Was wäre dann eigentlich - kleiderkreisel?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Du müsstest in dem Fall nachweisen, dass du das Päckchen bei der Post abgegeben hast. Weiter müsstest du nachweisen, dass die Adresse korrekt war.

Schon hier dürfte die Sache mit dem Zeugen schwierig werden. 

Deswegen kann ich jedem nur den Rat geben, Waren nicht unversichert zu verschicken. Mit dieser recht kleinen Investition kann man dem endlosen Palaver um "verloren gegangene" Päckchen aus dem Weg gehen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Apfelbaeumchen5
16.02.2016, 23:22

Da wird man aber arm wenn man nur tauscht hätte ich alles versichert getauscht, für das Geld hätte ich mir auch gleich neue schuhe kaufen können. ich bin so eine die kauft sich fast neue nike air max auf kleiderkreisel, trag sie ein paar Wochen und schon werden die wieder getauscht da sie doch nicht so gut ausschauen xD

0

Genau um so etwas zu vermeiden schicke ich nur versichert. Dann ist Ruhe.

Alles andere ist mir zu stressig ... ewig die Diskussion wo das Päckchen ist ...

Wenn du vereinbarst das das Risiko bei unversichertem Versand beim Käufer liegt dann gibts theoretisch keine Probleme. Aber es ist halt dich immer mit Diskussionen verbunden und Freude hat keiner an einem Geschäft das so ausgeht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Apfelbaeumchen5
16.02.2016, 23:11

Bei versichert zahlt man eben 10 euro wenn man z.b. schuhe verschickt.

0

Was möchtest Du wissen?