Frage von DieBohne123, 50

Was unterscheidet anstrengende Kinder von pflegeleichten?

Ich frage mich zur Zeit,warum manche Kinder ohne viel Anstrengung in der Erziehung,sich zu lieben,ruhigen und gehorsamen Kindern entwickeln und man bei anderen machen kann was man möchte und diese einfach nicht hören,nur Unsinn machen,frech sind,einfach "schwierig" sind. Ich habe eine gute Freundin,diese hat Kinder,welche beides total anstrengend sind und es peinlich ist,mit diesen durch die Stadt zu laufen,da sie nur jammern,weinen,schreien,nicht hören,das den ganzen lieben Tag und meine Freundin somit immer wieder an den Rand der Verzweiflung bringen. Meine Freundin ist an sich eine sehr liebevolle Mutter,die sich sehr um das Wohl ihrer Kinder bemüht,alles für sie stehen und liegen lässt und dennoch so "gestraft" wird,sie kann es ihren Kindern nie Recht machen und s gibt immer wieder etwas neues zu meckern. Umso mehr bewundere ich Mütter,die ich nebenbei beobachte,die Kinder haben,die aufs Wort gehorschen,die sich ganz ruhig,lieb und angemessen benehmen,einfach keinen großen Ärger machen und zufrieden wirken und frage mich deswegen oft,warum???

Antwort
von brennspiritus, 34

Dressur ist keine Erziehung. Kinder, die aufs Wort horchen, werden sehr stark unterdrückt. Das funktioniert so lange bis sie anfangen sich zu wehren. Oft gehen sie aus dem Haus und kehren nie wieder. Vor allem dann, wenn sie sehr unterdrückt wurden.

Deine Freundin ist liebevoll, aber es klingt so als hätte sie es versäumt ihren Kindern Grenzen zu setzen. Genau weil sie alles stehen und liegen lässt, haben die Kinder nicht gelernt, dass man auch mal warten oder Rücksicht nehmen muss. Sie muss ganz schnell damit anfangen, sonst wird sie immer mehr verzweifeln. Also beispielsweise vor dem Losgehen eine Ansage "quengelt hier jemand unbegründet, gehts wieder nach Hause" und beim ersten Theater umdrehen und ohne Umwege zurück. Konsequenz ist wichtig, sonst tanzen die Kinder ihr nur noch auf der Nase herum.

Kommentar von adianthum ,

Dressur ist keine Erziehung. Kinder, die aufs Wort horchen, werden sehr stark unterdrückt.

Kann ich nicht unterschreiben!

Meine Kinder haben immer gehört und wurden nicht "dressiert", ich habe weder rumgeschrien, noch bestraft noch mit erhobenem Zeigefinger "erzogen".

Ich denke der Begriff "Augenhöhe" ist das Schlüsselwort zu einer guten Erziehung- und natürlich auch die von dir angeführte Konsequenz.

Kommentar von brennspiritus ,

Das ist die hohe Schule der Erziehung, muss aber von Anfang an so sein. Nachträglich bekommt man das nicht mehr hin. Ich bezog das auf die Beschreibung oben. Denn ein respektvoller Umgang (damit meine ich in beide Richtungen - von dir sehr treffend als Augenhöhe beschrieben) beinhaltet auch, dass reichlich besprochen und diskutiert wird. Das ist genau nicht der in der Frage beschriebene "Zustand des aufs Wort gehorchen". Es gibt genau zwei Gründe, weshalb Kinder Aufforderungen Folge leisten: Weil sie es wollen oder weil sie Angst haben. Das muss man sich immer vor Augen halten.

Antwort
von Goodnight, 27

Dann soll sie schleunigst anfangen nicht alles stehen und liegen zu lassen für die Kinder und ihre Sucht - Ich bin die liebste Mutter der Welt - behandeln lassen. 

Antwort
von Toni1234, 40

Ich glaube Kinder entwickeln sich in unterschiedliche Richtungen durch einmal die Erziehung, ich würde einfach mal behaupten: Je stränger die Eltern, desto gehorsamer das Kind. Zuneigung spielt auch eine wichtige Rolle. Das ist jetzt nur meine Vermutung. Wissenschaftlich belegen kann ich das nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community