Frage von Andreastraurig, 10

was und wie regelt den Leerlauf von Automatikgetrieben im Auto?

Auf youtube findet man tolle Animationen zu Automatikgetrieben. Ich finde aber keine Erklärung und Beschreibung zum Leerlauf. Was regelt den Leerlauf? Wie wird das Rückwärtsrollen beim warten am Berg verhindert?

Vielen Dank

Antwort
von Kris2012, 4

Moin,

ich nehme mal an, dass du vom klassischen Automatikgetriebe mit Drehmomentwandler und Planetengetriebe sprichst.

Wie du ja sicher schon in den Animationen gesehen hast, werden die einzelnen Gangstufen über Lamellenkupplungen und Bremsen im Getriebe realisiert.

Es gibt beim klassischen Automatikgetriebe verschiedene Möglichkeiten dieses aufzubauen. Aber der Leerlauf wird meines Wissens einfach dadurch realisiert, dass einfach keine Lamellenkupplung und auch keine Bremse betätigt wird. Dadurch findet im Getriebe keine Drehmomomentabstützung statt, es kann kein Drehmoment in Richtung Räder übertragen werden und der Leerlauf ist eingelegt. Aber du hast Recht, im Internet findet man dazu überhaupt nichts^^.

Zum Thema Rückwärtsrollen: Wieder klassischen Automatikgetriebe: Dort ist bei Fahrstufe "D" immer ein Gang eingelegt (moderne Automatikgetriebe schalten da nach einer gewissen Zeit auch in den Leerlauf, aber das sei mal vernachlässigbar hier). Durch den Drehmomentwandler kannst du aber trotz eingelegtem Gang und laufenden Motor stehen. Allerdings wird so auch immer ein Drehmoment an die Räder übertragen. Das merkt man ja beim langsamen Rangieren, wo man nur mit der Bremse und komplett ohne Gas arbeitet. Bei einem normalen Hügel mit nicht allzu großer Steigung verhindert also schlicht der Motor selber, dass das Auto nach hinten rollt. Ist der Berg zu steil, reicht das natürlich nicht aus und da rollt auch ein Automatikfahrzeug nach hinten (Berganfahrassistenten in neuen Autos verhindern das natürlich).

Expertenantwort
von fuji415, Community-Experte für Auto, 4

Das Automatikgetriebe steuert Standgas und Gas geben den es gibt vom Gaspedal zum Motor keine direkte Verdingung weder über Seilzug oder Elektronisch die Befehle des Gaspedals gehen zum Automatikgetriebe welches diese an den Motor weiterleitet den mit dem Gaspedal wird auch das hoch und runterschalten im Getriebe gesteuert z. B. Kick Down  Befehl

 Die Kickdown-Funktion (Übergas) ist schon bei frühen Wandler-Automatikgetrieben mit rein hydraulischer Regelung zu finden. Über das bloße Vollgas hinaus wird dabei mittels Betätigung des Kickdownschalters am Anschlag des Gaspedals ein Signal an die Steuerung des Automatikgetriebes gesandt. 

Die Automatik schaltet in die Fahrstufe mit der bestmöglichen Beschleunigung und bringt den Motor auf hohe Drehzahlen. Zweckmäßig ist die Anwendung des Kickdowns vor allem bei Überholvorgängen.

Und das zurückrollen wird einfach durch bremsen verhindert wie beim Schalter oder auch per Handbremse  .

Oder den Berganfahrassistent der wie so vieles in den neuern Autos so überflüssig ist wie ein Hirntumor und nur für Leute die überhaupt nicht fahren können und immer am Berg in andere Fahrzeuge rollen  .

Unter einer Berganfahrhilfe oder einem Berganfahrassistent versteht man eine automatisierte Unterstützung für Kraftfahrzeuge beim Anfahren an Steigungen, durch die ein Zurückrollen verhindert wird. ...

https://de.wikipedia.org/wiki/Berganfahrhilfe

Antwort
von daCypher, 2

Bei klassischen Automatikgetrieben ist im Stand der erste Gang eingelegt (wenn der Hebel auf D steht). Dadurch, dass vor dem Getriebe ein Drehmomentwandler ist, kann der Gang auch bei laufendem Motor eingelegt sein. Wie der Drehmomentwandler funktioniert, kannst du dir bei Wikipedia durchlesen.

Das Rückwärtsrollen am Berg wird normalerweise verhindert, indem der Fahrer auf der Bremse steht. Wenn er von der Bremse runtergeht, zieht das Auto sofort nach vorne, weil halt der erste Gang eingelegt ist. Bei einem sehr starken Gefälle würde das Auto im Standgas wahrscheinlich trotzdem rückwärts rollen.

Kommentar von daCypher ,

Bei den mittlerweile immer öfter eingebauten automatisierten Schaltgetrieben gibt es oft einen Berganfahrassistenten, also die Bremse wird vom Auto noch kurz festgehalten, wenn man am Berg anfährt.

Antwort
von SirKermit, 1

Mein älterer Motorroller hat eine stufenlose Automatik, wie viele auch. Der Leerlauf wird dabei durch eine kleine Fliehkraftkupplung erreicht. Bei Erreichen einer Mindestdrehzahl kuppelt die ein und dann greift die Automatik.

siehe https://de.wikipedia.org/wiki/Variomatic

Das gibt es auch für Autos, IIRC sind das Volvos.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten