Frage von svekkitu, 38

Was wäre der richtige beruf für mich wo kann ich meine Talente nutzen?

Hallo zusammen,

Ich lerne zurzeit elektriker. Ich habe leider erst jetzt festgestellt dass das der falsche beruf für mich ist. Ichbrauche da viel mathe und muss sehr viel rechnen. Ich bin jedoch in mathematik fast ein legastheniker wenn man das so sagen kann.
Meine Talente sind jedoch komisch.
Ich bin sehr gut im schreiben, ich besitze wirklich einen grossen wortschatz so viel, dass mir meine Lehrer häufig eine Note abziehen weil sie denken der Text sei nicht von mir. Ich bin auch sehr sehr gut im spielen von Instrumenten. Ich spiele sehr gut Klavier,Gitarre,Blockflöte und zurzeit lerne ich geige. Was jedoch komisch ist ich habe nie gelernt noten zu lesen. Ich war im musikunterricht immer zu faul um das zulernen glaube ich. Jedenfalls wenn ich ein lied höre kann ich es fehlerfrei am instrument wiedergeben weil ich weis wo die löcher,Saiten und Tasten sind. Ich habe auch schon selber lieder geschrieben habe diese aber nur in meinem Kopf.  Ich Spreche fliessend englisch und französisch und gebrochen russisch.
Und die rechtschreibung hier bitte nicht beachten ich möchte nur einen Rat, bin am Handy und das jetzt noch so gut zu schreiben würde zulange dauern.
Ich habe das gefühl irgendein bereich in meinem Gehirn ist kaum ausgeprägt vor allem der von mathe. Sprachen etc kann ich jedoch alles sehr gut.

Bitte helft mir ich habe bis jetzt einfach keinen Beruf gefunden in dem ich meine Talente entfalten und bestenfalls sogar fördern kann.
Und ich bin kein Autist denn so extrem begabt bin ich in diesen dingen auch nicht halt einfach etwas überdurchschnittlich gut.

Antwort
von Stunter, 8

Das ist wirklich keine leichte Frage... Da kann ich dir nicht viel helfen, aber ein paar Tipps kann ich dir, glaube ich, geben:

Als erstes musst du herausfinden, wobei du dich wohl fühlst. Wenn du zum Beispiel ein Instrument spielst, bzw. ein Lied schreibst. Macht es dir einfach Spaß, oder fühlst du dich dann genau in deinem Element, kapselst dich für die Zeit von der Welt ab und konzentrierst dich mit ganzem Herzen darauf?

Wenn das zutrifft, solltest du es zum Beispiel mal mit Musik versuchen (Natürlich kann das auch in jedem anderen Bereich auftreten). Du musst nicht Notenlesen können, um Musiker zu werden. Ich kann es auch nicht, und trotzdem produziere ich leidenschaftlich Musik.
Achte einfach darauf, wobei du dich wirklich wohl fühlst.

Und keine Sorge: Deine Mathe-Schwäche hat nichts damit zu tun, dass ein Teil deines Gehirnes nicht ausgebildet ist. Menschen haben einfach nunmal unterschiedliche Stärken und Schwächen. Ich zum Beispiel bin eine absolute Niete in Geografie und Geschichte, dafür Musikalisch und Wissenschaftlich sehr begabt.

Du wirst auf jeden Fall genau deinen Bereich finden, da bin ich mir sicher. Vielleicht wird es Musik, vielleicht Autor, vielleicht aber auch etwas komplett anderes, das du dir jetzt noch gar nicht vorstellen kannst. Vor 5 Jahren hätte ich mir auch nie vorstellen können, einmal Musik zu machen und mittlerweile ist es fast mein Beruf.

Ich wünsche dir auf jeden Fall noch alles Gute und viel Glück! :)

 ~ Stunter

Kommentar von svekkitu ,

Vielen vielen dank

Kommentar von Stunter ,

Kein Problem! :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten