Frage von lSubRaXl, 73

Was versteht man unter "Antisemitismus als Herrschaftstechnik"?

Hey ich muss ein Referat in Geschichte zu dem oben genannten Thema halten. Jedoch hab ich nicht wirklich einen Plan was man unter dem Begriff versteht und dachte vielleicht wisst ihr ja weiter :D

Antwort
von chog77, 38

Damit ist gemeint, das ein Herrschaftssystem (also ein König, eine Regierung, ein Diktator, ein System...) die Juden als Sündenböcke für Fehlentwicklungen im Land/ in der Gesellschaft hinstellten. Der Antisemitismus wurde daraufhin genutzt um die Bevölkerungsmasse im Sinne der Herrscher zu lenken und von den eigentlichen Problemen abzulenken.

Das hat nicht nur der Typ mit dem komischen Schnurrbart so gemacht, sondern viele Regierungen im Lauf der Geschichte.

Antwort
von Mastrodonato, 26

Interessant das Zitat von Karl Lueger, einem Vorbild von Hitler: Antisemitismus is a Pöbelsport: 

https://de.wikipedia.org/wiki/Karl_Lueger#Antisemitismus_als_Programm

Antwort
von David2101, 37

Antisemitismus ist der Hass oder die Abneigung zu Juden, welcher leider schon so alt ist wie das Judentum selbst .. als Herschaftstechnik in dem Sinne würde ich Antisemitismus zwar eher weniger bezeichnen aber ich glaube damit ist gemeint sich als ein Herrscher Führer oder sonst irgendein ein hohes tier einen Sündenbock für jeden Mist wie Arbeitslosigkeit, Staatspleite, Krieg oder sonst was zu suchen und dann eben alles was du verbockt hast auf ihn zu schieben. Ergebniss: 1. du hast eine Lösung parrat: nähmlich die juden verfolgen. 2. Keiner ist auf dich sondern wem anderes sauer 3. Für die Verfolgung gibts als prämie sogar noch Arbeitsplätze 

........ Nur eben für den sündenbock ist das nicht lustig :/ 

Ich hoffe ich konnte dir helfen ^^

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten