Frage von Forest06, 79

Was verdammt stimmt mit mir nicht?

Hallo, ich (w15) fühle mich in letzter Zeit total komisch. Ich hatte schon immer das Gefühl das ich irgendwie anders bin als die anderen. Meine Stimmungen wechseln ständig. Ich weine und dann bin ich sofort wieder super glücklich. Ich meine klar ich bin in der Pubertät aber trotzdem ist es etwas beunruhigend. Bei Filmen bei denen Menschen krausam ermordet werde oder überhaupt getötet werden, empfinde ich kein Mitleid. Manchmal stelle ich mir vor wie ich jemanden umbringen könnte. Wenn ich zum Beispiel mit meiner Freundin streit habe stelle ich mir vor wie ich das Messer nehme und ihr damit die Kehle aufschneide. Ich stelle mir auch oft vor wie ich mich selber umbringe. Ich bin kein Mensch der nur etwas tut damit er den anderen geholfen hat. Bei allem was ich tue, springt auch gleichzeitig etwas für mich raus und ich bekomme alles was ich will. Ich höre oft das ich eine sehr intensive Überzeugungskraft habe und die ganzen Dinge die ich aufgezählt habe erinnern mich stark an einen Psychopathen. Die schnell wechselnden Gefühle ( also nicht tiefgründig ), das mangelnde Mitleid und die gute Überzeugungskraft. Was stimmt mit mir nicht? Wieso fühle ich mir so als ob ich in meinen Körper nicht hinein gehöre? Ist an der " Psychopathensache " etwas dran? ( ich leide an keinen Krankheiten und nehme ansonsten auch keine Arzeneimittel ) Dank im vorraus.

Antwort
von JayBeeEff, 9

Allein schon, dass du es als unangenehm empfindest und dir darüber Gedanken machst zeigt schon, dass du kein Psychopath oder sowas bist. Das hängt tatsächlich mit der Pubertät zusammen und solange das hauptsächlich nur Gedanken und Gefühle sind ist es nichts wirklich schlimmes. Wenn es dich stört, achte mal in so einer Situation auf die selbst und versuche einfach anders zu fühlen oder so, es scheint ja eher eine Kopfsache zu sein.
Aber wie auch immer Gedanken sind nichts schlimmes und glaub mir, jeder hat/hatte in der Pubertät mal komische Gedanken und Gefühle auch wenn man das nicht erwartet.

Antwort
von Wonnepoppen, 22

Ich würde dir empfehlen, mal mit einem Kinder u. - Jugend Psychologen darüber zu reden!

Antwort
von SiroOne, 10

Willkommen in der Welt der Erwachsenen, aber gut das du über die Dinge nachdenkst, vielleicht bist nicht so übel wie du denkst,
Über manche Gedanken lohnt es sich nicht wirklich, darüber nachzudenken.
Lern zu sortieren, was für dich wichtig ist.

Antwort
von apfelsaftmais, 33

Geh mal zu einem Psychologen, der kann dir professionell helfen. Und denk daran: Alles wird gut!

Kommentar von M4dd1n ,

Naja, wenn du Käse in der Ecke liegen lässt, schimmelt er nicht wieder zurück...

Kommentar von apfelsaftmais ,

Ist sie Käse? Ich glaube nicht.

Antwort
von M4dd1n, 22

Frag mal einen Verhaltensanalytiker oder einen Psychologen. Ich kenne mich damit nicht aus.

Antwort
von Bananensandwich, 8

Das kann natürlich sein, dass Du manisch depressiv bist oder dergleichen. Muss aber nicht.

Sowas kann Phasenweise manchmal auftreten. Und selbst wenn nicht, solange Du nicht wirklich die Absicht hast diese Dinge zu tun kann man auch mal an sowas denken.

Psychopathen dagen sehen sich selber nicht als krank an.

Wenn Du Dich also von alleine fregst bist Du einer? spricht dass an sich schon dagegen :p

Antwort
von Crysali, 27

Du musst nicht gleich zu einem Psychologen rennen, wie hier vorgeschlagen wird. Ich würde dir eine Psychologische Beratungsstelle empfehlen, dort kannst du anonym anrufen oder einen Termin vereinbaren und mit jemandem qualifiziertem darüber reden. Der/Die kann dir dann auch sagen, was du tun könntest und was empfehlenswerte Schritte wären.

Antwort
von VojoSan, 19

1. Ich empfinde in Filme, Serien etc auch nix...

2. Diese Gefühle sind normal in der Pubertät

3. Falls es dich aufmuntert dann ruf eine 0800 Selbsthilfenummer an die findest du überall im Internet und ist kostenlos da kannst du dann mit jemandem im Internet über deine Probleme reden!

LG Vojo

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten