Frage von poledancegirl93, 82

Was unternehmt ihr, wenn in eurem Leben gerade vieles schief geht (Kündigung, Krankheit, Trennung)?

Ich leide unter Morbus Basedow & Schilddrüsenüberfunktion, was ich erst vor kurzem erfuhr. Kurz danach wurde ich gekündigt und nun steht vermutlich meine Beziehung auch kurz vor dem Ende. Sieht so aus als befände ich mich in einem Teufelskreislauf.. Wie komm ich da wieder raus??

Habt ihr ähnliche Erfahrungen? Was habt ihr getan, dass es wieder bergauf geht?

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von emily2001, 37

Hallo,

1. du kannst gegen die Kündigung Einspruch erheben, dies muß aber innerhalb von 3 Wochen nach Eingang der Kündigung erfolgen. Sorge dafür, daß du ein Arbeitszeugnis bekommst.

2. du kannst deiner Beziehung sagen, daß es dir im Moment schlecht geht, daß du aber alles daran setzt, wieder gesund zu werden und Arbeit zu finden, wenn du wieder Gesund bist. Wenn diese Beziehung dich verläßt, weil du krank bist und deine Arbeit verlierst, dann hast du nichts verloren. Jemand, der dich wirklich liebt, setzt alles daran, dir zu helfen. Wenn nicht, dann ist es keine wahre Liebe!

3. ich würde mich vorerst um meine Gesundheit kümmern. Geh schnell zur Arge und beantrage ALG, das ist wichtig um weiter krankenversichert zu sein.

4. laß dich Krankschreiben, wenn du kannst, so daß du vorerst keine Arbeit suchen brauchst. Morbus Basedow ist eine ernstzunehmende Krankheit, weil die Augen darunter leiden können.

Hast du einen guten Arzt gefunden?

Ich wünsche dir viel Kraft und alles Gute

Emmy

Kommentar von emily2001 ,

Da list eine Selbsthilfegruppe :

http://www.morbusbasedow.de/

Emmy

Kommentar von poledancegirl93 ,

Ja ich hab eine gute Ärztin :)

Antwort
von SiViHa72, 30

"Einfach" weitermachen. Nicht aufgeben, Schritt für Schritt weiter. Es wird wieder, ich rede da aus eigener Erfahrung.


Antwort
von Daguett, 45

Nach vorne gucken und den Kopf einfach nicht hängen lassen. Das Leben muß nämlich weiter gehen, egal wie knüppeldick es kommt.

Pssst....am 09.02. ist meine Nichte 36jährig verstorben, von einer Sekunde auf die andere war ich auf einmal Ersatzpapa für zwei junge Mädchen.

Kommentar von poledancegirl93 ,

Das tut mir leid :/

Kommentar von Daguett ,

Danke....:))..aber so langsam läuft alles wieder

Kommentar von poledancegirl93 ,

Das freut mich :)

Antwort
von Alsterstern, 39

Einfach nach vorne schauen, nicht immer an das denken was war. Ein Ende ist auch ein neuer Anfang.

Antwort
von Ursusmaritimus, 21

Schlafen gehen, Aufstehen, Neue Erfahrungen machen, Schlafen gehen........

Es gibt Regentage und Sonnentage.......

Antwort
von Lightman95, 23

Du musst zusehen dass du dich nicht hängen lässt. Dh du musst einen alltag haben. Morgens aufstehen und regelmäßig etwas tun. Sport zb. Ist obendrein gesellig und du kommst mit anderen in kontakt statt dass du dich zurückziehen kannst. Gönn dir was. Sei spontan und unternimm was. Ich bin so mittags schon einfach nach holland zum strand gefahren. Konzentrier dich darauf was du erreichen musst, gesundheitlich, beruflich... Und tu jeden tag etwas dafür auch wenn es nur eine kleinigkeit ist. Setz dir erreichbare ziele. Und schau dass Normalität in deinem leben bleibt, auch wenn sich viel ändert für dich. Viel Kraft wünsch ich dir

Antwort
von poledancegirl93, 11

Danke für alle lieben und aufmunternden Worte! Hab mich sehr darüber gefreut und werde eure Ratschläge befolgen so gut es geht.

Wünsch euch allen alles Gute! :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community