Frage von merrypotter 16.08.2011

Was versteht der Falkner unter einem "Lahner"?

  • Antwort von Lurifaks 16.08.2011
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Habe einen Blick in vier Bücher geworfen und mich durch die Google-Ergebnisse geklickt, um schlussendlich in einem Beitrag zu lesen, dass es ja auch das Verb Lahnen gibt.

    "Ursprünglich stammt der Begriff Lahnen aus der Falknersprache und bedeutete das heftige Futterbetteln der zum Falkner zurückkehrenden Beizvögel.

    In der modernen Vogelkunde wird unter Lahnen sowohl das Futterbetteln der Jungvögel gegenüber ihren Eltern, als auch das ritualisierte Futterbetteln des paarungsbereiten Weibchens gegenüber dem Männchen verstanden."

    Na ja, immerhin hat sich die Hartnäckigkeit irgendwo doch geloht. ;-)

  • Antwort von Slizia 16.08.2011
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Also wenn ich mich jetzt nicht irre (um diese Uhrzeit kann ich meine Bekannten nicht aus dem Bett scheuchen), sind Lahner Greifvögel, die von Hand aufgezogen werden, im Gegensatz zu denen, die ausreichend lang bei ihren Eltern verbleiben und entsprechend geprägt sind. Lahnen ist nämlich nichts weiter als der Fachausdruck für das Betteln nach Futter. Selbstredend kann es Umstände geben, die es notwändig machen, ein Greifvogelbaby von Hand auf zu ziehen (z.B. Tod der Elterntiere). Leg mich jetzt aber bitte nicht drauf fest, ich hab zwei Falkner im Freundeskreis, hab bei dem Thema aber immer bissie danebengehört, weils mich nicht soooo interessiert.

  • Antwort von mcbep 04.07.2012

    Hmmm. Lahnen ist zwar der im Falknerlatein übliche Ausdruck des Bettelns, aber von einem "Lahner" habe ich nie gehört.

    Bei Falknern sehr beliebt ist der "Lanner", eine südosteuropäische Großfalkenart (Falco biarmicus), die z.B. in der ungarischen Puszta vorkommt.

  • Antwort von Johnnybln 16.08.2011

    Als Lahnen werden in der Falknerei die Bettellaute des Beizvogels bezeichnet.(http://www.vpnk.de/falknerei/csc_fullview.php?nArticleID=94#12). Ein Lahner dann logischerweise der sich durch Bettellaute bemerkbar machende Beizfvogel.

    Ein wenig sonderbar finde ich angesichts des hießigen Fragenspektrums Deine Position zu Google und Wikipedia. Sicher wird sich angesichts Deiner Ansprüche Allgemeinbildung betreffend kaum jemand messen können - ich bin schon froh, hier manches deuten zu können, lesen hätte ja mit Rechtschreibung zu tun.

    MfG.

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen
Diese Frage und Antworten teilen:

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!