Frage von tjooo, 52

was tut das tagträumen mit mir und ist das normal?

hey leute ich glaube ich hab ein problem. es geht um tagsträumen, wenn man das was ich mache so nennen darf. ich träume die ganze zeit von dingen. egal was. ich träume davon beispielweise wie es ist einen freund zu haben. ok soweit so normal, aber ich steigere mich in sowas zu sehr rein .stell em ir zu viel vor , was kein anderer machen würde. desweiteren träum ich beispoielsweise wie ich singe auf der straße und plötzolich kommt ein star oder so, der den song geschrieben hat. wie man sieht sehr kidnscih. aber ich bin voll im bewusstsein. oder keine ahung das ich die welt vor irgdnwas rette. ich find das sehr unsinnig, aber wenn ich aufhöre, kommt das unbewusst wieder .meine erste frage ist, ist das bei vielen so, oder nur bei manche nmenschen , also wie ist das bei euch? zweitens hab ich das gefühl, dass ich mich eben da viel zu sehr reinsteigere, vergesse die welt von außen und so werden mir viele dinge egal, wie z.b. dass ich keinen freund hatte bis jetzt mit 18. ich hab zumindest das gefühl. was kann ich tun leute dagegen? ist das wirklich so, also dass ich beeinflusst werde oder bilde ich mir das ein? ic hbrauch eure hilfe

Antwort
von kawasemi2, 23

Natürlich ist das normal, mach dir keine Gedanken. Jeder hat Tagträume nur ebend manche wenn sie abschalten und manche einfach so, ich verstehe nicht warum du das so schlecht findest.
Ich finde das ist eine schöne Eigenschaft versuche nicht zwanghaft das zu unterlassen dann setzt du dich einem Druck aus.
Das mit dem beeinflussen ist schwer zu sagen, wenn du es dir zu sehr einredest dann schon.
Versuch einfach das mit den Tagträumen locker zu sehen es sind meist nur wirre Gedanken und du formst die ebend zu einem Bild, ich finde das ist was schönes! (:

Antwort
von Wuestenamazone, 23

Konzentrier dich auf das jetzt. Wenn du merkst es fängt wieder an dann mach gleich was anderes. Du verträumst den halben Tag. Oder mach mit Freunden was das lenkt auch ab.

Antwort
von BertRollmops, 16

Was mich aufhorchen lässt, ist die Eindringlichkeit, mit der Du Deine Not beschreibst. Das ist der Punkt, an dem es kritisch wird.

Die Intensität Deiner "Träume" können wir nicht einschätzen, aber Du fragst "ist das wirklich so, dass ich beeinflusst werde?"

Und das kann nur ein Arzt beurteilen. Zumindest Dein Hausarzt sollte Dir weiter helfen können. Probier' das doch mal aus, ja?

Alles Gute! :)

Antwort
von Tim774, 15

Also ich habe das immer wenn ich schlafe :-D z.B. wenn ich schlafe dabei Musik höre denke ich, ich singe das z.B. vor der ganzen Klasse und alle feiern das XD naja die Fantasie ist halt groß. Oder wenn ich mal verliebt war, träumte ich immer wie ich sie ,,rette" haha.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten