Frage von Bachmo, 19

Was versteht man unter der Remanenz, was unter der koerzitivfeldstärke?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von marking9, 14

Die Remanenz oder auch Remanenzflussdichte in einem ferromagnetischen Material (z.B. Eisen) äußert sich über messbare magnetische Kräfte, welche verbleiben, wenn das Material zeitweise einem Magnetfeld ausgesetzt war und magnetisiert wurde. 

Als Koerzitivfeldstärke (Hc, H für die magnetische Feldstärke und c für coercivity) bezeichnet man die magnetische Feldstärke, die notwendig ist, um eine ferromagnetische Substanz vollständig zu entmagnetisieren, so dass der resultierende Gesamtfluss bzw. die lokale Flussdichte gleich null ist

Antwort
von PeterKremsner, 13

Die Remanenz oder ganz Remanenzflussdichte, ist die Flussdichte in einem magnetischen Material, wenn keine magnetische Feldstärke im Material ist.

Die Koerzitivfeldstärke ist die Feldstärke in einem magnetischen Material wenn keine Flussdichte (oder gleichbedeutend kein Magnetischer Fluss) im Material vorhanden ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten