner Habhaft werden sollte, wird Assad vor ein Internationales Gericht wegen Verbrechen gegen die Menschlichkeit gestellt.

Die einzigen, die ihn unterstützen sind die Hisbollah und Putin. Die betreiben aber selber eine verbrecherische Politik.

Kommentar von S0CIALISTrussia ,

Und die usa und deren verbündete Handeln natürlich wie immer im Einklang aller Völker 

Fail 

Assad hat Blut an den Händen,  die Opposition auch 

Ohne die tollen Demokratisierungs versuche der USA dir überall fehlschlugen und ein gescheitertes Land wie lybien oder die Irak hinterließen,  wären in Syrien noch halbwegs behebbare Umstände 

Nicht nur der böse russe ist in Syrien nur an geostrategischen Zielen interessiert zum Leidwesen der Menschen dort sondern die usa und deren verbündeten auch 

Aber Kritik an der US Politik von dir zu Hören,  da kann man lange drauf warten 

Mal davon abgesehen,  als Assad genauso ein Diktator war,  aber nach der pfeife der USA tanzte war er noch OK 

So warne es Hussein und Al quaida auch als sie nützliche Partner der USA im Iran und in Afghanistan gegen Die UdSSR waren 

Was ist eigentlich mit den Partnern der USA?  Saudi Arabien,  Katar und Kuwait 

Ebenso schlimm,  unterstützen sogar den IS,  wo bleibt die Kritik ausser von Gregor Gysi?  

Wenn man zurecht das Vorgehen von Putin und Assad kritisiert,  dann doch bitte die andere Seite um Amerika und Co nicht vergessen 

Antwort
von Fielkeinnameein, 29

Hallo,

man kann nur spekulieren aber wenn wir uns Libyen, Afghanistan und den Irak ansehen, kann man sich denken in welche Richtung es laufen wird. 

Ich könnte mir auch vorstellen das man Assad dann an der Macht lässt bis man ihn mal wieder zum Monster und irren Diktator aufblasen kann, so wie man es schon mit Saddam gemacht hat. 

Die USA haben keinerlei Probleme mit den schlimmsten Diktatoren usw. zusammen zu arbeiten solange sie nach der Pfeife der USA tanzen aber sobald jmd aus der Reihe tanzt wird er zum zweiten Hitler aufgeblasen und beseitigt. 

Dumm nur das diesmal Russland etwas dagegen hat.

Es gibt jedenfalls keinen Grund anzunehmen das es nach Assad besser wäre als vorher. 

Mfg

Antwort
von herja, 52

lol, sag mit lieber die richtigen Lottozahlen ...

Antwort
von Turankoc, 34

Ein neuer geht an Assad's Stelle usw
Man muss das komplette Regime stürzen.
Ein Regime bricht nicht zusammen, wenn der oberste Mann gestürzt wurde.
Außerdem, auch wenn dd Regime gestürzt werden würde, erst dann beginnt möglicherweise 'das interessante' (so meine ich das nicht, aber ich hoffe du weißt wie ich es meine). Noch kämpfen die Rebellen größtenteils zusammen, aber nur um gegen den IS und dem Regime standzuhalten.
Sollte das Regime weg sein, dann hätte der IS eine Chance, sich auszubreiten, denn die Rebellen würden sich wahrscheinlich untereinander bekriegen, da sie alle verschiedene Ideologien vertreten. Außerdem gibt es noch die Kurden, die einen eigenen Staat anstreben, jenes jedoch von türkischer Seite verhindert werden will, da man aus türkischer Sicht eine Bedrohung durch diesen Staat sieht.
Auch wenn es hart klingt, mit dem
Wegfallen des Regimes würde sich die Situation möglicherweise verschlimmern statt verbessern.
Man müsste schon alle Hohlköpfe gleichzeitig erschießen, nur wer definiert,
Wer die hohlköpfe sind? Beim IS sind wir uns alle einig, aber bei Assad, bei den Rebellen und bei der Peschmerga, da gehen die Meinungen weit auseinander.
Syrien wird so schnell leider nicht den Frieden finden.

Kommentar von kgunther ,

Die Aufständischen kämpfen nicht GEGEN ISIS!

Die mächtigsten Terroristengruppen kämpfen gegen die legale Regierung zusammen mit ISIS oder im Einklang mit ISIS, etwa Al Nusra.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten