Frage von Wiessichnicht12, 18

Was wäre besser, 2 Fremdsprachen mit C1-Niveau oder 6 Sprachen Sprachen mit B1-2-Niveau zu lernen?

Antwort
von M1603, 8

Kommt darauf an, warum du Fremdsprachen lernen willst.

Ist es einfach bloss ein Hobby oder hast du vor durch verschiedene Laender zu reisen und dort mit ein paar Brocken der Landessprache um dich zu werfen, dann ist das Sprachniveau egal.

Beschaeftigst du dich professionell mit einer Schwerpunktsprache, dann wird man sich ueber kurz oder lang zumindest theoretisches Wissen in mehreren verwandten oder mit der Schwerpunktsprache in irgendeiner Verbindung stehenden Sprachen aneignen (muessen), um mit der Schwerpunktsprache auch in einem spaeteren Lernstadium Fortschritte machen zu koennen.

Moechtest du Fremdsprachen im Beruf nutzen, dann geht Klasse vor Masse. Alles was da unter C1-Niveau ist, lohnt eine Erwaehnung im Grunde nicht. Wenn du im Beruf jemand sein willst, der eine Fremdsprache aktiv nutzt, dann ist das nicht selten die Person, die im engen Kontakt mit dem Ausland steht. Das heisst, dass in der Sprache Geschaeftsbriefe und Mails geschrieben, Telefonate gefuehrt und Kunden betreut werden muessen; und zwar auf einem Niveau, das die Firma immer noch ernsthaft wirken laesst. Das geht nicht, wenn man die Sprache nicht ausreichend beherrscht und sich nicht ausgiebig damit beschaeftigt hat.

Und: Sobald man eine Schwerpunktsprache hat und sich dazu entscheidet diese auch beruflich nutzen zu wollen, dann wird man sich ohnehin in die entsprechende Richtung bewegen. Es ist also im Grunde egal, was fuer eine Sprache das ist; sobald man Experte ist, kann man damit auch einen Job bekommen, egal ob Chinesisch oder die Sprache vom Takatuka-Land.

Antwort
von DrBronstein, 4

Auch für das Erste. Wenn es nicht richtig klappt, dann versteht man die Antworten nicht. Die Ausländer sind tendenziell eher genervt. Wenn es nur ums Lesen geht, reicht natürlich weniger.

Antwort
von fiwaldi, 9

Die Masse machts. Besser in mehreren Sprachen schlecht unterhalten, als nur auf 2 begrenzen. Wie weit darf der Horizont sein?

Antwort
von Dahika, 3

Ein oder zwei Sprachen, die aber richtig.

Antwort
von Wepster, 8

Kommt drauf an was du machen willst?

Grundsätzlich ist breitgefächertes Wissen allgemein besser. Wenn du aber nur 2 brauchst, dann eben nur 2 lernen. Die zwei Sprachen sollten Englisch und Mandarin-Chinesisch sein.

Expertenantwort
von AstridDerPu, Community-Experte für Sprache & lernen, 10

Hier kommt es doch auch immer darauf an,

- wofür die Sprachen gebraucht werden

- um welche Sprachen es sich handelt

- was man sonst noch "so auf dem Kasten hat"

AstridDerPu

Kommentar von Wiessichnicht12 ,

1. Dies Sprachen wurden für den künftigen Beruf gebraucht.
2. Spanisch, Italienisch, Türkisch, Französisch, Englisch, Portugiesisch/eine Nowedische Sprache
Arabisch Muttersprache, Deutsch in 3 Wochen wird in C1 Niveau, Englisch sehr gut (also besser als Deutsch) aber dennoch möchte es verbessern..
3. Habe es nicht verstanden also was meinen Sie damit?

Vielen Dank allerdings :)

Kommentar von M1603 ,

Es ist schwer vorzustellen, dass du alle Sprachen, die du in (2.) aufgezaehlt hast, fuer den Beruf brauchst (und auf einem hohen Niveau beherrschst).

Niemand hat Verwendung fuer eine solche Person, zumal es fuer vernuenftiges Business in einer Fremdsprache auf viel mehr ankommt, als auf ein bestimmtes Sprachniveau -- man muss sich naemlich auch in der Kultur des Gegenueber bewegen koennen, damit man dort niemandem auf den Schlips tritt (und das ist mitunter das schwierigste beim Lernprozess).

Es reicht vollkommen, wenn man seine Muttersprache, Englisch und eine weitere Sprache wirklich gut beherrscht. Mit der weiteren Sprache (die dann meist auch Schwerpunkt und/oder die Sprache des Landes ist, in dem man sich aufhaelt) kommt dann oft noch theoretische Kenntnis in einigen anderen Sprachen und damit ist man dann auch schon sein Leben lang beschaeftigt.

Denk dran: Im Beruf wird sich immer ein Muttersprachler finden, der besser ist, als man selber. Von daher ist es total uninteressant jemanden mit niedrigem Sprachniveau eine Auslandskorrespondenz machen zu lassen, wenn man dafuer jemanden beauftragen koennte, der das auf Muttersprachlerniveau machen kann. Man sollte also in allen Sprachen, die man im Beruf nutzen will annaeherend mit einem Muttersprachler ebenbuertig sein. Und das schafft man nicht mal eben mit ein paar Apps und Internetseiten, sondern oft nur, wenn man dieser Sprache sein Leben widmet.

3. Habe es nicht verstanden also was meinen Sie damit?

Damit sind andere Fertigkeiten gemeint, denn kaum jemand kann nur vom Sprechen in fremden Zungen leben. Und selbst die, die das hauptberuflich tun, haben irgendwelche fachlichen Schwerpunkte.

Antwort
von kieschke, 7

werde dir einfach klar wofür du was brauchst. ich kann einfach russisch und englisch fließend. wegen der frauen mit denen ich zusammen war oder bin. auf japanisch habe ich z.b. keine lust oder zu wenig iq. also 2 fremdsprachen fließend sind mehr als ok.

Kommentar von kieschke ,

meine neue frau ist englischlehrerin aus thailand und sie geht jetzt nach japan arbeiten und will das ich das auch lerne. nur zur erklärung

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community