Frage von OptiKum, 52

Was versteht man unter Teilzeit?

Guten Abend :)

Ich bin 17 Jahre alt und auf der Suche nach einem Job als Aushilfe (als Verkäufer). Bei vielen Geschäften kann ich mich bewerben, muss aber aussuchen, ob ich als Aushilfe auf geringfügiger Beschäftigungsbasis arbeite oder als Verkäufer auf Teilzeitbasis mit flexibler Arbeitszeit. Wo genau ist hier der Unterschied? Außerdem ist sehr wichtig, dass ich den Beruf nur nachmittags ausüben kann, da ich vormittags noch in der Schule bin. Könnt ihr mir da irgendwie weiterhelfen?

Danke im Voraus!

Antwort
von wilees, 15

Da Du Vollzeitschülerin bist, giltst Du nach dem Jugendschutzgesetz trotz Deiner 17 Jahre als Kind und darfst nur 2 Stunden am Tag arbeiten. Inwieweit sich das auch auf den Sonnabend erstreckt, habe ich bisher noch nicht herausgefunden. Somit kannst Du lediglich auf Minijobbasis beschäftigt werden.

Während der Schulferien gelten andere Regel, dann darfst Du deutlich mehr Stunden arbeiten.

Antwort
von Hexle2, 8

Teilzeit beschäftigt ist ein Arbeitnehmer nach § 2 Teilzeit- und Befristungsgesetz wenn seine regelmäßige Wochenarbeitszeit kürzer ist als die eines vergleichbaren vollzeitbeschäftigten Arbeitnehmers.

Teilzeit kann z.B. eine Wochenarbeitszeit von 20, 25 oder auch 30 Stunden bedeuten. Eine genaue Stundenzahl ist nicht festgelegt. Es müssen nur weniger Stunden als in einem Vollzeitjob sein.

Ein Mini- oder Aushilfsjob ist übrigens nach § 2 Abs. 2 Teilzeit- und Befristungsgesetz auch ein Teilzeitjob. In der Praxis wird als Mini- oder Aushilfsjob i.d.R. eine 450-Euro-Stelle bezeichnet.

Wenn Du noch in die Schule gehst, nur nachmittags arbeiten kannst und auch noch nicht volljährig bist, such nach einem 450-Euro-Job (Aushilfe).

Antwort
von Nitra2014, 23

Teilzeit wären 20 Stunden in der Woche und da du nebenbei noch zur Schule gehst, ist das ganz schön heavy.

Geringfügig sind weniger Arbeitsstunden. Das wäre besser für dich. Erkundige dich doch dort einfach mal.

Kommentar von OptiKum ,

Werde ich machen, danke!

Antwort
von Michipo245, 24

Teilzeit kann vieles bedeuten. 100Std im Monat, 80, 120, 40... je nachdem was die dort brauchen. Flexibel heißt allerdings, dass du nach deren Bedarf arbeiten musst. Kann also auch vormittags, früh morgens oder spät abends sein.

Antwort
von tactless, 21

Teilzeit ist das Gegenteil von Vollzeit! ^^

Im groben kannst du sagen dass du bei Vollzeit feste Arbeitszeiten und eine bestimmte Stundenzahl hast die du erfüllen musst. Sagen wir mal die bekannte 40 Stunden Woche. 

Bei Teilzeit ist das eben nicht so. Es werden weniger Stunden sein, und durch das "flexibel" wirst du immer dann arbeiten wenn du gefordert bist. 

Zum Beispiel Mo, Di, Mi, arbeiten, Do, Freitag, Sa, frei. 

Antwort
von promooo, 22

Also für dich auf Geringfügige Beschäftigung. Teilzeit wäre, statt 40 Stunden Woche z.B. nur 20 Stunden...du bist Schüler, also geringfügig...glaub mir einfach, dauert viel zu lange den Hintergrund zu erklären :D

Antwort
von lalala321q, 7

Kannst  du dir das nicht selber denken was es bedeuten könnte?

Ich mein Vollzeit, Teilzeit, das ist doch selbsterklärend.

Antwort
von matthiasB1997, 20

teilzeit heißt du arbeitest nicht volle 8 stunden sondern die hälfte. also die hälfte an wochenstunden (glaube ich)

Kommentar von OptiKum ,

Wäre für mich als Schüler ja gut. Berücksichtigt der Arbeitgeber denn auch meine Schulzeit oder werde ich da Probleme bekommen?

Kommentar von matthiasB1997 ,

hm, denke nicht. bei uns auf der schule gehen viele nebenbei arbeiten auf 450€ basis. du musst als schüler nichtmal steuern zahlen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten