Frage von 96fan1896, 40

Was versteht ihr unter ,,ehrlicher Arbeit"?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von uncledolan, 9

Hallo,

der Begriff der "ehrlichen Arbeit" ist extrem vorbelastet und wird leicht instrumentalisiert, um eine Hetze gegen "die da oben" zu rechtfertigen.

Hierbei wird ausgenutzt, dass durch kulturelle und gesellschaftliche Werte bestimmte Tätigkeiten tief verankert als "ehrenhaft" oder eben "nicht ehrenhaft" wahrgenommen werden.

Ich halte diesen Begriff für sehr problematisch, schon Josef Goebbels hat damals von der "ehrlichen Arbeit" der handwerklich und praktisch Arbeitenden und den "raffgierigen Bänker" gesprochen, um seine Ansichten und seinen Hass auf die Juden zu rechtfertigen. Diese Vorstellungen des (Zitat) "schaffenden Kapitals" (eben aus sogenannter ehrlicher Arbeit) und "raffenden Kapitals" (eben der Finanzmärkte und der Bänker) sind eine der Grundsäulen des Antisemitismus und heute oft damit verbundenen Antiamerikanismus.

-------

Um auf deine Frage zu antworten, gemeint ist mit "ehrlicher Arbeit" wohl eine Tätigkeit, die man durchführt, während man die sozialen Werte beachtet, während dementsprechend "unehrliche Arbeit" jede solche Tätigkeit sein soll, die egoistisch und nicht mit Blick auf die Gesellschaft durchgeführt wird.

Du sollltest dir aber im Klaren darüber sein, dass es auch ehrliche und soziale Bänker gibt, während es genauso auch betrügende und unsoziale Handwerker gibt. Menschen nach einer Eigenschaft vorzuverurteilen, ist immer falsch, selbst wenn es der Beruf ist. Ich sehe daher die einseitige Verurteilung aller Bänker als unmoralisch und unsozial für falsch.

Antwort
von XHeadshotX, 19

Gesetzeskonforme Tätigkeit, die wie vorgesehen entlohnt wird und zu Branchenüblichen Dienstzeiten und in branchenüblichem Umfang ausgeführt wird. Eine Tätigkeit, die eine fest umrissene Tätigkeitsbeschreibung hat und wo dem Arbeitnehmer weder die Papiere abgenommen, noch die Arbeitnehmer(rechte) mit Füßen getreten werden.

Antwort
von TSanswer, 4

Arbeit ohne Konflikt(e) mit dem Gesetz. Bei Angestellten: Auf Basis von zwei oder mehr übereinstimmenden Willenserklärungen, die jeweils freiwillig abgegeben worden sind und auf transparenten Inhalten beruhen. 

Antwort
von wfwbinder, 11

jede nichtkriminelle Betätigung gegen Entgelt, was ordnungsgemäß versteuert/versichert wird.

Antwort
von schattenrose96, 24

Eine Arbeit, die nicht nur einem selbst, sondern auch anderen nützt, und angemessen entlohnt wird. Außerdem sollte die Arbeit legal sein und Spaß machen.

Antwort
von Savix, 22

Arbeit, die die Sache und ggfl. noch ihren Lohn, wert ist.

Antwort
von Kyliezzle, 8

Das man es gscheit macht

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community