Frage von Marleen54321, 49

Was versteht man unter "Kapital wird gebunden"?

Antwort
von FragaAntworta, 18

Kapital ist dann gebunden, wenn es nicht sofort liquide in Geld ausgezahlt werden kann. In Unternehmen spielt die Kapitalbindung eine wichtige Rolle, weil das den Unternehmen zur Verfügung stehende Eigen- und Fremdkapital verzinst werden muss und daher auch Zinsaufwand (Fremdkapital) oder eine Gewinnverwendung (Dividende beim Eigenkapital) auslöst.

Das vorhandene gebundene Gesamtkapital verursacht dann Ausgaben, die durch Einnahmen aus dem betrieblichen Produktionsprozess finanziert werden müssen. Damit ist die Kapitalbindung eine Stromgröße.

Die Frage der Kapitalbindung taucht im Unternehmen erst auf, wenn Investitionen getätigt werden, also wenn etwa Produktionsmaschinen angeschafft oder selbst hergestellt werden. Zudem führt auch jede Bestandshaltung im Umlaufvermögen (Lagerhaltung) zu einer Kapitalbindung. Die Kapitalbindung bleibt so lange bestehen, bis das Investitionsobjekt aus dem Betriebsvermögen ausscheidet oder die gelagerten Produkte verkauft wurden.

Quelle: Wikipedia.de

Antwort
von teutonix1, 23

Wenn du einen bestimmten Betrag fest anlegst für eine definierte Zeit und in der Zwischenzeit nicht dran kannst, dann ist das gebundenes Kapital.

Antwort
von Grautvornix, 18

Wenn du 10 000 € hast und die mit einem Gummiband zusammen hälltst.

Nee, wenn du dein Geld z.B. in Anlagen steckst die du nicht jederzeit kündigen kannst, das beudeutet, das du zwar Geld hast, aber im Moment nicht darüber verfügen kannst.

Antwort
von Kuestenflieger, 16

Kaufe eine große Maschine , dann ist das Kapital fixiert = gebunden. Der Wert ist da , aber mit dem Kapital kann ich weiter nichts mehr machen.

oder es wird langfristig festgelegt in Fonds o.ä.


Antwort
von PaC3R, 19

Dass das geld in einem vermögenswert zusammengezogen wird (glaube ich, ist schon länger her bei mir)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten