Frage von Madmoisele, 69

Was wäre für Euch die schlimmste Konsequenz bei einem tagelagen Stromausfall wie 2005 im Münsterland?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Hooks, 38

Kein Telefon.

Kommentar von Hooks ,

Kein Wasser, klar, das ist noch schlimmer, vor allem, wenn es länger geht. Für ein paar Wochen hat man ja im Haus.

Kommentar von Madmoisele ,

Bitte erklären Sie "kein Wasser". Das würde doch m.E. bedeuten, dass die Wasserwerke kein Notstromagregat hätten, um das Wasser hochzupumpen in den Behälter? Da sei Gott vor!

Kommentar von Hooks ,

Tja, das kann ja sein.

Ich fand es jedenfalls beeindruckend, daß neulich bei einem großen Supermarkt im Ort die Verkäufer während eines Stromausfalls durch Gewitter bis lange nach Geschäftsschluß eingesperrt waren (sie hätten durch eine Nottür rausgehen können, aber der Tresor stand offen, sie waren bei der Abrechnung).

Die hattenauch kein Notstromaggregat.

Und bei uns würden die Pumpen für Wasser nicht funktionieren.

Wir haben ganz viel klares Wasser in Glasflaschen gelagert. Man will ja vielleicht noch was kochen oder backen. Dsa geht schlecht mit Saft oder Kohlensäure.

Kommentar von Madmoisele ,

Das Video musste ich nach ein paar Sekunden abschalten. Macht mir zu viel Angst.

Kommentar von Hooks ,

Dann überspringe die ersten Sekunden und fang weiter hinten an. Das ist wichtig! Kann überlebenswichtig sein für Dich!

Antwort
von Peter42, 52

"Kühlschrank & Herd gehen nicht" - das wäre für meine kulinarischen Bedürfnisse sehr abträglich. Für ein paar Stunden ließe sich das verschmerzen, aber bei "tagelang" dürfte meine Laune so frostig werden, dass sie als Kühlschrankersatz dienen könnte.

Kommentar von Hooks ,

Hast Du keinen Campingkocher oder Holzofen? Sowas sollte man schon im Haus haben.

Kommentar von Peter42 ,

am Ende der Straße ist ein Park mit Grillplatz, da könnte man sich etwas mit behelfen - auch mit den Nachbarn zusammen.

Kommentar von Hooks ,

Zum Kochen oder Braten ist das sicher nicht schlecht. Stärkt auch das Gemeinschaftsgefühl. Aber was ist im Winter? Irgendwie soltlest Du was haben zum Wärmen. Vielelicht Teelichter und Alu dahinter, damit man sich rundherum mal aufwärmen kann.

Guck Dir mal mein Video an. Verlaß Dich nciht auf die Behörden!

Antwort
von Herb3472, 45

Der Ausfall der Wasserversorgung, der Heizung (im WInter), des Kühlschranks und der Tiefkühltruhe

Antwort
von Maria54321, 52

Kein Strom führt dazu, dass kein Kühlschrank mehr funktioniert und auch kein Bankautomat.
Also man müsste sich von Konserven ernähren und die Währung würde an Wert verlieren.

Kommentar von Hooks ,

Das Geld würde an Wert steigen.

Kommentar von Madmoisele ,

Die Begründung würde mich sehr interessieren. Ich würde nämlich eher vermuten, dass die Edelmetalle steigen würden.

Kommentar von Maria54321 ,

Wenn man davon kein Essen mehr kaufen kann, weil keine Kühlung funktioniert, ist Geld wertlos.

Kommentar von Maria54321 ,

Meiner Meinung ist Geld weltlos, wenn es keine Supermärkte mehr gibt, wo man Essen kaufen kann um seine Familie zu ernähren.

Kommentar von Hooks ,

Ja, ok, im Prinzip hast Du recht.

Ich meinte eigentlich, man muß mehr davon haben, damit man noch was damit anfangen kann - stimmt, das ist eine Entwertung. Habe ich verkehrt gedacht. Die Preise steigen dann.

Aber mit Edelmetall wird das ähnlich sein.

Vermutlich steigen dann Tauschobjekte im Wert, wie Wasserflaschen und Toilettenpapier.

Kommentar von Maria54321 ,

Genau, es kommt zur Inflation oder sogar zum Tauschhandel.

Kommentar von Madmoisele ,

Heute stand in der Zeitung, wir hätten die höchste Inflationsrate seit Jahren...

Antwort
von NadimFalastin, 69

Ich denke wenn der Kühlschrank nich mehr kühlt, das wär uncool.

Kommentar von Hooks ,

Na, für eine Weile hält sich das doch. Sonst stell das ins Wasser oder wenigstens unten auf den Boden.

Kommentar von Madmoisele ,

Den Kühlschrank kann im Winter der coole Balkon ersetzen.

Kommentar von Hooks ,

Ja, wenn es im Winter passiert. Im Sommer bist Du dumm dran. dann mußt Du halt schnell alles aufessen aus der Kühlung.

Antwort
von schauenwirmalne, 42

dass mein PC nicht mehr läuft mit 68 Watt pro Stunde

Kommentar von Madmoisele ,

Na, hoffentlich wird Ihnen dann nicht mehr fehlen als Ihr PC. Es könnte richtig lausig werden...

Antwort
von smelt, 35

Kein Licht zu haben nachts
(Wenn ich aud klo etc gehe)

Kommentar von Hooks ,

Dagegen hilft eine Taschenlampe am Bett...

Antwort
von Shalidor, 25

Die schlimmste Konsequenz für mich? Mir wäre stinkelangweilig.

Kommentar von Madmoisele ,

Wie alt sind Sie?

Kommentar von Madmoisele ,

Kleiner Tip, falls Sie gerade Langeweile haben: Schauen Sie sich doch bitte den Film hier (weiter unten) an. Und tun Sie mir bitte freundlicherweise einen Gefallen: Schreiben Sie mir nochmals, ob Sie glauben, es wäre Ihnen langweilig bei einem längerfristigen Stromaufall. Vielen Dank!

MADMOISELE

Kommentar von Shalidor ,

Ich bin beruflich Elektroniker für Energie- und Gebäudetechnik. Mit Telekommunikation und Netzwerktechnik habe ich ebenfalls zu tun. Ich weis also sehr wohl was passiert, wenn für längere Zeit die Stromversorgung abbricht. Da brauche ich keine Doku anschauen.

 Ich wüsste sogar wie es durch einen Terroranschlag möglich ist, in Deutschland und einigen Nachbarländern die Stromversorgung komplett zu kappen. Man müsste einfach nur ein paar Kraftwerke auf einem Haufen gleichzeitig in die Luft jagen. Schon löst da bei den benachbarten Kraftwerken eine Kettenreaktion aus und in Sekundenbruchteilen ist der Strom komplett weg und kann nicht wieder eingeschalten werden. Und dann werden die meisten Leute sterben. Die einen an Hunger oder Durst, die anderen durch Überfälle.

Wenn der Strom nur für ein paar Stunden oder höchstens einen Tag ausfallen würde, müsste ich mir um mein Leben keine Sorgen machen. Wie schon gesagt eher um meine Langeweile. Ein Stromausfall ist für einen Gamer nämlich ein echtes Problem.

Kommentar von Madmoisele ,

Den letzten Satz habe ich durchaus verstanden. Schön wäre es aber, wenn Sie darlegten, wie Sie mit einem mittelfristigen, vielleicht doch z. B. eine Woche, durch Wetter, anhaltenden Stromausfall zurechtkommen wollen. Was und wie "bunkern" Sie?

Übrigens, ich habe von "Hooks" (Film unten) einen Tip bekommen, dass es z. B. Radios zum Kurbeln gibt. Ich meine sogar dann gelesen zu haben, dass man mit solchen Geräten auch Handys aufladen könnte. Da sieht es für Ihre Spielsucht doch gar nicht so schlecht aus. Doch auch Süchtige müssen Essen und Trinken und selbiges auch wieder loskriegen. Also nochmals meine lästige Frage: Wie haben Sie vorgesogt, oder könnten sich vorstellen vorzusorgen.

Wie hoch sehen Sie eigentlich die Wahrscheinlichkeit eines Supergaus, wie Sie ihn oben beschrieben haben?

DANKE

MADMOISELE




Kommentar von Shalidor ,

Ich würde zu aller erst mal so viel Holz ins Haus schaffen wie möglich. Durch unseren Holzofen haben wir es dann schön warm. Dann würde ich alle Behälter im Haus mit Wasser füllen, da ohne Strom auch irgendwann wie Wasserversorgung abbrechen würde. Davor würde ich aber noch zum Einkaufen fahren um noch so viele Konserven und lang haltende Nahrungsmittel wie nötig/möglich zu besorgen. Da es zu dieser Zeit noch nicht all zu kalt ist, hält man es hier noch einige Zeit ohne Heizung aus. Und dann heißt es erstmal warten. Ich habe mir vor einigen Jahren mal ein Radio selber gebaut. Das läuft über eine Blockbatterie. Ich müsste es nur hinbekommen, die Frequenz für einen deutschen Sender einzustellen. Momentan bekomme ich da jeden Scheiß rein, nur nicht deutsche Sender.

Und was heißt hier eigentlich Sucht? Ich habe gesagt ich bin Gamer. Das ist ein Hobby wie jedes andere auch und führt nur in Ausnahmefällen zu einer Sucht. Ich habe gestern den kompletten Tag mit meinem Kumpel online gespielt. Wäre er aber nicht da gewesen, hätte ich was anderes gemacht. Ich hätte zum Beispiel meine neue Lichtschaltung für mein Zimmer gelötet. Ich habe jetzt auch einige Wochen nicht gespielt da ich einfach keine Lust hatte. 

Wie kommt man denn auch bitte dazu, Gamer gleich als Süchtige anzusehen? Das ist einfach nur naiv. Als ob ich Leute die jeden Tag Kaffee trinken auch direkt als koffeinsüchtig abstempeln würde.

Aber ich weis schon, das sind die Medien. Ein Amoklauf passiert, und schon sind wir Gamer wieder dran Schuld, wobei das ja vollkommener Blödsinn ist. Und nebenher werden wir als süchtig dargestellt, weil wir ja "nur am Zocken sind".

Und ja, ich fühle mich durch so etwas persönlich angegriffen. Meine Hobbies und Interessen machen mich aus, und wenn jemand diese schlecht macht, macht er auch mich schlecht. Und das auch noch in einer direkten Konfrontation zu sagen empfinde ich als persönliche Beleidigung. 

Kommentar von Hooks ,

Hallo, Shalidor! Wir sind auch aus dem Elektroniebereich, ich kenne das. Aber: Liest du denn gar nichts? Damit kann man doch eine Menge überbrücken.

Ach, kennst Du übrigens das Buch X-World von Jörg Arndt? (Ich habe es geschenkt bekommen, von alleine hätte ich es mir wohl nciht gekauft). Die Hauptfigur scheint wirklich (beinahe?) süchtig zu sein, aber als Programmierer. diese Seite der Branche war mir fremd. Aber das Buch hat mich genauso gefesselt wie den Programmierer sein Stoff.

Wie kommt es, daß Du keine deutschen Sender hereinbekommst? Woran liegt das?

Kommentar von Hooks ,

Wie wäre es mit Brettspielen? :-)

Kommentar von Shalidor ,

Das liegt wohl daran, dass es nur so nen Bastel-Set für Kinder war, das ich vor etlichen Jahren mal mit meinem Vater zusammengebaut habe. Da kann man nur über einen Drehregler die Frequenz grob ändern. Keinerlei Anzeigen welche Frequenz jetzt eingestellt ist. Ich empfange nur wenige Sender (und die auch noch miserabel) aus aller Welt. Hab mich für Sendetechnik aber nie wirklich interessiert, daher habe ich auch nichts daran ändern wollen. Es hat einen Ton raus gebracht und hat nicht zu qualmen angefangen. Das war für mich als Löt-Anfänger schon mal ein Erfolgserlebnis. 

Kommentar von Madmoisele ,

Na, dann Entschuldigung! Es sollte ein Spass sein.
Nur es ist sehr komisch: Ich habe schon öfters jemanden als Suchti bezeichnet. Die, die keine Probleme hatten, lachten alle darüber...

LG

MADMOISELE

Kommentar von Shalidor ,

Tja, bei solchen Sachen ist es halt immer individuell, wie man reagiert. Ich kann über sowas eben nicht lachen.

Kommentar von Madmoisele ,

Sorry, wie gesagt.

Und passen Sie gut auf sich auf...

LG

MADMOISELE

Antwort
von Ree83, 35

...in der Nacht natürlich blöd, aber tagsüber würde mir mein Gefrierschrank sorgen machen...wer soll das alles essen? :D

Kommentar von Hooks ,

Dann wird es Zeit für ein Nachbarschaftsfest, wenn kein Notstromaggregat da ist. Wir haben eines für Heizung und Truhen.

Kommentar von Ree83 ,

Ohne Heizung kann ich leben, mag es eh kalt ;)
Fänds nur schade die Lebensmittel wegschmeissen zu müssen weil angetaut oder aufgetaut.

Kommentar von Madmoisele ,

Würden Sie  auch bei Minusgraden "leben" können?. Da wäre aber der Vorteil, dass man die Lebensmittel evtl. auf den Balkon packen könnte.

Kommentar von Ree83 ,

Ja das kann ich bzw. habe ich schon, im Ausland, war mir aber auch vorher bewusst :)
Es waren zwar keine Minusgrade in der Wohnung, Wagen, Zelt, aber gut davor. Geht aber mit der richtigen Kleidung, nur mit wenig waschen sollte man klar kommen.

Zu NA usw. kann ich nix sagen, der Kommentar war nicht von mir
MADMOISELE

Kommentar von Madmoisele ,

Bitte schreiben Sie, mit was Sie das NA betreiben? Und wie es an die Heizung kommt (laienhaft ausgedrück).?

Und bei dem Nachbarschaftsfest, wie würden Sie rohes Fleisch und Gemüse (falls in den Truhen) geniessbar machen ohne Strom?

Alles würde mich sehr interessieren.

Vielen Dank

MADMOISELE

Kommentar von Hooks ,

Bitte schreiben Sie, mit was Sie das NA betreiben? Und wie es an die Heizung kommt (laienhaft ausgedrück).?

Es wird mit Diesel betrieben, der ist in Kanistern von der Bundeswehr eingelagert. Außen ist eine Tür, dort wird das NA angeschlossen - wie das genau geht, weiß ich nciht. Es wird jeden Winter zu Beginn einmal ausprobiert.

Und bei dem Nachbarschaftsfest, wie würden Sie rohes Fleisch und Gemüse (falls in den Truhen) geniessbar machen ohne Strom?

Dafür haben wir einen Ofen im Haus, der mit Holz beheizt werden kann. Er taugt zwar nicht viel, außer Flur und Wohnzimmer wird nicht viel warm, aber das ist ja schonmal was, dann hält man sich halt dort auf. Wir hatten im Winter ja mal wochenlang Sturm mit unter 10 Grad minus, da waren wir sehr froh darüber. Oder wenn im Winter mal der Strom abgeschaltet wird, oder ausfällt. Oben ist ein hochklappbarer Rost, darauf kann man auch Töpfe oder Pfannen.stellen. Jahrealtes Holz liegt im Schuppen.

In der warmen Jahreszeit ist auch ein Grill möglich oder ein Lagerfeuer. Vielleicht kan nman sich mit anderen darauf einigen, daß man gemeinsam die Truhen leerißt und später getrocknete Lebensmittel teilt.

Wobei wir ja das NA für die Truhen haben.

Kommentar von Madmoisele ,

Bitte Hooks, schreiben Sie mir auf meinen Kommentar ganz unten. Er ist "fehlgeletet". Vielen Dank!

Kommentar von Madmoisele ,

Bezgl. Des Notstromagregates. Vielen Dank!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten