Frage von Unicorn170, 422

Was versteht man unter ''Alphawellen- Lernmusik''?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Lohengrimm, 360

Im Tagesbewusstsein, also wenn man aktiv, beschäftigt und ggf. aufgeregt ist, haben die Gehirnwellen (der elektrische Strom, der durch Denken entsteht) eine bestimmte Frequenz von ca. 15 bis 40 Hertz. Diesen Frequenzbereich nennt man Beta-Wellen. 

In einem entspannten Zustand beträgt diese Frequenz ca. 8-15 Hertz. Man bezeichnet diesen Bereich als Alpha-Wellen. 

Im Schlaf beträgt die Frequenz ca. 4-8 Hertz (Theta-Wellen). 

Die Gehirnstomfrequenz lässt sich mit bestimmten Apparaturen recht genau messen. 

Man hat nun festgestellt, dass das Gehirn besonders aufnahmefähig ist, wenn es entspannt ist, also im Alpha-Wellen-Bereich von ca. 8-15 Hertz. Lernmusik begünstigt die Erzeugung eben dieser Hirnwellenfrequenz und bewirkt somit, dass man Informationen besser aufnehmen/verarbeiten kann als im wachen Beta-Zustand. 

Wichtiger als die Musik ist allerdings, dass man sich entspannt. Sonst bewirkt auch die Musik keine Absenkung der Hirnwellenfrequenz. 

Antwort
von p0ckiy, 327

Das ist Musik, die den Geist in einen lernfähigeren Zustand versetzen soll. Hat bei mir nie gewirkt. Ich muss ganz ehrlich sagen, ich halte das für so seriös wie alternative Medizin und den ganzen Mist aber wenn es eine Plazebo-artige Wirkung erzielt, reicht das ja schon.

Kommentar von Unicorn170 ,

danke schön

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten