Frage von Rhutt, 79

Was wäre denn der Sinn des Lebens?

Antwort
von kami1a, 16

Hallo Rhutt! Befragst Du 1000 Menschen so bekommst Du 1000 Antworten.

Sachlich gesehen ist es wirklich die Erhaltung der Art. Wie bei jedem Lebewesen. Ging früher alleine über die Vermehrung aber genau das ist einer der vielen Faktoren die unsere Art gefährden. 

Wir  - auch ich - vernichten  die Natur und das fängt schon mit der Ernährung an. Die größten Naturgebiete der Welt haben wir in wenigen Jahrzehnten halbiert. Der Mensch vernichtet die Festplatte der Natur und eine Kopie gibt es nicht. Die Weltbevölkerung wächst um fast 100 Millionen Menschen pro Jahr - zudem wollen viele der jetzigen immer mehr Fleisch essen. Sie haben die gleichen Rechte wie wir. Die Hälfte der weltweiten Getreideernte und 80% der Sojaernte wird verfüttert. Allein Deutschland importiert jährlich 5,3 Millionen Tonnen Futtersoja. Für die Fleischerzeugung braucht man ein vielfaches an Futtermittel. Die Nachfrage nach Fleisch steigt. Würden alle Menschen so viel Fleisch essen wie wir in den Industrieländern, bräuchte man weltweit 3 mal mehr landwirtschaftliche Nutzfläche als jetzt . Das alles belegen Studien aus den USA, Großbritannien und Deutschland. Es wird also dramatisch mehr Land gebraucht - und Natur vernichtet.

In 15 Jahren wir eine Waldfläche vernichtet die 5 x so groß ist wie Deutschland. Wie lange geht das? Früher lebte der Mensch im Einklang mit der Natur - heute ist er dabei alles - und auch sich selbst - zu vernichten. 100 Tierarten lässt er täglich aussterben.  Der Mensch vernichtet die Festplatte der Natur und eine Kopie gibt es nicht.

Dabei  ist der Anstieg globaler Temperatur kaum  mehr zu stoppen. Wir verlieren also permanent Land an Wasser - die bewohnbare Erde wird kleiner. Zudem werden zunehmend die Permafrostböden durch die Steigenden Temperaturen angefressen. Diese enthalten ca. 1700 Milliarden Tonnen organischen Kohlenstoff, Überreste von Pflanzen und Tieren aus Tausenden von Jahren. Die schmelzenden Permafrostböden beschleunigen den Klimawandel rasant - eine Spirale die dann nicht mehr zu stoppen ist.

Es gibt viel zu tun wenn wir das stoppen wollen um unsere Art zu erhalten - aber genau da sehe ich den Sinn, alles Gute. 

Antwort
von FragendeWien, 10

Für jeden Menschen ist das ein anderer. Für mich und wohl auch alle anderen Frauen, die Mütter sind: Ich lebe dafür, dass mein Kind glücklich und zufrieden ist, dass sie behütet und geborgen und in Liebe aufwächst, so wie ich selbst es auch erlebt habe, dass ich für sie sorge und jederzeit für sie da bin, dass sie für mich immerzu an erster Stelle steht, weil sie mein Ein und Alles ist :-) Noch ist sie erst 1,5 Jahre alt, also später soll sie natürlich ein autonomes, eigenständiges, eigenverantwortliches Leben führen, doch auch dann wird sie und ihr Wohl mir immer das Wichtigste bleiben. Ansonsten: mein Mann, meine Familie, Liebe, Zufriedenheit, Wohlbefinden, Bereicherung im Berufsleben, Freude und Genuss an Unternehmungen und allen möglichen kleinen Dingen des Alltags. Das Leben ist zum Genießen da.

Antwort
von greenhorn7890, 24

Das muss vielleicht einfach jeder für sich beurteilen.

Für die einen ist der Sinn des Lebens die Fortpflanzung, die anderen wollen mit ihrer Familie ein schönes Leben führen und die nächsten sind Adrenalinjunkies, die ihr Leben für einen Kick aufs Spiel setzten. Und die nächsten denken an 42 :D

Ob du jetzt ein Weltenbummler bist oder ein Familienoberhaupt, dass kannst du nur allein entscheiden.

Antwort
von Huflattich, 10

L-e-b-e-n .

Antwort
von nickisch, 23

das leben auf jeden fall

Antwort
von LebenderToter, 8

Ich lass das mal hier vorsichtig liegen:

Antwort
von gutefragesucks, 12

sich weiterentwickeln körperlich und geistig, Evolution

Antwort
von TreudoofeTomate, 39

Das Leben selbst.

Antwort
von KayneAnunk, 11

Einfach zu leben und dem Leben selber einen Sinn zu geben.
Und natürlich so viele Pinguine zu klauen wie möglich.
Pinguine sind cool.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten