Was tut man gegen Depressionen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Erst muss man feststellen, ob man überhaupt Depressionen oder nur ein normales Tief hat. Dies macht gewöhnlich ein Arzt oder Psychologe.

Das was ich tun kann ist dir einen Hinweis zu geben. Depressionen sind die Hölle. Die Symptome einer Depression werden im internationalen Diagnoseverzeichnis ICD-10 festgehalen.

Bis man von einer Depression spricht, müssen mind. 2 Haupt und 3 Nebensymptome während mind. 2 Wochen dauerhaft und in klinisch relevanter Stärke vorhanden sein.

Hauptsymptome
- Freudlosigkeit und/oder Interessensverlust
- Antriebslosigkeit und/oder erhöhte Ermüdbarkeit
- Depressive Grundstimmung (negatives Denken, Hoffnungslosigkeit etc.)

Nebensymptome
- Schlafstörungen
- Suizidgedanken
- Psychomotorische Aktiviertheit oder Hemmung
- Vermindertes Konzentrationsvermögen
- Vermindertes Selbstwertgefühl/Selbstvertrauen
- Stark veränderter Appetit
- Schuldgefühle und/oder Entscheidungsschwierigkeiten

Behandelt tut man eine Depression in erster Linie mittels Psychotherapie. Bis diese wirkt können jedoch Monate, wenn nicht Jahre vergehen. Bei schwereren Depressionen werden häufig auch Medikamente verschrieben. Antidepressiva sind allerdings keine Glückspillen und mit starken Nebenwirkungen verbunden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich würde an deiner Stelle mit nem Psychologen reden. Der kann dir Tips geben. Umsetzen musst du das selbst, aber es hilft sich zu öffnen. Das ist ne ernste Sache. Lass dich nicht unterkriegen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist Pubertät im Jahre 2016. Ich geb nicht allein dir die Schuld ist schon seit längeren ein Phänomen das mir aufgefallen ist das sich jeder der mal eine Durststrecke oder Regenzeit durchmacht plötzlich für depressiv hält.
Als wäre es plötzlich schick mit sich selbst nicht im reinen zu sein. (Denke bei vielen steckt da eher ein sekundärer Krankheitsgewinn hinter.)

Pubertät ist ne ätzende Zeit für dich aber auch für dein direktes Umfeld. Das was du erlebst erleben abertausende andere 16 jährige ebenso tagtäglich und das seit Jahren.
Als es noch kein Internet gab haben die das nur schön mit sich selbst ausgemacht.

Trotzdem mal ein bisschen weniger jammern. Du hast schließlich keine echten Probleme da hat jemand mit dir Schluß gemacht... irgendwann kommst du drüber weg hab deinen herz schmerz schieb deinen Blues... aber Selbstmord und nichts macht mehr spass und wo soll der sinn hinter allem sein? Ach Bitte...
Da draussen gibt es Leute die haben richtig sch**ße gefressen die wurden aus ihren kaputten Familien geholt wegen häuslicher Gewalt oder weil der liebe Onkel abends gerne mal mit ins Bettchen kam, oder sie haben gesehen wie ihre schwester tragisch an krebs gestorben ist oder selber unschöne Diagnosen bekommen und die stehen jetzt im Leben sind Ärzte und Abteilungsleiter, Firmeninhaber oder Künstler. Die haben was aus sich gemacht trotz erlebten sch**ß und genießen jetzt das leben. Und die hatten echte Probleme!
Also komm klar und lass so abgedroschene Phrasen a la Das Leben macht keinen Sinn mehr... Das ist unglaubwürdig solange du keine echten Sorgen hast vorallem wenn du es hier breit postest.

Lies mal wieder ein Buch oder schau ne Doku und weg von Instagramm, Facebook und all den digitalen Höllentoren. Das durchlüftet das Gehirn und lässt einen mal wieder selber nachdenken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey, Also ich kann dir nicht sagen wie ernst es ist, woran es liegt, mit wem du darüber am besten redest, denn das wirst wenn es jemand weiss, wohl du am besten wissen.

Kurz: Ich gebe dir wahrscheinlich nicht die Traum antwort auf die du wartest die dir all die vielen fragen nimmt.

Ich würde mich selbst verstehen versuchen, denn meistens ist ja nicht das die Ursache was man denkt das es ist. im Prinzip gebe ich mir eine ausrede die ich dann denke dass das der Grund ist für die Situation in der ich nun bin, obwohl ich einen ganz anderen Grund hatte, denn mir einfach nicht selbst eingestehen wollte. Sage nicht das es bei dir genau so ist, aber studiere wie du denkst, mache Lebenserfahrung, auch mit anderen Menschen. Meistens ist es einfach die angst oder das man aus seiner konfortzone kommen muss was einem davon abhält das richtige zu tun. Vielleicht solltest du aber genau das tun. Und auch wenn du das leben einfach mal an dir vorbei ziehen lässt, glaub mir, wenn du an etwas Glaubst, wird es irgendeinmal eintretten. Sei es das Es neue Menschen in deinem Leben gibt, du erfolg haben wirst oder einfach frieden findest. Mit der Zeit.

Das ist nicht mein bester Beitrag und ich weiss nicht einmal ob dir diesen etwas helfen wird, jedoch gebe ich ehrlich zu, dass ich auch wie gerne ich dir helfen möchte nicht imstande dazu bin, denn wie du die dinge siehst kannst nur du beeinflussen.

Ich habe mir angewöhnt dinge nicht zu wiederholen. so entschuldige ich mich nicht zweimal, mach denn Fehler nicht zweimal und genauso beantworte ich eine frage nicht zweimal. An der Kreuzung mit der Auswahl zum leben oder mich umbringen habe ich das leben gewählt. jedoch macht es keinen sinn immer weider zur Kreuzung zurückzukehren. Man kommt nicht voran und es verdirbt das entschiedene in diesem Fall das Leben. Es ging mir dabei einfach darum einen "einfachen" Ausweg oder Plan B den ich nicht machen will aussortiere.

Kannst sonst etwas machen. egal wie viel sinn es macht für dich. Entscheide dich einfach dafür das zu machen was du willst und zwar jeden tag. sei es trainieren, zeichnen, lesen, .... Somit musst du dich nicht immer entscheiden ob du etwas machst, das dir mit Sicherheit helfen wird, daher es dich von solchen fragen wie das Leben ablänkt und du vorankommst, wodurch du eigentlich nur positives herausziehen kannst. Kurz. Mach einfach etwas. Oder Just do it....

Und hoffe das du mit der zeit langsam frieden findest und glücklich wirst.

Ich weiss dass das wahrscheinlich nicht der beste Beitrag ist aber ich kenne die Antwort echt nicht, hoffe dennoch alles gute ^^

Ps: du bist nicht alleine und auch nicht der einzige ;P

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Applebozz
21.11.2016, 23:34

Ich danke dir die Antwort finde ich sehr gut ich denke das ich mich mehr mit Basketball, ganz nebenbei meine Lieblingssportart, beschäftigen sollte das ist denke ich das einzige was mich wirklich ablenkt. Darf ich fragen wie alt du bist das du damit so viel Erfahrung hast?

0

Ich hasse so etwas .

Leute wie dich. Ihr seit schwach.

Du weißt doch garnicht was richtige Depressionen sind .
Das ist einfach nur eine down Phase was viele jugendliche haben.

Weißt du wir beide können gerne tauschen.

Du bekommst meine starken Depressionen. Nimmst jeden tag antidepressiva.
Bekommst meinen zeritzten Körper.
Gehst ab Montag auf eine geschlossene Station wegen suizidales verhalten .

Bist dein leben lang geprägt.
Bekommst nichts mehr alleine auf die reihe.
Hast keine Freunde mehr .
Du nimmst viel an Gewicht ab .
Kannst weder arbeiten noch zur Schule.

So auch wenn das hart klingt.
Reiß dich verdammt noch mal zusammen .

Schönem abend noch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Applebozz
21.11.2016, 23:13

Danke du hast mir gezeigt das es Leute gibt die noch tiefer als ich gesunken sind helfen tut mir das aber auch nicht

0
Kommentar von Charlieee001
21.11.2016, 23:14

Du bist nicht tief gesunken. Du hast dein Leben noch vor dir. Sprich mit Leuten und geh raus . Das hilft dir . Das war der Fehler den ich gemacht habe . Ich bin nicht mehr raus gegangen und habe keine Freunde mehr. super . beweg deinen Körper nach draußen.

0
Kommentar von Nightwing99
21.11.2016, 23:25

Noch tiefer gesunken? jetzt hör aber mal langsam auf und komm wieder klar... Das alles hier ist doch die reinste Farce nichts als Selbstmitleid und der Aufruf dich für nichts und wieder nichts zu bedauern... Du hast da mal jemanden der dir wirklich sagt wie es ist wie sch*iße die krankheit ist und wie dumm dein Verhalten und dein Thread hier und anstatt dich zu schämen und einzusehen das der ganze thread von dir ne ganz schwache nummer ist benutzt du das gesagte nur noch mehr für deine Show hier... Ich finds langsam bisschen eklig, ich meine wenn du dir den Fuß verstaucht springst du dann auch in den Rollstuhl und sagst den leuten "ich weiß nicht ob ich je wieder laufen kann?"

1