Frage von thomas19900, 86

Was währe am effektivsten um sein Haus vor Dieben absichern?

Hier ist die Hölle los. Fast in jedes Haus wurde eingebrochen. Manchmal sogar 2 oder 3 mal das gleiche Haus. Es ist einfach schlimm diesen Winter. Die letzen Jahre hat es sich zwar immer mehr gesteigert mit den Einbrüchen doch dieses Jahr ist es sowas von extrem. Das kann man sich nicht vorstellen. Von Nachbarn höre ich immer wieder wie Möbel und Sofas zerstört werden. Was sind das nur für Menschen. Gibt es vielleicht irgend etwas um sein Heim zu schützen?

Antwort
von Frogamoi, 17

Hund eindeutig. Arbeite bei einer Versicherung und die meisten unsrer Kunden bei denen eingebrochen wird haben keinen Hund.

Antwort
von Herb3472, 31

Fenster im Erdgeschoß vergittern, stabile Außentüren mit Sicherheitsschloss und Sicherheitsriegel, Sicherung von Drehkippbeschlägen gegen Öffnen, Rundum-Außenbeleuchtung (LED-Flutlicht) mit Bewegungsmeldern, Alarmanlage mit Videokameras, Sirene, Drehlicht und stillem Alarm (Telefon, Handy). Hund.

Antwort
von BrilleHN, 21

Um ein ganzes Haus einbruchssicher zu machen könnte es notwendig sein alle Türen und Fenster durch einbruchshemmende Türen und Fenster zu ersetzen. Man kann zwar auch die Beschläge der bestehenden Türen und Fenster aufrüsten, aber das bietet unter Umständen nur eine begrenzte Sicherheit oder schränkt den Bedienkompfort ein. 

Ich würde mir eher einen kläffenden Hund anschaffen, denn das schreckt einen Einbrecher genauso ab wie eine mehrere tausend Euro teurer Ersatz der Türen und Fenster.

Antwort
von mindlessinfi, 26

witzig... egtl ist es traurig aber ich überleg auch seit nen paar tagen was man da machen kann...

sinnvoll ist wohl mit bewegungsgesteuerten lampen die dunklen ecken am haus auszuleuchten...

zusätzliche riegel an fenstern und türen sind sicher auch sinnvoll... aber das was einem da vom "profi" angeboten wird ist für mein persönliches empfinden überteuert.. das geht besser für wesentlich weniger geld :)


Antwort
von Sandra1234566, 39

Die türen doppelt zu sperren mit einem extraschloss, alarmanlage und eventuell eine alarmanlage

Antwort
von Mau3rbr3ch3r3r, 34

Klar... gibt viele Möglichkeiten, eine teurer als die andere :) Beispiele : Sicherheitstür, schlagfeste Fenster, einen Wachhund, Pfefferspray bzw. Pfefferpistole, Alarmanlage.... oder ein besseres Schloss... Es gibt auch so ein Teil was über die Nacht das Licht des Fernsehers simuliert, so dass es aussieht als wäre man wach :) Hoffe ich konnte ein bisschen helfen. LG

Kommentar von thomas19900 ,

Ich meinte eher günstige Alternativen 

Antwort
von nonamestar, 42

Du musst Fenster und Türen, Keller und andere Einstiegsmöglichkeiten so absichern dass Du das schwierigste Ziel der ganzen Umgebung wirst.

So wird das "Floriansprinzip" greifen:

Heiliger St.Florian, verschon´mein Haus, zünd andere an.

Ist nicht nett aber wirkungsvoll.

Unter meinem Bett liegt eine "Pumpgun"  Kaliber .357 Magnum.

Die Polizei schützt erst wenn es zu spät ist.

Da ist eine gewisse Autonomie schon angesagt.

P.S.: Ich habe selbstverständlich die Waffenbesitzkarte und die Waffe ist so auch eingetragen.


Kommentar von Akecheta ,

Hilft dir auch nichts, wenn sie unter dem Bett liegt und das weißt du.

Kommentar von Mau3rbr3ch3r3r ,

Doch klar hilft das... wenn man einen Einbrecher hört hat man im Normalfall genug Zeit sie vom Bett vor zu holen :)

Kommentar von Georg63 ,

Wegen ein paar Euro erschießt du jemanden und gehst für Totschlag in den Knast - tolle Idee.

Wir sind nicht in Amerika.

Kommentar von nonamestar ,

Das ist nicht die einzige Sicherheitsvorrichtung - und für den normalen Bürger ohne Waffenschein so oder so illegal - es gibt genug andere Methoden, Eindringlinge rechtzeitig zu erkennen und abzuwehren.

Bei mir ist das die ultimative Einrichtung - ich habe vor einigen Jahren mal mit Steinen und Edelmetallen gehandelt - mancher Trottel könnte da auf falsche Gedanken kommen.

Ich bekomme Eindringlinge mit weil ich mich und mein Gelände  elektronisch gut gesichert habe.

Auch ein Stromausfall kann verschiedene, gut konstruierte Alarmkreise nicht stören.

Ich bin insofern IMMER vorbereitet.

Antwort
von Ahzmandius, 37
Antwort
von benni12321, 40

Ein Hund ist angeblich noch das Beste, weiss ich aber auch nur von "Hörensagen"

Kommentar von thomas19900 ,

Ein Hund hilft überhaupt nicht. Bei Bekannten haben die den Hund mit Pfefferspray lahm gelegt und danach eingesperrt. Schon konnten die in Ruhe das Haus Plündern

Antwort
von Sonnenstern811, 31

Die Polizei berät dich. Stellt eine Bürgerwehr auf, wenn es derart schlimm ist.

In welcher Gegend wohnst du denn?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten