Frage von EnetK, 35

Was wäre ein guter Grund Abzutreiben?

Ich frage nur so weil wir das einmal kurz in Bio beschprochen haben

Expertenantwort
von isebise50, Community-Experte für Schwangerschaft, 7

Mir stößt es immer wieder etwas sauer auf, wenn in "gute" und "schlechte" Gründe für eine Abtreibung eingeteilt wird.

In einer Schwangerschaftkonfliktsituation zählen allein die Gründe der betroffenen Frau. Ob nun ein "schlechter" Vater, der "schlechte" Zeitpunkt oder die "schlechten" Umstände...

Nur diese Frau kann für sich und ihre Lebensplanung entscheiden, was ihre "guten" Gründe sind!

Eine Vergewaltigung muss kein (kann aber!) guter Grund sein, wenn die Frau generell keine Abtreibung befürwortet - dann ist eine Adoption für diese Frau vielleicht besser.

Ein Kind mit schweren, nicht mit dem Leben zu vereinbarenden Behinderungen muss kein (kann aber!) guter Grund sein, wenn die Frau ihrem Kind das einzig zu erwartende Leben behütet in ihrem Bauch bieten und es sanft im Kreise der Familie gehalten in ihren Armen sterben lassen möchte.

Ein Kind mit schweren, mit dem Leben zu vereinbarenden Behinderungen muss kein (kann aber!) guter Grund sein, wenn die Frau sich physisch, psychisch, finanziell, lebensplanerisch und partnerschaftlich dazu in der Lage sieht.

Eine ungeplante Schwangerschaft kann (muss aber nicht!) die eigene Lebensplanung zunichtemacht, dann ist für diese Frau "ich will zum jetzigen Zeitpunkt kein Kind" ein guter Grund.

Ganz scheußlich finde ich, wenn Außenstehende die Umstände der Zeugung in ihre Be- oder Verurteilung mit einfließen lassen.

Ob eine Schwangerschaft nun durch Leichtsinn, Naivität, Dummheit, Geldmangel für Verhütungsmittel, unterschwelligen Druck des Partners ("ich mag keine Kondome und pass schon auf..."), Vergewaltigung oder eine Verhütungspanne entsteht, bleibt sie doch ungeplant.

Schön, wenn aus ungeplant ein "doch gewollt" wird, aber ein Kind sollte immer geliebt und gewollt sein und nicht die eingebrockte Suppe, die man zur "Strafe" (wofür?) auslöffeln muss. 

Alles Gute für dich!

Antwort
von Marillenkuchen, 19

In Österreich ist Abtreibung verboten aber zu deiner Frage: Ein guter Grund wäre z.B. Vergewaltigung und das Kind ist eben vom Vergewaltiger.

Ein weiterer Grund wäre wenn die Mutter die Geburt des Kindes nicht überleben würde.

Ein weiterer (von dem ich jedoch vollkommener Gegner bin) ist, wenn das Kind unterentwickelt bzw körperlich oder geistig beeinträchtigt zur Welt kommen würde.

Hoffe ich konnte dir weiterhelfen ^^

Kommentar von isebise50 ,

In Österreich ist Abtreibung verboten...

Ein Schwangerschaftsabbruch auf Verlangen der Frau und ohne
medizinischen Grund ist in Österreich legal, wenn er vor der 16.
Schwangerschaftswoche (innerhalb von 3 Monaten nach der Einnistung), von einem Arzt/Ärztin nach vorheriger Beratung durchgeführt wird.

Abgesehen davon gibt es keine weiteren Vorschriften, so daß sich die Beratung und Behandlung bestmöglich nach den individuellen Bedürfnisse richten kann.

Antwort
von MrHilfestellung, 23

Bspw. wenn man weiß, dass man dem Kind kein gutes Leben bieten kann.

Antwort
von carn112004, 11

Vollständige Liste an guten Gründen für eine Abtreibung:

Das ungeborene ist bereits tot.

>99% Todesrisiko für die Mutter bei Andauern der Schwangerschaft + vor der 24.SSW

Dazu noch eine Liste an so mittelmäßigen Gründen für eine Abtreibung:

erhebliches Gesundheitsrisiko für die Mutter

ungeborenes wahrscheinlich so schwer behindert, dass es nur ein paar Stunden qualvoll leben wird

Vergewaltigung

Schlechte Gründe gibt es sehr viel mehr.

Antwort
von Chogath, 16

Wenn die Geburt mit viel Risiko verbunden wäre 

Antwort
von Herb3472, 17

Vergewaltigung, Mutter zu jung, One Night Stand, Vater Verbrecher, Kind schwerbehindert, keine Existenzgrundlage


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten