Frage von NataVioline, 26

was versteht man unter nachhaltigkeit?

nennt mal ein beispiel beim kaffee. wenn ich beim tschibo kaffee kaufe zb. espresso packung steht hinten etwas über nachhaltigkeit. erläutert bitte das.

nachhaltigkeit hab ich verstanden heißt dass man zb. bei der produktion rücksicht nimmt sparsam zu sein hab ich es ungefähr verstanden. dazu beispiel Holz. man nimmt wenig holz sodass man soviel wieder anbauen kann also man nimmt nicht zu viel holz.

könnt ihr mir den zusammenhang mit tiernahrungsherstellung nennen??

nachhaltigkeit bitte bezogen auf ökoloigie und ökonomie erläutern nicht zu abstrakt erklären bitte noch dazu: rohrzucker gibts da auch zusammenhang genauer meine ich bio-lebensmitteln bitte beispiel nennen und welches lebensmittel

gibts bei nachhaltigkeit nachteile vorteile ?? hab das wort oft gelesen habs aber nie verstanden ich hab gelesen dass man das in vielen hinsichtien betrachtenn kann.
danke im voraus

Antwort
von Agronom, 15

Man muss nicht zwangsläufig sparsam sein, das ist immer abhängig von dem Regenerationsvermögen der entsprechenden Ressource, aber prinzipiell geht dein Gedanke in die richtige Richtung.

Bei Nachhaltigkeit geht es um den Erhalt von natürlichen Kreisläufen, sodass diese langfristig bestehen bleiben. Das Ziel dabei ist praktisch eine Wirtschaftsweise anzustreben, die solage bestehen kann, wie auch die Erde besteht. Beim Beispiel Holz würde man immer nur so viele abholzen, wie auch neue nachkommen, man also einen immer konstanten Baumbestand hätte.

Nachteile sind dabei lediglich ökonomischer Natur, es ist eben oft aufwendiger und es können keine kurzfristigen hohen Gewinne erzielt werden.

Kommentar von NataVioline ,

nachteile wieso kurzfristig ist langfristig nicht besser ?

Kommentar von wuerfli ,

Ich finde, daß es wenige Wörter gibt die derzeit so mißbraucht werden wie das Wort "Nachhaltig".

Nachhaltigkeit wurde vom alten Barbarossa im Waldbau eingeführt, als der Waldbestand auf gut 10% gesunken war (aufgrund der Schweinemast im Wald).

Bedeuten tut es bspw. beim Baum, daß ein Möbel so lange halten muss wie der Baum in natürlicher Umgebung zum Wachsen braucht.

Davon sind wir weit entfernt - Mitte August war wieder der Punkt erreicht, ab dem der Mensch mehr aus der Natur entnimmt als diese in einem Jahr "nachproduzieren" kann. Wir leben also vom Eingemachten, von der Substanz. Dieser Punkt ist jedes Jahr früher erreicht.

Und naja, da kann man sich drüber aufregen oder auch nicht. Man könnte bspw. beginnen, fair-Trade und Bio-Kaffee zu saufen und das ohne riesige Müllberge an diesen komischen Alukapseln zu hinterlassen. Oder weniger bei Google suchen (Jede Suche kostet irrsinnig Energie, nur ist das fast niemandem bewusst). Oder kein Himalaja-Salz oder Rohrzucker oder Honig aus Amerika zu nehmen, sondern solches aus lokaler Herstellung. Oder nicht alle zwei Jahre ein neues Handy, sondern evtl. ein Fairphone, das reparabel ist und lange hält. Usw., usf.

Kommentar von Agronom ,

Aus diesem Grund bin ich auch nicht auf Produkte eingeganen, denn besonders im Marketing wird dieser Begriff schon seit Jahren recht inflationär verwendet und oft im eigentlichen Sinne nicht wirklich erfüllt.

Kommentar von Agronom ,

Sicher sind üblicherweise langfristige Gewinne besser, aber z.B. bei Aktiengesellschaften kann es sein, dass durch Druck der Aktionäre kurzfristige Gewinne erforderlich sind damit die Bilanzen "besser" aussehen.

Antwort
von Tonydi, 9

Das wort nachhaltigkeit an sich beschreibt grob gesagt die beständigkeit eines zustandes.

Nachhaltig produzieren im holzhandel würde, wie du schon richtig gesagt hast, bedeuten ,nicht schneller abholzen als nachwächst. Aber auch erträge die ein Unternehmen erwirtschaftet in wiederaufforstung investiert. Sodass der regelmäßige abbau der Ressource holz "nachhaltig" gewährleistet ist.

Das gleiche mit kaffe usw.

Das wort ist sehr Facettenreich und kann oft benutzt werden..

In der Politik und Problemlösungen z.b

Man kann Konflikte z.b. auch nur sporadisch lösen aber die gefahr das dass gleiche Problem wieder auftaucht ist hoch. . Es sei denn man bekämpft es an der Wurzel sodass der konflikt "nachhaltig" also dauerhaft gelöst wurde.

Mehr hier ^^

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Nachhaltigkeit

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten