Was versteht man unter ,,Abbruchblutung"?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Abbruchblutung oder Homonentzugsblutung ist die Blutung in der Pillenpause.

Diese Hormonentzugsblutung löst du selbst aus, einfach dadurch dass du die
Pause machst.

Allerdings ist sie der natürlichen Menstruation schon in gewisser Weise ähnlich, denn der Mechanismus ist gleich.

Bei der natürlichen Regelblutung ist der Gelbkörper, der nach dem Eisprung im Eierstock entsteht, nach 14 Tagen erschöpft, er produziert keine Hormone mehr, die Hormonspiegel  sinken ab, die Gebärmutterschleimhaut löst sich auf und es blutet.

Mit der Pille ahmst du das nach: Du hörst mit der Pille auf, die Hormonspiegel sinken ab, die Gebärmutterschleimhaut löst sich auf und es blutet. Da sich aber unter der Pille nur wenig Schleimhaut aufbaut, ist die Blutung meist kürzer und schwächer als ohne Pille.

Aber über eine Schwangerschaft sagt die Blutung in der Pillenpause nichts, denn sie wird ja nicht vom "schwächelnden" Gelbkörper ausgelöst, sondern von außen durch das Weglassen der Pille

Übrigens: Wenn eine Frau schwanger wird, produziert das befruchtete Ei (und danach die Placenta) ein Hormon, das den Gelbkörper stimuliert. Dann macht er nicht schlapp, er produziert weiter Hormone, die Gebärmutterschleimhaut bleibt bestehen, die Blutung bleibt aus. Das ist das Zeichen, dass man schwanger ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn fundierte Pille nimmst bekommst du in der Zeit deiner Pause eine abbruchblutung keine Periode

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist die Blutung, die während der Pillenpause auftritt.

Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Abbruchblutung nennt man die Blutung, die du in der Pillenpause hast. Heißt so, weil du für ein paar Tage ja die Einnahme der Pille abbrichst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung